Neue Dezember-Ausgabe ab sofort im Zeitschriftenhandel erhältlich!
Am Online-Kongress kann jeder ganz bequem von zu Hause aus teilnehmen.

Am Online-Kongress kann jeder ganz bequem von zu Hause aus teilnehmen.

Gratis Online-Kongress zum Thema Meer

Vom 2. bis 13. November 2016 findet der kostenlose Online-Kongress Sea Awareness zum Thema Meer statt. Teilnehmen kann jeder, der sich dafür interessiert. Es werden 29 Experten unter anderem aus den Bereichen Meeresschutz, der Meeresbiologie und der Forschung interviewt.

Insgesamt werden 29 interressante Menschen bei dem Online-Kongress Sea Awareness vom 3. bis 13. November 2016 zum Thema Meer sprechen. Die Organisatorin Nina Premezzi hat für diesen kostenlosen Kongress Personen aus den Bereichen Meeresschutz, der Meeresforschung sowie Taucher und Haischützer gewinnen können. Unter anderem werden Kurt Amsler (Meeresschützer und Profi-Unterwasserfotograf), Dr. Erich Ritter (Haiforscher), Christian Redl (Apnoetaucher), Robert Marc Lehmann (Naturfotograf und Meeresbiologe) teilnehmen und über verschiedenen Themenschwerpunkte sprechen.

Wie funktioniert solch ein Online-Kongress?

Grundsätzlich kann jeder, der sich online anmeldet, mitmachen. Sobald man angemeldet bist, erhält man alle aktuellen Informationen per Email und man verpasst ganz sicher kein Interview. Der Kongress findet online zu Hause statt. Ab dem 3. November 2016 erhält man jeden Tag eine Email mit einem Link zu den jeweiligen Interviews. Die Interviews können dann 24 Stunden lang kostenlos bequem auf dem Computer, Handy, Laptop oder Tablet angeschaut werden.

Das sagt Nina Premezzi über sich selbst: „Seit Kind bin ich dem Wasser verbunden. Doch das Meer mit seinen Bewohnern ist meine grosse Liebe. Ich liebe alles vom grössten Hai bis zur kleinsten Nacktschnecke. Auf meinem zweiten Bildungsweg wurde ich Craniosacral-Therapeutin und begeisterte mich für die Wellen im Menschen und erforschte diese weiter durch Biodynamic Stillness und einer von mir selbst abgeänderten Art von Watsu, genannt WaterStillness. Fotografieren brachte mich noch mehr in die Achtsamkeit. Achtsamkeit für Farben, Tiere, Momente, Kraftorte und noch vieles mehr.
Doch mein Leben änderte sich vor allem im Oktober 2015 nach einigen Tauchgängen mit Tigerhaien auf den Bahamas und das, nachdem ich noch im Jahre 1991 nie einem Hai begegnen wollte.
Im Wasser zu liegen, zu schnorcheln und zu tauchen ‚erdet‘ mich, so komisch es sich anhört. Es hat mir geholfen meine Selbstliebe und Freiheit zu finden. Genau deswegen möchte ich, dass das Meer und seine Bewohner geschützt werden, damit dieses wichtige Element erhalten bleibt: Ohne Meer kein Leben!“

In diesem Video erklärt die Veranstalterin Nina Premezzi was genau das Thema des Online-Kongresses sein wird: