TAUCHEN - aktuell - news 2014-09-02T11:48:00Z &copy;2014 Jahr Top Special Verlag Jahr Top Special Verlag tag:tauchen.de TAUCHEN, Europas große Tauchzeitschrift, liefert alle Infos rund um den Tauchsport: von Tauchausrüstung und Tauchausbildung über Tauchreisen bis zur UW-Fotografie. JTSV-Feedcreator http://www.tauchen.de/content/header/logo.jpg Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8224 2014-09-02T11:48:00Z 2014-09-02T11:48:00Z News: TAUCHEN-Leserreise nach Jordanien <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_180"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8224&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12064_5_leserreise_Petra_Schatzhaus_01__1.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;F. Schneider</div></div><p><strong>Bei der <span style="font-weight: bold;">TAUCHEN</span>-Leserreise nach Jordanien sind noch einige wenige Restplätze verfügbar. Schnell buchen und ein einmaliges Abenteuer erleben! <br /></strong></p>Erleben Sie mit uns Tauchen im Roten Meer, einzigartige Kulturschätze, Wu&#776;ste und orientalische Lebensart!<br /> <br /> Jordanien ist neben seinen kulturellen Höhepunkten ein Land voll einzigartiger landschaftlicher Schönheit. Darum beginnt unsere Leserreise auch mit einer Rundreise, die wir...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8224&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Bei der <span style="font-weight: bold;">TAUCHEN</span>-Leserreise nach Jordanien sind noch einige wenige Restplätze verfügbar. Schnell buchen und ein einmaliges Abenteuer erleben! <br /> Erleben Sie mit uns Tauchen im Roten Meer, einzigartige Kulturschätze, Wu&#776;ste und orientalische Lebensart!<br /> <br /> Jordanien ist neben seinen kulturellen Höhepunkten ein Land voll einzigartiger landschaftlicher Schönheit. Darum beginnt unsere Leserreise auch mit einer Rundreise, die wir angereichert haben mit einer Jeepsafari durchs Wadi Rum, &quot;Petra by Night&quot; im Schein von 2000 Kerzen und einem Kochkurs, in dem Sie lernen, arabische Vorspeisen zuzubereiten. <br /> <span style="font-weight: bold;">Tauchen im Roten Meer</span><br /> Die zweite Woche verbringen Sie im wunderschönen 5-Sterne Strandhotel Radisson Blu, von hier starten Sie Ihre Tauchgänge mit den Extra Divers. Meisterfotograf und <span style="font-weight: bold;">TAUCHEN</span>-Mitarbeiter Norbert Probst wird die Reise begleiten. Die Tour findet vom 8. bis zum 23. November 2014 statt. Preise & Leistungen & Buchung <span style="font-weight: bold;">Preise:</span> Unterbringungen im Doppelzimmer 2299 Euro pro Person, Einzelzimmer 2799 Euro pro Person.<br /> <span style="font-weight: bold;">Leistungen:</span> Flug mit Turkish Airlines ab allen größeren deutschen Flughäfen via Istanbul, alle Übernachtungen mit Fru&#776;hstu&#776;ck und 3 x Abendessen, 10 Tauchgänge inkl. Flasche und Blei am Hausriff bzw. mit Bootsund Bustransfers je nach Spot, alle Transfers, Eintrittsgelder, Rundreiseprogramm wie ausgeschrieben mit deutschsprachiger Reiseleitung, Touristenvisa.<br /> <br /> <span style="font-weight: bold;">Exklusivreise fu&#776;r TAUCHEN-Leser von Orca/itsmysport</span><br /> Infos und Buchungen: Itsmysport Touristik Gmbh, Tel. 08031/188 50, <a href="http://www.orca.de" target="_blank">www.orca.de</a>, E-Mail: <a href="mailto:info@orca.de" target="_blank">info@orca.de</a><br /> <span style="font-weight: bold;">Programmablauf</span><br /> <span style="font-style: italic;">8. November:</span> abends Abflug aus Deutschland nach Istanbul<br /> <span style="font-style: italic;">9. November:</span> Weiterflug nach Aqaba mit Flug TK818 aus Istanbul um 3.00 Uhr, Begrüßung am Flughafen Aqaba und Transfer zum Hotel Days Inn*** o. ä. (ÜF)<br /> <span style="font-style: italic;">9. November:</span> der Morgen steht zur freien Verfügung. Am Nachmittag Fahrt ins Wadi Rum und zweistündige Jeepsafari durch die atemberaubende Mondlandschaft. Übernachtung in Petra, Amra Palace Hotel*** o. ä.(ÜF)<br /> <span style="font-style: italic;">10. November:</span> Petra: Wanderung durch die Felsenschlucht Sik, dem Schatzhaus des Pharao, Besichtigung der Felsengräber, des Theaters und der Stadtanlage, Wanderung zum Opferplatz, Übernachtung in Petra, Amra Palace Hotel*** o. ä. (ÜF)<br /> <span style="font-style: italic;">11. November:</span> Weiterfahrt auf der alten Königsstraße Richtung Norden, Besichtigung der Kreuzritterburg Shobak und der Stadt Karak mit Burg, Fahrt durch die Landschaft des Wadi Mujib, Übernachtung im Dead Sea Hotel &amp; Spa**** am Ufer des Toten Meeres (HP)<br /> <span style="font-style: italic;">12. November:</span> halber Tag zur freien Verfügung am Toten Meer, Weiterfahrt, Besuch der antiken Stadt Gerasa aus dem 6. Jahrtausend v. Chr, Ankunft in Amman und Übernachtung im Hotel Toledo*** o.ä.(ÜF)<br /> <span style="font-style: italic;">13. November:</span> Fahrt ins Jordantal mit Besichtigung von Pella und den antiken Ausgrabungen von Umm Qais, Übernachtung in Amman, Hotel Toledo*** o.ä. (ÜF)<br /> <span style="font-style: italic;">14. November:</span> Stadtrundfahrt Amman mit König-Abdullah-Moschee und Besuch eines typischen arabischen Marktes, anschließend Besuch der östlich von Amman gelegenen Wüstenschlösser, Hotel Toledo*** o. ä.(ÜF) Am Abend &quot;Den Kochlöffel schwingen mit Einheimischen&quot;: jordanisch-arabisch kochen im Restaurant &quot;Beit Sitti&quot; inmitten der historischen Altstadt von Amman<br /> <span style="font-style: italic;">15. November:</span> Rückfahrt nach Aqaba, auf dem Weg Besichtigung der St.-Georgs-Kirche von Madaba und des Mount Nebo. Marktbesuch in Aqaba, Ankunft im Anschlusshotel Radisson Blu Tala Bay*****<br /> <span style="font-style: italic;">15. bis 23. November:</span> Radisson Blu Tala Bay*****, DZ, ÜF. 10 Tauchgänge mit den Extra Divers inklusive Flasche und Blei am Hausriff bzw. inklusive Boots- und Minibustransfer je nach Spot.<br /> <span style="font-style: italic;">19. November:</span> gemeinsames Abendessen im Restaurant Ali Baba Aqaba<br /> <span style="font-style: italic;">23. November:</span> Abflug mit TK819 um 4.00 Uhr<br /> <br /> <span style="font-weight: bold;">Exklusivreise für TAUCHEN-Leser von Orca/itsmysport </span><br /> Infos und Buchungen: Itsmysport Touristik Gmbh, Tel. 08031/1885-0, <a href="http://www.orca.de" target="_blank">www.orca.de</a>, e-Mail: <a href="mailto:info@orca.de" target="_blank">info@orca.de</a><br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8221 2014-09-01T04:43:00Z 2014-09-01T04:43:00Z News: Fünf zahlen, sechs verreisen! <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8221&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12060_5_rogertours_sipalay_6f5_2014.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Roger Tours</div></div><p><strong>Roger Tours hat mit seinen Partnertauchbasen und -resorts auf den Philippinen ein interessantes Angebot für kleinere Tauchgruppen zusammengestellt: Die sechste Person reist günstiger oder sogar kostenlos mit <br /></strong></p>Bei der Aktion &quot;5 zahlen, 6 verreisen&quot; ist die 6. Person je nach Angebot entweder bezüglich Unterkunft oder Tauchen kostenfrei - oft sind sogar Tauchen, Unterkunft und Transfer vollständig ohne Kosten. Dieses Angebot ist somit ideal für Gruppen, Tauchshops und Familien. Die Aktion gilt für...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8221&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Roger Tours hat mit seinen Partnertauchbasen und -resorts auf den Philippinen ein interessantes Angebot für kleinere Tauchgruppen zusammengestellt: Die sechste Person reist günstiger oder sogar kostenlos mit <br /> Bei der Aktion &quot;5 zahlen, 6 verreisen&quot; ist die 6. Person je nach Angebot entweder bezüglich Unterkunft oder Tauchen kostenfrei - oft sind sogar Tauchen, Unterkunft und Transfer vollständig ohne Kosten. Dieses Angebot ist somit ideal für Gruppen, Tauchshops und Familien. Die Aktion gilt für einige bestimmte Resorts auf den Philippinen und ist gültig von Juli bis November 2014 und Juli bis November 2015. Die Resorts können auch miteinander kombiniert werden. Infos und teilnehmende Resorts sind hier aufrufbar: <a href="http://tinyurl.com/Rogertours-aktion" target="_blank">http://tinyurl.com/Rogertours-aktion</a>. Info: <a href="http://www.rogertours.com" target="_blank">www.rogertours.com</a><br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8220 2014-08-29T09:39:00Z 2014-08-29T09:39:00Z News: Apnoemeisterschaften im Zürichsee <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8220&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12059_5_apnoe_Swiss_Champs_2014_Leif_und_Elli.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Tauchcenter Freiburg</div></div><p><strong>Erfolgreicher Start bei den Schweizer Apnoemeisterschaften: Elisabeth Hummel holt deutschen Apnoe-Rekord zurück nach Freiburg<br /></strong></p>Am 23. August 2014 wurde in der Schweiz die Schweizer Meisterschaft im Zürichsee im Tieftauchen ausgetragen. Dabei waren auch die Freiburger Athleten&#160;Elisabeth Hummel und Leif Cornelissen vom Apnoeteam des Freiburger Tauchcenters. Leif konnte mit einem Tauchgang in die dunkle Tiefe des Zürichse...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8220&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Erfolgreicher Start bei den Schweizer Apnoemeisterschaften: Elisabeth Hummel holt deutschen Apnoe-Rekord zurück nach Freiburg<br /> Am 23. August 2014 wurde in der Schweiz die Schweizer Meisterschaft im Zürichsee im Tieftauchen ausgetragen. Dabei waren auch die Freiburger Athleten&#160;Elisabeth Hummel und Leif Cornelissen vom Apnoeteam des Freiburger Tauchcenters. Leif konnte mit einem Tauchgang in die dunkle Tiefe des Zürichsees die Silbermedaille in der Disziplin &quot;Constant Weight&quot; (der Taucher taucht aus eigener Kraft am Seil entlang ab und wieder auf) holen. Noch erfolgreicher war aus deutscher Sicht nur die Mannschaftskameradin Elisabeth Hummel. Kürzlich wurde ihr von Doris Hovermann der deutsche Rekord in der Disziplin &quot;Constant Weight&quot; im See streitig gemacht. Sie überbot Hummels Rekord um einen Meter auf 47 Meter. Bei schlechten Sichtbedingungen und kaltem Wasser gelangen ihr ein Tauchgang auf 48 Meter Tiefe, was ihr den zweiten Deutschen Rekord in ihrer Apnoekarriere bescherte. Sowohl in dieser Disziplin als auch in der Disziplin &quot;Free Immersion&quot; mit 40 Meter (der Athlet zieht sich am Seil entlang nach unten und nach oben) war Elisabeth Hummel die stärkste Athletin und holte zweimal Gold. Elisabeth Hummel ist in einer hervorragenden Form für die anstehende Weltmeisterschaft im Freitauchen im September auf Sardinien. Bester Athlet bei den Männern, war wieder einmal der Schweizer Peter Colat. Info: <a target="_blank" href="http://www.tauchcenter-freiburg.de">www.tauchcenter-freiburg.de</a><br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8219 2014-08-29T06:00:00Z 2014-08-29T06:00:00Z News: Seehunde schieben heute Spätschicht! <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8219&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12058_5_09_02_Nicole-Fischer_Seehund_JSteffenGEOMAR_original.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;J. Steffen, Geomar</div></div><p><strong>Mit einigen besonderen Attraktionen beteiligt sich auch das Aquarium des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel in diesem Jahr an der Kieler Museumsnacht am 29. August 2014, in deren Rahmen viele Museen der Landeshauptstadt ihre Pforten bis in den späten Abend geöffnet haben<br /></strong></p>So manch einer kennt die netten Gesellen schon vom Spaziergang entlang der Kiellinie &#8211; fröhlich schwimmen sie vor sich hin oder lungern faul auf ihren Decks in der Sonne. Auch am Freitag, den 29. August 2014, warten die Seehunde des Aquariums GEOMAR zwischen 19 und 24 Uhr auf neugierige Besuch...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8219&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Mit einigen besonderen Attraktionen beteiligt sich auch das Aquarium des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel in diesem Jahr an der Kieler Museumsnacht am 29. August 2014, in deren Rahmen viele Museen der Landeshauptstadt ihre Pforten bis in den späten Abend geöffnet haben<br /> So manch einer kennt die netten Gesellen schon vom Spaziergang entlang der Kiellinie &#8211; fröhlich schwimmen sie vor sich hin oder lungern faul auf ihren Decks in der Sonne. Auch am Freitag, den 29. August 2014, warten die Seehunde des Aquariums GEOMAR zwischen 19 und 24 Uhr auf neugierige Besucher. Alles rund um das Leben der Robben ist das Thema des diesjährigen Sonderprogramms zur Kieler Museumsnacht.<br /> <br /> Für einen spannenden Abend ist gesorgt: Um 21 Uhr gibt es eine kommentierte Seehundfütterung, die von sogenannten &#8222;Progressive Ambient Soundscapes&#8220; begleitet wird. Musiker Gerd Weyhing bringt auf seiner E-Gitarre, kombiniert mit Fußpedalen, Laptop und weiteren technischen Musikgeräten, intensive akustische und elektronische Klangstücke auf die Bühne. Außerdem sollen Unterwasserbilder aus den Aquariumsbecken auf einer Leinwand gezeigt werden. &#8222;Bei gutem Wetter schicken wir auch unseren kleinen Mini-ROV Tauchroboter ins Wasser und projizieren Bilder live aus dem Hafenbecken&#8220;, sagt Ralf Traulsen, technischer Mitarbeiter und Tierpfleger des Aquariums. Studenten der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel stehen zudem für Fragen zur Lebensweise, Nahrungsaufnahme und zu den verschiedenen Arten von Seehunden zur Verfügung.<br /> <br /> Karten für die Gesamtveranstaltung gibt es im Vorverkauf ab sechs Euro. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren haben freien Eintritt. In den Tickets sind außerdem Bus und Fähre enthalten.<br /> <br /> Weitere Infos: <br /> <a href="http://www.geomar.de" target="_blank">www.geomar.de</a><br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8218 2014-08-27T12:34:00Z 2014-08-27T12:34:00Z News: Strategische Allianz <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8218&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12057_5_oceanic_xcel_zus2014.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;</div></div><p><strong>Oceanic wird ab September den Vertrieb der XCEL-Tauchanzüge übernehmen <br /></strong></p>Ab dem 1. September 2014 wird die Oceanic Tauchsport GmbH den Vertrieb der Sparte Tauchanzüge von XCEL übernehmen. Die langjährige Erfahrung des Neopren-Spezialisten mit einem breiten Neopren-Sortiment und die europaweite Vertriebsstruktur von Oceanic bilden die Basis für eine erfolgreiche Zusammena...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8218&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Oceanic wird ab September den Vertrieb der XCEL-Tauchanzüge übernehmen <br /> Ab dem 1. September 2014 wird die Oceanic Tauchsport GmbH den Vertrieb der Sparte Tauchanzüge von XCEL übernehmen. Die langjährige Erfahrung des Neopren-Spezialisten mit einem breiten Neopren-Sortiment und die europaweite Vertriebsstruktur von Oceanic bilden die Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Darüber hinaus wird das XCEL-Europalager nach Deutschland verlegt, um eine noch bessere Lieferfähigkeit zu gewährleisten. Oceanic verfügt in Europa über ein Vertriebsnetz, das 26 Länder umfasst. Bereits auf der Messe &quot;InterDive&quot;, die vom 18. bis 21. September 2014 in Friedrichshafen stattfindet, präsentieren sich die beiden Firmen zusammen. Infos: <a href="http://www.oceanic.de" target="_blank">www.oceanic.de</a>, <a href="http://www.xcelwetsuits.com" target="_blank">www.xcelwetsuits.com</a><br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8217 2014-08-23T06:00:00Z 2014-08-23T06:00:00Z News: Helmtauchen am Goitzschesee in Bitterfeld <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8217&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12055_5_HelmtauLAND_409.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Falk Wieland</div></div><p><strong>Am zweiten Augustwochenende vom 08. bis 10. August 2014 kamen auf der Tauchbasis Bernsteinsee am Goitzschesee bei Bitterfeld die Experten der Historischen Tauchergesellschaft e. V. mit Interessierten und Fans zusammen. In einer kleinen Freilichtausstellung konnten zahlreiche Besucher verschiedene alte Lungenautomaten aus der Zeit kurz nach der Erfindung des Reglers durch Cousteau und Gagnan bewundern<br /></strong></p>Besonderes Interesse fanden alte tschechische Armeetauchgeräte mit Scheibenwischer an der Maske, aus Reichsbahnlampen gefertigte historische Kameragehäuse, ostdeutsche Panzertauchretter und diverse Taucherhelme von Dräger bis Hagenuk. Das Gerät mit der größten Tiefenzulassung war ein über 50 Jahre a...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8217&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Am zweiten Augustwochenende vom 08. bis 10. August 2014 kamen auf der Tauchbasis Bernsteinsee am Goitzschesee bei Bitterfeld die Experten der Historischen Tauchergesellschaft e. V. mit Interessierten und Fans zusammen. In einer kleinen Freilichtausstellung konnten zahlreiche Besucher verschiedene alte Lungenautomaten aus der Zeit kurz nach der Erfindung des Reglers durch Cousteau und Gagnan bewundern<br /> Besonderes Interesse fanden alte tschechische Armeetauchgeräte mit Scheibenwischer an der Maske, aus Reichsbahnlampen gefertigte historische Kameragehäuse, ostdeutsche Panzertauchretter und diverse Taucherhelme von Dräger bis Hagenuk. Das Gerät mit der größten Tiefenzulassung war ein über 50 Jahre alter russischer IDA-59 Trimix-U-Boot-Tauchretter, der seinerzeit angeblich Notaufstiege aus bis zu 600 Meter Tiefe gestatten sollte und aus Tiefen bis zu 300 Metern auch benutzt worden sein soll. <br /> Die besondere Attraktion der Veranstaltung war das Helmtauchen in Praxis. Hier konnten die Probanden über eine betonierte Boots-Slipanlage in den klaren See hineinstapfen und in etwa drei bis sechs Meter Tiefe am Grund herumlaufen. Die zu Lande 80 bis 90 Kilogramm schweren Ausrüstungen waren auch im Wasser nicht leicht zu bewegen, zumal die Taucher, jeweils bestückt mit pro Paar über vierzig Pfund schweren &#8222;Bleilatschen&#8220;, teilweise durch einen dichten Teppich hakender Wasserpflanzen laufen mussten. Zuweilen standen die Taucher auch wie Außerirdische in orangem Nebel, wenn Eisenockerablagerungen des Grundes aus der Braunkohlenvergangenheit des Sees aufgewirbelt wurden.<br /> <b>Vorgänger des Rebreathers </b><br /> Praktisch getaucht wurden drei verschiedene Helmtauchausrüstungen: ein Dräger-Lufthelm (auch Dräger-Standard-Helm), ein russischer Drei-Bolzenhelm, der auch an Dräger-Anzügen passt, und als absolutes Highlight ein Dräger DM-40. Bei letzterem handelt es sich um einen frühen Rebreather, der Helmtaucher trägt mit Kalkbehälter, Sauerstoff- und Luftflasche seine Atemgasversorgung mit sich und zieht nur Seil und Telefonkabel hinter sich her.<br /> Heute würde man dieses Gerät unter die halbgeschlossenen Kreislaufgeräte (SCR) einreihen. Das &#8222;SCR mit Kupferhelm&#8220; gestattete seinerzeit maximal Tauchgänge von bis zu 40 Meter Tiefe sowie vier Stunden Dauer und wurde bereits ab 1915 produziert. Das Dräger DM-40 wurde von Thomas Müller vorgestellt und die anwesenden Experten waren sich einig, dass dieses Gerät den höchsten Grad an Originalität der praktisch getauchten Helm-Ausrüstungen aufwies.<br /> <br /> Hintergrundinfos zu Helmtauchen und Veranstaltern:&#160; <br /> <a href="http://www.tauchlehrer.com" target="_blank">www.tauchlehrer.com</a><br /> <a href="http://www.lekies.de" target="_blank">www.lekies.de</a><br /> <a href="http://www.helmtauchen.de " target="_blank">www.helmtauchen.de </a><br /> <a href="http://www.bleilatschen.de" target="_blank">www.bleilatschen.de <br /> </a><br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8216 2014-08-22T06:00:00Z 2014-08-22T06:00:00Z News: NABU und Deutsches Meeresmuseum vereint gegen Müll im Meer <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8216&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12054_5_IMG_2512.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;NABU / F. Paulin</div></div><p><strong>Die NABU-Dialogreise gegen Plastikmüll im Meer ist am vergangenen Freitag, 15.08.2014, im Stralsunder Hafen beendet worden. Eine Woche lang segelten NABU-Aktive auf dem Traditionssegler &#8222;Lovis&#8220; gemeinsam mit Wissenschaftlern und Projektpartnern entlang der Ostseeküste &#8211; von Schleswig-Holstein bis Mecklenburg-Vorpommern &#8211; und reinigten Strände, organisierten Fachgespräche und diskutierten mit Küstenkommunen über Ideen und Konzepte, um den Mülleintrag ins Meer zu verringern<br /></strong></p>Zur Abschlussveranstaltung in Stralsund kündigten das Deutsche Meeresmuseum (DMM) und der NABU an, die Zusammenarbeit zum Schutz der Meere vor Plastikmüll zu verstärken. Geplant seien Fachveranstaltungen und Ausstellungskonzepte sowie die Entwicklung von Ideen zur Reduktion von Mülleinträgen in die ...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8216&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Die NABU-Dialogreise gegen Plastikmüll im Meer ist am vergangenen Freitag, 15.08.2014, im Stralsunder Hafen beendet worden. Eine Woche lang segelten NABU-Aktive auf dem Traditionssegler &#8222;Lovis&#8220; gemeinsam mit Wissenschaftlern und Projektpartnern entlang der Ostseeküste &#8211; von Schleswig-Holstein bis Mecklenburg-Vorpommern &#8211; und reinigten Strände, organisierten Fachgespräche und diskutierten mit Küstenkommunen über Ideen und Konzepte, um den Mülleintrag ins Meer zu verringern<br /> Zur Abschlussveranstaltung in Stralsund kündigten das Deutsche Meeresmuseum (DMM) und der NABU an, die Zusammenarbeit zum Schutz der Meere vor Plastikmüll zu verstärken. Geplant seien Fachveranstaltungen und Ausstellungskonzepte sowie die Entwicklung von Ideen zur Reduktion von Mülleinträgen in die Ostsee. &#8222;Kein Plastik Meer&#8220; lautet das Motto des diesjährigen Themenjahres im DMM. Der NABU beteiligt sich an der abschließenden Aktionswoche vom 20. bis 24. Oktober mit einer öffentlichen Sortierung von Abfällen, die im Rahmen des &#8222;Fishing for Litter&#8220;-Projektes in der Ostsee gesammelt wurden. Anfang 2015 wollen DMM und NABU gemeinsam zu einem Fachworkshop in Stralsund einladen. NABU-Leiter Meeresschutz Kim Detloff: &#8222;Plastikabfälle sind eine Bedrohung für unzählige Meerestiere. Robben und Seevögel können sich darin verfangen oder daran ersticken, wenn sie den Müll mit ihrer natürlichen Nahrung verwechseln. Aber auch Fischer sind betroffen, wenn sich der Müll in ihren Netzen verfängt und Küstenkommunen müssen viel Geld für die Beseitigung des Mülls ausgeben. Wichtig ist es, neben der Politik und Wirtschaft auch die Öffentlichkeit für das Thema zu sensibilisieren. Daher freuen wir uns, dass das Deutsche Meeresmuseum über seine Arbeit gezielt zur Aufklärung über die Gefahr von Plastikabfällen beiträgt und hier sein Engagement mit dem NABU weiter ausbauen will.&#8220; &#8222;Seit der Eröffnung unseres Aktionsjahresjahres &#8218;Kein Plastik Meer&#8216; am 20. Mai 2014 haben über 250 000 Besucher die dazugehörigen Ausstellungsstationen im MEERESMUSEUM und OZEANEUM sowie in der Stralsunder Kulturkirche St. Jakobi erkundet. Sie zeigen sich bewegt und angesprochen von der Müll-Problematik im Meer. <br /> Der NABU zog eine positive Bilanz der Dialog-Reise unter dem Motto &#8222;Segel setzen für Meere ohne Plastik&#8220;. Zum Programm der Segeltour gehörten mehrere Workshops und Fachgespräche, Reinigungsaktionen sowie Info-Stände und ein Filmabend. Ein Höhepunkt war der Start der Kooperation zwischen dem NABU und dem Land Schleswig-Holstein für einen flächendeckenden Ausbau der Initiative &#8222;Fishing for Litter&#8220;. Fischer können den auf See mitgefangenen Müll an Bord ihrer Schiffe holen und im Hafen in den vorgesehenen Containern entsorgen. Insgesamt beteiligen sich bereits neun Häfen und etwa 70 Fischer an der Initiative. In Mecklenburg-Vorpommern beteiligt sich heute der Hafen in Sassnitz an der &#8222;Fishing for Litter&#8220; Initiative. Neben den laufenden Reinigungs- und Monitoringaktivitäten des Landes gibt es auch Gespräche zwischen Landesregierung und NABU, wie &#8222;Fishing for Litter&#8220; an den Küsten Mecklenburg-Vorpommerns flächendeckend etabliert werden kann. Die Reise mit der &#8222;Lovis&#8220; ist Teil des Projekts &#8222;Regionale Maßnahmen gegen Müll in Nord und Ostsee&#8220; und wird vom Umweltbundesamt (UBA) und dem Bundesumweltministerium unterstützt. <br /> <br /> Weitere Infos: <br /> <a href="http://www.nabu.de" target="_blank">NABU.de</a><br /> <a href="http://www.ozeaneum.de " target="_blank">ozeaneum.de </a><br /> <br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8212 2014-08-20T05:14:00Z 2014-08-20T05:14:00Z News: Safaga Paradise Divers ist jetzt IDC-Center <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8212&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12053_5_safaga_paradise_nic_temu.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;H. Hoepfner</div></div><p><strong>Good news aus Ägypten: Die Tauchbasis Safaga Paradise Divers bildet nun auch PADI-Tauchlehrer aus. Der erste Instructor Development Course läuft im November 2014 <br /></strong></p>Wer sein Divemaster- oder Assistant-Instructor-Brevet in der Tasche hat, kann ab sofort auch bei Safaga Paradise seine Tauchlehrerprüfung samt Vorbereitungskurs (IDC) absolvieren. Der erste Kurs findet vom 17. bis zum 30. November 2014 statt und kostet 1050 Euro. Es sind noch Plätze frei! Weitere In...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8212&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Good news aus Ägypten: Die Tauchbasis Safaga Paradise Divers bildet nun auch PADI-Tauchlehrer aus. Der erste Instructor Development Course läuft im November 2014 <br /> Wer sein Divemaster- oder Assistant-Instructor-Brevet in der Tasche hat, kann ab sofort auch bei Safaga Paradise seine Tauchlehrerprüfung samt Vorbereitungskurs (IDC) absolvieren. Der erste Kurs findet vom 17. bis zum 30. November 2014 statt und kostet 1050 Euro. Es sind noch Plätze frei! Weitere Infos zu den Kursvoraussetzungen und zur Basis findet ihr auf <a target="_blank" href="http://www.safaga-paradise.de">www.safaga-paradise.de</a><br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8211 2014-08-19T05:55:00Z 2014-08-19T05:55:00Z News: Neuer Tauchcomputer <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8211&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12052_5_heinrichs_weikamp_ostc_sport2014.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Heinrichs weikamp</div></div><p><strong>Mit dem &quot;OSTC sport&quot; bringt Heinrichs Weikamp einen Tauchcomputer auf den Markt, der extra für Sporttaucher entwickelt wurde <br /></strong></p>Der Freiburger Hersteller war bisher vor allem für Tauchcomputer für das technische Tauchen bekannt, nun gibt es auch ein eigenes Modell für Sporttaucher, das einfacher zu bedienen und deutlich günstiger ist. Der &quot;OSTC sport&quot; rechnet mit drei Gasen bis zu 100 Prozent Nitrox und kann auch i...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8211&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Mit dem &quot;OSTC sport&quot; bringt Heinrichs Weikamp einen Tauchcomputer auf den Markt, der extra für Sporttaucher entwickelt wurde <br /> Der Freiburger Hersteller war bisher vor allem für Tauchcomputer für das technische Tauchen bekannt, nun gibt es auch ein eigenes Modell für Sporttaucher, das einfacher zu bedienen und deutlich günstiger ist. Der &quot;OSTC sport&quot; rechnet mit drei Gasen bis zu 100 Prozent Nitrox und kann auch im Apnoe-Modus getaucht werden. Die beiden Deko-Modelle, die zur Auswahl stehen, können ganz einfach mit Konservatismus-Faktoren angeglichen werden. In das silberfarbene Aluminium-Gehäuse ist ein 3D-Kompass integriert. Im Tauchmodus hat der &quot;OSTC sport&quot; eine besonders große Anzeige, die durch den farbigen TFT-Bildschirm jederzeit ablesbar ist &#8211; ob bei Sonnenschein oder im dunklen See. Ab September 2014 ist der &quot;OSTC sport&quot; für 495 Euro im Online-Shop von Heinrichs Weikamp erhältlich. Infos: <a href="http://www.heinrichsweikamp.com" target="_blank">www.heinrichsweikamp.com</a><br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8210 2014-08-16T06:00:00Z 2014-08-16T06:00:00Z News: Bonex-Scooter bei den Austrian Divers am Attersee <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8210&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12050_5_20140803_113431.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Austrian Divers</div></div><p><strong>Die Tauchbasis am Attersee bietet ab sofort Tauchen mit Scooter-Antrieb für Sport- und Profitaucher. Die Geräte der Marke &quot;Bonex&quot; ziehen Interessierte mühelos Kilometerweit durchs Wasser. So lassen sich leicht auch weit entfernte Tauchplätze erreichen oder einfach die Geschwindigkeit unter Wasser genießen. <br /> <br /></strong></p>Laut Herstellerangaben sind die Scooter von Bonex weltweit die leichtesten und ausdauerndsten ihrer Art. Ab sofort kann man bei den Austrian Divers &quot;Schnupperscootern&quot;, einen Kurs machen, einen Scooter leihen oder bei Kaufinteresse verschiedene Modelle testen. Infos gibt es jederzeit im Sh...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8210&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Die Tauchbasis am Attersee bietet ab sofort Tauchen mit Scooter-Antrieb für Sport- und Profitaucher. Die Geräte der Marke &quot;Bonex&quot; ziehen Interessierte mühelos Kilometerweit durchs Wasser. So lassen sich leicht auch weit entfernte Tauchplätze erreichen oder einfach die Geschwindigkeit unter Wasser genießen. <br /> <br /> Laut Herstellerangaben sind die Scooter von Bonex weltweit die leichtesten und ausdauerndsten ihrer Art. Ab sofort kann man bei den Austrian Divers &quot;Schnupperscootern&quot;, einen Kurs machen, einen Scooter leihen oder bei Kaufinteresse verschiedene Modelle testen. Infos gibt es jederzeit im Shop in Unterach am Attersee.<br /> <br /> Weitere Infos: <br /> www.austrian-divers.at<br /> <br /> <br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8206 2014-08-14T06:00:00Z 2014-08-14T06:00:00Z News: Emperor Divers mit weiterem neuen Liveaboard auf den Malediven <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8206&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12049_5_Emperor_Atoll_moored.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Emperor Divers</div></div><p><strong>Nach dem großen Erfolg des ersten Tauchsafarischiffs &quot;Voyager&quot;, hat das Unternehmen ein weiteres Boot namens &quot;Atoll&quot; mit ins Programm genommen<br /></strong></p>Die &quot;MV Emperor Atoll&quot; ist ein kleines Liveaboard für maximal zwölf Taucher, das in Male startet und<br /> dessen Route so konzipiert ist, den Reisenden eine einzigartige Malediven-Erfahrung zu ermöglichen.<br /> Sieben Tage an Board des luxuriösen Schiffs kosten inklusive aller essentie...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8206&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Nach dem großen Erfolg des ersten Tauchsafarischiffs &quot;Voyager&quot;, hat das Unternehmen ein weiteres Boot namens &quot;Atoll&quot; mit ins Programm genommen<br /> Die &quot;MV Emperor Atoll&quot; ist ein kleines Liveaboard für maximal zwölf Taucher, das in Male startet und<br /> dessen Route so konzipiert ist, den Reisenden eine einzigartige Malediven-Erfahrung zu ermöglichen.<br /> Sieben Tage an Board des luxuriösen Schiffs kosten inklusive aller essentiellen Leistungen und 17 Tauchgängen und ohne Flüge ab 988 Britische Pfund. <br /> &#160;<br /> Weitere Infos<br /> <a href="http://www.maldives.emperordivers.com" target="_blank">www.maldives.emperordivers.com</a><br /> <a href="mailto:info@emperordivers.com" target="_blank">info@emperordivers.com</a><br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8205 2014-08-13T06:00:00Z 2014-08-13T06:00:00Z News: Neues von Ammonite <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8205&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12048_5_Ammonite.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Ammonite</div></div><p><strong>Neues aus dem Hause Ammonite: Die &quot;Accu-Thermo Tanks&quot; sind da! Und da garantieren nicht nur Licht - sondern auch Wärme.<br /></strong></p>Die brandneuen &quot;Accu-Thermo Tanks&quot; von Ammonite gibt es in den Kapazitäten 10, 18 und 24 Amperestunden. Sie kommen mit weistufigem Magnetschalter, separatem Anschluss für Lampenköpfe, Batteriekapazitätsindikator durch LED und mit dem intelligenten E/O-Management-System, das die Spannung...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8205&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Neues aus dem Hause Ammonite: Die &quot;Accu-Thermo Tanks&quot; sind da! Und da garantieren nicht nur Licht - sondern auch Wärme.<br /> <p>Die brandneuen &quot;Accu-Thermo Tanks&quot; von Ammonite gibt es in den Kapazitäten 10, 18 und 24 Amperestunden. Sie kommen mit weistufigem Magnetschalter, separatem Anschluss für Lampenköpfe, Batteriekapazitätsindikator durch LED und mit dem intelligenten E/O-Management-System, das die Spannung abschaltet, wenn kein Stecker mehr gesteckt ist. Außerdem sind Lithium-Ionen Akkus verbaut. <br /> </p> <p>Ausgeliefert werden die &quot;Accu-Thermo Tanks&quot; mit Ladegerät im Transportkoffer sowie mit der neuen 3-Jahres-Garantie &#8222;AmmoPower&#8220;. Die Versionen kosten 769 Euro (10 Amperestunden), 859 Euro (18 Amperestunden) sowie 998 Euro (24 Amperestunden). <br /> </p> <p>Weitere Infos: <a href="http://www.ammonitesystem.de" target="_blank">www.ammonitesystem.de</a><br /> </p> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8204 2014-08-12T06:00:00Z 2014-08-12T06:00:00Z News: Action-Sport: Jubiläum in Nordhausen <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8204&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12051_5_Banner_747_25jahreactionsport1.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Action-Sport</div></div><p><strong>Action-Sport wird 25 Jahre alt und feiert seinen Geburtstag zusammen mit Subgear und Scubapro am 6. und 7. September 2014 Sundhäuser See. Vorbeischauen lohnt sich.<br /></strong></p>Am 6. und 7. September lädt Action-Sport anlässlich seines 25. Jubiläums an den Sundhäuser See ein - getaucht werden kann auch in der UW-Stadt &quot;Nordhusia&quot;. <br /> Mit dabei sind auch Subgear und Scubapro, deren Equipment man tauchen kann, außerdem sind ein Bullriding-Wettbewerb geplant un...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8204&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Action-Sport wird 25 Jahre alt und feiert seinen Geburtstag zusammen mit Subgear und Scubapro am 6. und 7. September 2014 Sundhäuser See. Vorbeischauen lohnt sich.<br /> Am 6. und 7. September lädt Action-Sport anlässlich seines 25. Jubiläums an den Sundhäuser See ein - getaucht werden kann auch in der UW-Stadt &quot;Nordhusia&quot;. <br /> Mit dabei sind auch Subgear und Scubapro, deren Equipment man tauchen kann, außerdem sind ein Bullriding-Wettbewerb geplant und diverse Workshops, abends gibt es Live-Band und Cocktails sowie Feuerwerk und Lichtshow. Beginner können an Schnuppertauchkursen teilnehmen.<br /> <br /> Weitere Infos: <a href="http://www.as-shops.de/tauchshops/reisenundevents/25-jahre-action-sport-das-event" target="_blank">www.as-shops.de</a><br /> <br /> <br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8203 2014-08-10T06:00:00Z 2014-08-10T06:00:00Z News: Rabattaktion auf Roatan <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8203&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12045_5_AKR_363_cmyk1_extended.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Anthonys Key Resort</div></div><p><strong>Das &quot;Anthony's Key Resort&quot; auf Roatan in Honduras bietet aufgrund der großen Beliebtheit wieder einen Spezialpreis für Tauch-, Schnorchel- und Resortkombinationen an<br /></strong></p>Der Hotel- und Tauchbasisbetreiber &quot;Anthony's Key Resort&quot; bietet für den Mitreisenden einen Rabatt von 50% auf das ausgewählt Hotel-, Tauch- oder Schnorchelpaket auf alle in 2014 angetretenen Reisen. Das heißt, die ertse Person bezahlt den vollen Preis und die zweite Person erhält den Nach...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8203&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Das &quot;Anthony's Key Resort&quot; auf Roatan in Honduras bietet aufgrund der großen Beliebtheit wieder einen Spezialpreis für Tauch-, Schnorchel- und Resortkombinationen an<br /> Der Hotel- und Tauchbasisbetreiber &quot;Anthony's Key Resort&quot; bietet für den Mitreisenden einen Rabatt von 50% auf das ausgewählt Hotel-, Tauch- oder Schnorchelpaket auf alle in 2014 angetretenen Reisen. Das heißt, die ertse Person bezahlt den vollen Preis und die zweite Person erhält den Nachlass. <br /> <br /> Der Reiseveranstalter weist darauf hin, dass nach eigenen Angaben die Restplätze sehr schnell vergeben sind. Der Preis für ein Resort-Paket beginnt ab etwa 800 US-Dollar ohne Flug. <br /> <br /> Alle Informationen und Bedingungen: <br /> <a href="http://www.anthonyskey.com " target="_blank">www.anthonyskey.com</a><br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8202 2014-08-09T06:00:00Z 2014-08-09T06:00:00Z News: Mit individuellem Reiseprogramm nach Galapagos <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8202&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12044_5_DSC09593.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Extratour</div></div><p><strong>Die Galapagos Inseln im pazifischen Ozean sind ein einzigartiges Ökosystem mit einer spektakulären Tierwelt, sowohl über als auch unter Wasser. Die Mitarbeiterin Magdalena Derda des göttinger Tauchreiseveranstalters extratour hat einen längeren Zeitraum auf Galapagos und auf dem Festland in Ecuador gelebt und gearbeitet. Sie hat nun ein wunderschönes Reiseprogramm für Touren auf den Archipel zusammengestellt.<br /></strong></p>Da sie sich bestens vor Ort auskennt, gibt sie auch gern einige Geheitipps weiter. Interessierte können sich ihr persönliches Wunschprogramm anfordern und sich bei extratour Tauchreisen von Magdalena Derda beraten lassen. Eine Woche inkl. Flu&#776;gen, Flugsteuern, einer Nacht in Quito, Inlandsflu&#...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8202&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Die Galapagos Inseln im pazifischen Ozean sind ein einzigartiges Ökosystem mit einer spektakulären Tierwelt, sowohl über als auch unter Wasser. Die Mitarbeiterin Magdalena Derda des göttinger Tauchreiseveranstalters extratour hat einen längeren Zeitraum auf Galapagos und auf dem Festland in Ecuador gelebt und gearbeitet. Sie hat nun ein wunderschönes Reiseprogramm für Touren auf den Archipel zusammengestellt.<br /> Da sie sich bestens vor Ort auskennt, gibt sie auch gern einige Geheitipps weiter. Interessierte können sich ihr persönliches Wunschprogramm anfordern und sich bei extratour Tauchreisen von Magdalena Derda beraten lassen. Eine Woche inkl. Flu&#776;gen, Flugsteuern, einer Nacht in Quito, Inlandsflu&#776;gen, sieben Nächten auf Galapagos inklusive Fru&#776;hstu&#776;ck, Inseltouren und acht Tauchgängen gibt es pro Person schon ab 3925 Euro.<br /> <br /> Information und Buchung:<br /> <a href="mailto:info@extratour-tauchreisen.de" target="_blank">info@extratour-tauchreisen.de</a><br /> <a href="http://www.extratour-tauchreisen.de" target="_blank">www.extratour-tauchreisen.de</a><br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8201 2014-08-08T06:00:00Z 2014-08-08T06:00:00Z News: Diverland Embudu mit Spezialpreis bis Ende September 2014 <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8201&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12043_5_Embudu_von-Osten_Airshot.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Diverland</div></div><p><strong>Die Taucherinsel am Nordrand des Süd-Male-Atolls legt eine Sommeraktion auf. Noch bis Ende September heißt es &quot;2 für 1&quot;: Zwei mal sechs Tage Non-Limit-Tauchen gibt es zum günstigen Preis von nur einem Non-Limit-Tauchpaket<br /></strong></p>Die Aktion gilt rückwirkend vom 01.08. bis zum 30.09.2014 und auch für alle Taucher, die dieses Tauchpaket schon direkt über Diverland gebucht haben. Gegebenenfalls wird der bereits bezahlte Betrag für das zweite Non-Limit-Tauchen-Paket direkt auf der Insel von der Basis zurückerstattet und ausbezah...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8201&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Die Taucherinsel am Nordrand des Süd-Male-Atolls legt eine Sommeraktion auf. Noch bis Ende September heißt es &quot;2 für 1&quot;: Zwei mal sechs Tage Non-Limit-Tauchen gibt es zum günstigen Preis von nur einem Non-Limit-Tauchpaket<br /> Die Aktion gilt rückwirkend vom 01.08. bis zum 30.09.2014 und auch für alle Taucher, die dieses Tauchpaket schon direkt über Diverland gebucht haben. Gegebenenfalls wird der bereits bezahlte Betrag für das zweite Non-Limit-Tauchen-Paket direkt auf der Insel von der Basis zurückerstattet und ausbezahlt.<br /> &#160;<br /> Info und Buchungen: <br /> <a href="mailto:embudu@diverland.com " target="_blank">embudu@diverland.com </a><br /> <a href="http://www.diverland.com" target="_blank">www.diverland.com</a><br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8200 2014-08-07T06:00:00Z 2014-08-07T06:00:00Z News: Rabattaktion von Scubapro <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8200&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12042_5_meridian1tauchcomputer.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Scubapro</div></div><p><strong>Der Equipmenthersteller Scubapro bietet die Tauchcomputer der Baureihe &quot;Meridian&quot; in einem Sommersale stark reduziert an <br /></strong></p>Die &quot;Meridian&quot;-Tauchcomputer mit Saphirglas sind formschön und lassen sich als Armbanduhr am Handgelenk tragen. Sie zeichnen sich besonders dadurch aus, dass sie gleichermaßen kompakt und robust sind, sowie dank einzigartiger Herzfrequenzmessung das Tauchen für den Benutzer noch sicherer m...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8200&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Der Equipmenthersteller Scubapro bietet die Tauchcomputer der Baureihe &quot;Meridian&quot; in einem Sommersale stark reduziert an <br /> Die &quot;Meridian&quot;-Tauchcomputer mit Saphirglas sind formschön und lassen sich als Armbanduhr am Handgelenk tragen. Sie zeichnen sich besonders dadurch aus, dass sie gleichermaßen kompakt und robust sind, sowie dank einzigartiger Herzfrequenzmessung das Tauchen für den Benutzer noch sicherer machen. <br /> <br /> Die Rabattaktion läuft noch bis zum 15. Oktober 2014. <br /> <br /> Weitere Infos: <br /> <a href="http://www.scubapro.com " target="_blank">www.scubapro.com </a><br /> <br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8199 2014-08-06T06:00:00Z 2014-08-06T06:00:00Z News: „Paradiese in Gefahr“: Tolle Riffdokumentation erscheint <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8199&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12039_5_WB_ReeferMadness_WEB.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;The Waterbrothers</div></div><p><strong>Morgen erscheint erstmals eine DVD der kanadischen &#8222;Waterbrothers&#8220; in Deutschland. Die beiden produzieren packende Dokus rund um das Thema Wasser. Zu sehen gibt es auf der neuen DVD unter anderem einen beeindruckenden Trip zum Mesoamerikanischen Korallenriff<br /></strong></p>In Kanada haben die Waterbrothers Alex und Tyler Mifflin eine TV-Serie, deren Episoden sich ums Thema Wasser drehen. Alex hat Umweltwissenschaften studiert, während sein Bruder Tyler sich schon an der Universität dem Filmemachen hingab. Die beiden sind somit das perfekte Team &#8211; und das merkt m...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8199&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Morgen erscheint erstmals eine DVD der kanadischen &#8222;Waterbrothers&#8220; in Deutschland. Die beiden produzieren packende Dokus rund um das Thema Wasser. Zu sehen gibt es auf der neuen DVD unter anderem einen beeindruckenden Trip zum Mesoamerikanischen Korallenriff<br /> In Kanada haben die Waterbrothers Alex und Tyler Mifflin eine TV-Serie, deren Episoden sich ums Thema Wasser drehen. Alex hat Umweltwissenschaften studiert, während sein Bruder Tyler sich schon an der Universität dem Filmemachen hingab. Die beiden sind somit das perfekte Team &#8211; und das merkt man. Auf der DVD, die morgen erscheint, sind drei Folgen ihrer Serie zu sehen: Ausflüge zu den bunten Korallenriffen der Karibik, den schmelzenden Eismassen der Arktis und den großen Seen Nordamerikas. Jede Folge ist randvoll mit spannender Info über die Natur und die Veränderungen, die sie durchmacht. Trotz des vielen Wissens, das vermittelt wird, ist die Serie lustig und macht Spaß: Die beiden Brüder blödeln herum oder denken sich tolle Stunts aus, wie zum Beispiel das Angeln in Mounty-Uniform auf einem Wakeboard.<br /> Was wirklich heraussticht, ist die tolle Struktur der Sendung. Alle Facetten eines Themas werden abgedeckt und außerordentlich gut miteinander vernetzt. Mit einfachen Erklärungen vermitteln die beiden Überblick und umfangreiches Verständnis komplexer Ökosysteme.&#160; In Kombination mit den eindrucksvollen Aufnahmen sind die Filme ein Muss für Taucher und andere Naturliebhaber.<br /> Wer kann, schaut sich das Spektakel auf der Originalsprache an, da die deutsche Übersetzung über das Englische gelegt ist, sodass man beide Tonspuren gleichzeitig hören kann. Wir wünschen uns für die nächsten Folgen eine bessere Synchronisation!<br /> Die DVD kostet 12,99 Euro, eine Blu-ray 14,99 Euro und die 3D-Blu-ray gibt es für 17,99 Euro ab morgen im Handel. Viel Spaß!<br /> <br /> Weitere Infos:<br /> <a target="_blank" href="http://www.TheWaterBrothers.tv">www.TheWaterBrothers.tv</a><br /> <br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8197 2014-08-05T06:00:00Z 2014-08-05T06:00:00Z News: Garnelenzucht bedroht Seegraswiesen in Südchina <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8197&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12033_5_Seegras_mit_Stern_WEB.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Dieuwke Hoeijmakers, ZMT</div></div><p><strong>Garnelen sind lecker. Am besten am Spieß mit etwas Zitrone gegrillt. Doch woher kommen sie? Häufig stammen die Shrimps und Scampis aus Aquakulturen in Südasien. Immerhin besser als im Meer gefangen, denken Sie jetzt? Falsch. Lesen Sie hier, was Aquakultur wirklich bedeutet<br /></strong></p>Die Teiche sind eng aneinandergereiht, an der ganzen Küste entlang. Randvoll mit den kleinen Krebstierchen, die sich so gut verkaufen. Mit einem Zuwachs von durchschnittlich 8,8 Prozent pro Jahr nimmt die Produktion von Fischen und Meeresfrüchten aus Aquakulturen weltweit rasant zu, wobei China das ...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8197&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Garnelen sind lecker. Am besten am Spieß mit etwas Zitrone gegrillt. Doch woher kommen sie? Häufig stammen die Shrimps und Scampis aus Aquakulturen in Südasien. Immerhin besser als im Meer gefangen, denken Sie jetzt? Falsch. Lesen Sie hier, was Aquakultur wirklich bedeutet<br /> Die Teiche sind eng aneinandergereiht, an der ganzen Küste entlang. Randvoll mit den kleinen Krebstierchen, die sich so gut verkaufen. Mit einem Zuwachs von durchschnittlich 8,8 Prozent pro Jahr nimmt die Produktion von Fischen und Meeresfrüchten aus Aquakulturen weltweit rasant zu, wobei China das Land mit den meisten solcher Anlagen ist.<br /> Das Problem bei diesen Zuchtteichen ist, dass ihre ungefilterten Abwässer direkt ins Meer geleitet werden. Die Küstengewässer erhalten so zusätzliche Nähr- und Schwebstoffe &#8211;&#160; zum Beispiel die Nahrungsabfälle und Exkremente der Zuchttiere. &#8222;Wir konnten den Weg der Abwässer aus den Zuchtteichen bis ins Zellgewebe der Seegräser einige Kilometer vor der Küste verfolgen&#8220;, so Dr. Tim Jennerjahn vom Leibniz-Zentrum für Marine Tropenökologie (ZMT) in Bremen.<br /> <b>Mehr Nährstoffe &#8211; das klingt doch eigentlich nicht schlecht. </b><br /> Manche Lebewesen benötigen allerdings das Gegenteil: Klares, nährstofffreies Wasser. So ist es bei Korallenriffen und so ist es bei Seegraswiesen. Die einzigen, die sich über die zusätzlichen Nährstoffe freuen sind die Algen, die als Aufsitzerpflanzen auf dem Seegras wachsen. Bei normalem Bewuchs ist das für das Seegras kein Problem. Vermehren sich die Algen allerdings aufgrund vermehrten Nährstoffeintrags, überwuchern sie die Gräser vollkommen, sodass diese kein Licht mehr abkriegen. Das brauchen sie aber dringend zur überlebenswichtigen Photosynthese. Schwebstoffe trüben das Wasser, was den gleichen Effekt hat. Außerdem kurbeln die Aquakulturabfälle die Bildung von giftigen Schwefelverbindungen an, denen die Wiesen ausgesetzt sind. All das führt zu folgender Gleichung: Mehr Zuchtteiche = Weniger Seegras. Wissenschaftler vom ZMT konnten jetzt nachweisen, dass mit steigender Anzahl der Zuchtteiche die Artenvielfalt und die Wuchsdichte der Seegräser abnimmt.<br /> <b>Warum ist Seegras überhaupt wichtig? </b><br /> Ohne weit auszuholen und vom ökologischen Gleichgewicht zu faseln, kann man kurz zusammenfassen, dass Seegraswiesen eine Art Kinderstube sind. Sie bieten wichtigen Schutz für Jungfische und Schalentiere. Außerdem ist das Gras eine bedeutsame Futterquelle für größere Meereslebewesen wie Schildkröten und Seekühe. Klimatologisch gesehen sind die Wiesen eine Kohlenstoffsenke, also ein Reservoir, das CO<sup>2</sup> aufnimmt. Das Seegras nimmt das im Meerwasser gelöste CO<sup>2</sup> auf und speichert es in seinen Halmen, was der Erderwärmung entgegen wirkt.<br /> Seegraswiesen bedecken weltweit eine Fläche von schätzungsweise 18 Millionen Hektar. Vor einigen Jahren schätzte ein internationales Autorenteam den ökonomischen Wert dieses Lebensraums auf 19.000 US Dollar pro Jahr und Hektar &#8211; mehr als doppelt so viel wie Mangroven, Korallenriffen oder dem tropischen Regenwald zugeschrieben wurde. Durch den Rückgang des Seegraswiesenbestands von jährlich 7% ist die Artenvielfalt in tropischen Küstengebieten akut bedroht. Das Zentrum für Marine Tropenökologie wird daher seine Untersuchungen zur Reaktion der Seegraswiesen auf Umweltveränderungen in den kommenden Jahren intensivieren.<br /> <br /> Weitere Infos:<br /> <a target="_blank" href="http://www.zmt-bremen.de/29.7.14.html">www.zmt-bremen.de/29.7.14.html</a><br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8193 2014-08-04T06:00:00Z 2014-08-04T06:00:00Z News: Nikon Salzkammergut UW-Trophy <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8193&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12020_5_UW_Trophy_HHois_WEB.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Harald Hois</div></div><p><strong>Das Topevent der deutschsprachigen UW-Fotografieszene findet diesen Herbst am (oder besser: im) österreichischen Wolfgangsee statt. Wer sich dem lustigen Live-Shootout und der Jury stellt, dem winken tolle Preise im Wert von 20.000 Euro<br /></strong></p>Alle zwei Jahre findet der Live-Wettbewerb mit echtem Lokalkolorit statt. Dieses Jahr vom 9. bis 12. Oktober und erstmals am Wolfgangsee, der etwa 40 Kilometer östlich von Salzburg liegt. Die Seen des Salzkammergutes zählen zu den bliebtesten Süßwasser-Tauchrevieren Europas, egal ob für Gerätetauche...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8193&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Das Topevent der deutschsprachigen UW-Fotografieszene findet diesen Herbst am (oder besser: im) österreichischen Wolfgangsee statt. Wer sich dem lustigen Live-Shootout und der Jury stellt, dem winken tolle Preise im Wert von 20.000 Euro<br /> Alle zwei Jahre findet der Live-Wettbewerb mit echtem Lokalkolorit statt. Dieses Jahr vom 9. bis 12. Oktober und erstmals am Wolfgangsee, der etwa 40 Kilometer östlich von Salzburg liegt. Die Seen des Salzkammergutes zählen zu den bliebtesten Süßwasser-Tauchrevieren Europas, egal ob für Gerätetaucher oder Apnonisten. Attersee, Traunsee, Hallstättersee, Wolfgangsee, Gosausee und viele andere sind längst über den Status von taucherischen Geheimtipps hinausgewachsen und bieten atemberaubende Motive für Unerwasserfotografen. Schirmherr und Kooperationspartner ist der Tauchsportverband Österreich (TSVÖ). Der gesonderte Apnoefotowettbewerb wird in Kooperation mit Aqua Planet ausgerichtet.<br /> Am Freitag gibt es zunächst das Check-In und den Ausrüstungsverleih an der Tauchbasis, ein Meet &amp; Greet und ein gemeinsames Abendessen. Am Samstag und Sonntag findet der eigentliche Wettbewerb statt, bei dem Taucher nach der Formatierung ihrer Speicherkarte bis zu vier Stunden lang im See auf Fotojagd gehen können. Am Sonntagabend erfolgt die Siegerehrung und der Preisverleih.<br /> Dank der verschiedenen Kategorien gibt es sehr gute Gewinnchancen. Die Einsteiger-, sowie die Fortgeschrittenen-Kategorie wird jeweils unterteilt in Makro und Weitwinkel. Dazu kommen die beiden Apnoe-Kategorien Kompaktklasse und D-SLR/CSC-Klasse, sowie die Länderwertung. Zu gewinnen gibt es tolle Nikon-Kameras, Tauchreisen und &#8211;Kreuzfahrten in den Oman, auf die Malediven und nach Papua-Neuguinea inklusive Tauchen und Vollpension. Außerdem zu nennen ist die Fotoausrüstungsversicherung mit der Laufzeit von einem Jahr und eine Hotelübernachtung für 2 Personen inklusive Frühstück am Wolfgangsee.<br /> <br /> Weitere Infos und Anmeldung unter:<br /> <a target="_blank" href="http://www.salzkammergut-uw-trophy.at"> www.salzkammergut-uw-trophy.at</a><br /> <br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8192 2014-08-03T06:00:00Z 2014-08-03T06:00:00Z News: Neuester Trend: Flyboarding mit Raketenrucksack <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8192&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12019_5_Flyboarding_IruFushi_WEB.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;The Sun Siyam</div></div><p><strong>Wem reiner Strand- und Tauchurlaub zu langweilig ist, der kann ja mal das breit gefächerte Sportangebot des &#8222;The Sun Siyam&#8220; auf der Malediveninsel Iru Fushi ausprobieren. Beim Flybaorden -&#160; das ein bisschen an den Erzfeind Spidermans, den &#8222;Grünen Kobold&#8220;, erinnert, der sich auf einem fliegenden Gleiter durch die Luft bewegt - kommt garantiert kein Inselkoller auf<br /></strong></p>Anschnallen, Düsen an und abheben! Flyboarding ist der neueste Clou auf Iru Fushi, wo Gäste das Meer in vollen Zügen genießen können. Mit einer Art Raketenrucksack, einem sogenannten Wasser-Jetpack fliegen Sportskanonen durch die Luft oder gleiten durchs Wasser. Sie stehen in Boots, die auf einem Br...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8192&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Wem reiner Strand- und Tauchurlaub zu langweilig ist, der kann ja mal das breit gefächerte Sportangebot des &#8222;The Sun Siyam&#8220; auf der Malediveninsel Iru Fushi ausprobieren. Beim Flybaorden -&#160; das ein bisschen an den Erzfeind Spidermans, den &#8222;Grünen Kobold&#8220;, erinnert, der sich auf einem fliegenden Gleiter durch die Luft bewegt - kommt garantiert kein Inselkoller auf<br /> Anschnallen, Düsen an und abheben! Flyboarding ist der neueste Clou auf Iru Fushi, wo Gäste das Meer in vollen Zügen genießen können. Mit einer Art Raketenrucksack, einem sogenannten Wasser-Jetpack fliegen Sportskanonen durch die Luft oder gleiten durchs Wasser. Sie stehen in Boots, die auf einem Brett befestigt und durch einen Schlauch mit einem Boot verbunden sind. Wasser wird durch unterhalb des Brettes angebrachte Jet-Düsen gepumpt und mit dieser Schubkraft wird der Traum vom Fliegen bis in 15 Metern Höhe Wirklichkeit. 30 Minuten kosten 175 USD (zirka 130 EUR), bei einer einstündigen Session sind Gäste mit&#160; 330 USD (zirka 244 EUR) mit von der Partie.<br /> <br /> &#8222;Flyboarding ist sensationell! Diese Aktivität ist eine fantastische Ausweitung unseres großen Wassersportangebotes wie Kiteboarden, Windsurfen, Jet-Ski-fahren und Segeln&#8220;, so Abdulla Thamheed, General Manager im The Sun Siyam Iru Fushi. &#8222;Wir hoffen, dass die Gäste diese Erfahrung genießen und freuen uns darauf, ihnen bald noch weitere Aktivitäten anbieten zu können.&#8220;<br /> <br /> Des Weiteren bietet das &#8222;The Sun Siyam&#8220; Hochseefischen, Wanderungen, Schnorchelsafaris und natürlich auch Tauchen an. Das Resort ist in maledivischem Besitz und liegt im Noonu Atoll. Es beherbergt seine Gäste in insgesamt 221 Strandvillen und Over-Water Bungalows, die in 40 Minuten mit dem Wasserflugzeug ab Malé zu erreichen sind. Außerdem gibt es einen großzügigen Spa-Bereich mit 20 Behandlungszimmern, elf internationale Restaurants und einen Kid&#8217;s Club. <br /> <br /> Weitere Infos:<br /> <a href="http://www.thesunsiyam.com" target="_blank">www.thesunsiyam.com</a><br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8191 2014-08-02T06:00:00Z 2014-08-02T06:00:00Z News: Mit dem Smartphone auf Tauchstation <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8191&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12018_5_LifeProof_Water_WEB.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;LifeProof</div></div><p><strong>Das Handy mit aufs Tauchboot oder zum Schnorcheln nehmen? Unterwasservideos mit dem iPhone machen und noch am Strand auf Facebook posten, zusammen mit dem Selfie beim Chillen auf der Luftmatraze, umgeben von türkisfarbenem Meer? Können Sie machen. Mit den LifeProof-Hüllen für Smartphones und Tablets<br /></strong></p>Die Schutzverpackungen des kalifornischen Herstellers sind wasser-, staub- und schneedicht sowie stoßfest. Damit eignen sie sich nicht nur fürs Tauchen und Schnorcheln, sondern sind auch in alltäglicheren Lebenssituationen überaus praktisch: Zum Beispiel, wenn sie beim Kochen mit ölverschmierten Fin...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8191&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Das Handy mit aufs Tauchboot oder zum Schnorcheln nehmen? Unterwasservideos mit dem iPhone machen und noch am Strand auf Facebook posten, zusammen mit dem Selfie beim Chillen auf der Luftmatraze, umgeben von türkisfarbenem Meer? Können Sie machen. Mit den LifeProof-Hüllen für Smartphones und Tablets<br /> Die Schutzverpackungen des kalifornischen Herstellers sind wasser-, staub- und schneedicht sowie stoßfest. Damit eignen sie sich nicht nur fürs Tauchen und Schnorcheln, sondern sind auch in alltäglicheren Lebenssituationen überaus praktisch: Zum Beispiel, wenn sie beim Kochen mit ölverschmierten Fingern das Rezept nochmal nachschlagen möchten oder bei der Gartenarbeit und dem Werkeln in der Garage. Sie können ihr Smartphone zum Sport oder auf&#8217;s Festival mitnehmen, ohne, dass besondere Vorsicht geboten ist.<br /> Die Hüllen von LifeProof sind die schlankesten der sogenannten &#8222;Rugged Cases&#8220;, also der Smartphonehülsen für den Outdoorgebrauch. Sie erlauben vollständigen Zugriff af alle Knöpfe, Ports, Funktionen und Zubehör. Eine antireflexionsbeschichtete Kameralinse sichert höchste Bildqualität und auch die maximale Tonübertragung und Klangqualität ist sichergestellt. <br /> Erhältlich sind die Handyschützer für das Apple iPhone 4 bis 5s sowie das Samsung Galaxy S3 bis S5 und außerdem für das Apple iPad, iPad Air und iPad Mini. Es gibt zwei verschiedene Varianten: Einmal als LifeProof fre mit integrierter Bildschirmfolie oder als LifeProof nüüd für die Puristen, die nichts zwischen sich und ihren Touchscreen kommen lassen. Beide haben die Rundumschutz-Funktion.<br /> Beliebte Extras sind das &#8222;LifeJacket&#8220;, dass im Notfall als Boje agiert und das Telefon im Wasser niciht untergehen lässt, das Armband zum Joggen und Schwimmen sowie die wasserfesten Adapter, die mit entsprechenden Kopfhörern sogar Musikhören im Wasser ermöglichen. Und wer träumt schon nicht von einem seichten Rifftauchgang mit musikalischer Untermalung von Frank Sinatra, Bach oder der Lieblingsrockband?<br /> Eine Möglichkeit, die LifeProof Produkte genauer kennen zu lernen, gibt es auf der IFA, der internationalen Funkaustellung, vom 5. bis 10. September in Berlin.<br /> <br /> Weitere Infos:<br /> <a href="http://www.lifeproof.com" target="_blank">www.lifeproof.com</a><br />