"Pures Adrenalin": Das neue TAUCHEN Heft Februar 2017 ist ab 19. Januar 2017 erhältlich!
Neuer Wassersport: Raydiving. Dabei wird man mit einem Rayboard durchs Wasser gezogen.

Neuer Wassersport: Raydiving. Dabei wird man mit einem Rayboard durchs Wasser gezogen.

Raydiving – ein brandneuer Unterwassersport

Ein Surfboard kennt jeder. Tauchen auch. Ein Board zum Tauchen aber ist neu!

Raydiving ist ein brandneuer Unterwassersport. Die Entwicklung des optimalen Rayboards ist nun nach sieben Jahren abgeschlossen. Gordian Gasch, der in Mallorca beheimatete Erfinder dieser Wassersportart, startet nun seine Crowdfunding-Kampagne auf der Plattform Indiegogo um diese Boards in großerer Stuckzahl fertigen zu konnen.

Die Rayboards sind umweltvertraglich, handgefertigte Einzelanfertigungen aus Birkenholz. Die Boards konnen uber den Funsport hinaus weit mehr. Sie helfen zum Beispiel bei Ruckenbeschwerden und werden derzeit in Hurghada sogar erfolgreich bei gehandicapten Menschen in eingesetzt.

Auch beim Crowdfunding geht Raydiver neue Wege. Um die Unterstutzung teilen zu konnen, gibt es nun Raycoins. Diese kann man gemeinsam sammeln und zum Beispiel gegen ein Rayboard eintauschen. Sharing auch beim Support. Das passt ins Raydiver-Konzept.

Bis jetzt wurden alle Ausgaben von Gordian Gasch aus eigner Tasche finanziert. Nach nun sieben Jahren der Entwicklung mit dem finalen Prototyp „RX2“ gibt es schon erste Vorgesprache mit einem moglichen Vertriebspartner. Darum braucht es Geld fur die Produktion der ersten handgefertigten Serie der Rayboards. Hierfur hat Gordian die Crowdfundingplattform indiegogo.com gewahlt.

Benotigt werden in Summe 28 000 Euro. Als Dankeschon gibt es fur die Spender eine handsignierte, exklusive Indiegogo limited Edition, die von Caps uber Boards vieles umfasst. Hier könnt ihr euch über das Projekt informieren: www.raydiver.com