"Pures Adrenalin": Das neue TAUCHEN Heft Februar 2017 ist ab 19. Januar 2017 erhältlich!
Das Hurawalhi Island Resort bietet Luxus pur für seine Gäste.

Das Hurawalhi Island Resort bietet Luxus pur für seine Gäste. © Foto: Hurawalhi Island Resort

Malediven: Hurawalhi Island Resort und Manta Trust kooperieren

Das maledivische 5-Sterne-Luxusresort Hurawalhi Island Resort engagiert sich für den Erhalt der einmaligen Wasserwelten des Lhaviyani Atolls. Dazu kooperiert das Hideaway mit der Organisation Manta Trust, die sich für den weltweiten Schutz der Meere einsetzt.

Zusammen unterstützen die beiden Partner lokale Forschungs- und Umweltschutzprojekte und fördern einen sensiblen Umgang von Reisenden mit dem fragilen Unterwasser-Ökosystem um Hurawalhi.

Hurawalhi Island Resort: Kooperation mit Manta Trust

Die kristallklaren Gewässer der Inselgruppe faszinieren durch ihre spektakuläre Schönheit und das pulsierende Meeresleben mit Riesenmantas, Haien, Schildkröten und farbenprächtigen Korallen. Um diese Vielfalt und Ursprünglichkeit zu bewahren, veranschaulicht Hurawalhi Island Resort Gästen gemeinsam mit Manta Trust, wie sie auf einfache Weise zum Erhalt des einmaligen marinen Ökosystems beitragen können. Die weltweit tätige Organisation kann dabei ihre langjährige Erfahrung in der Umweltbildung und Freiwilligenarbeit zum Schutz der Meere einbringen. Sie zeigt, dass sich bereits durch achtsames Verhalten und kleine Gesten eine nachhaltige positive Wirkung erzielen lässt.

Das Hurawalhi Island Resort ist für sein einzigartiges Unterwasser-Restaurant bekannt.

Das Hurawalhi Island Resort ist für sein einzigartiges Unterwasser-Restaurant bekannt. Foto: Hurawalhi Island Resort

Hurawalhi Island Resort: Gäste gezielt informieren

Gezielte Informationen sollen Gästen helfen, den Schutz von Korallenriffen und Meerestieren mit unbeschwerten Schnorchel- und Tauchgängen zu vereinbaren. Manta Trust verdeutlicht, dass Entdecker des Unterwasserparadieses vor allem Berührungen vermeiden sollten. Meerestiere erschrecken leicht und fühlen sich dann bei der Nahrungsaufnahme und in ihrem Paarungsverhalten gestört. Ebenso sollten die extrem empfindlichen Korallen nur mit den Augen bewundert werden.

Video: So schön ist Hurawalhi