TAUCHEN - aktuell - news 2014-08-20T05:14:00Z &copy;2014 Jahr Top Special Verlag Jahr Top Special Verlag tag:tauchen.de TAUCHEN, Europas große Tauchzeitschrift, liefert alle Infos rund um den Tauchsport: von Tauchausrüstung und Tauchausbildung über Tauchreisen bis zur UW-Fotografie. JTSV-Feedcreator http://www.tauchen.de/content/header/logo.jpg Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8212 2014-08-20T05:14:00Z 2014-08-20T05:14:00Z News: Safaga Paradise Divers ist jetzt IDC-Center <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_180"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8212&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12053_5_safaga_paradise_nic_temu.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;H. Hoepfner</div></div><p><strong>Good news aus Ägypten: Die Tauchbasis Safaga Paradise Divers bildet nun auch PADI-Tauchlehrer aus. Der erste Instructor Development Course läuft im November 2014 <br /></strong></p>Wer sein Divemaster- oder Assistant-Instructor-Brevet in der Tasche hat, kann ab sofort auch bei Safaga Paradise seine Tauchlehrerprüfung samt Vorbereitungskurs (IDC) absolvieren. Der erste Kurs findet vom 17. bis zum 30. November 2014 statt und kostet 1050 Euro. Es sind noch Plätze frei! Weitere In...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8212&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Good news aus Ägypten: Die Tauchbasis Safaga Paradise Divers bildet nun auch PADI-Tauchlehrer aus. Der erste Instructor Development Course läuft im November 2014 <br /> Wer sein Divemaster- oder Assistant-Instructor-Brevet in der Tasche hat, kann ab sofort auch bei Safaga Paradise seine Tauchlehrerprüfung samt Vorbereitungskurs (IDC) absolvieren. Der erste Kurs findet vom 17. bis zum 30. November 2014 statt und kostet 1050 Euro. Es sind noch Plätze frei! Weitere Infos zu den Kursvoraussetzungen und zur Basis findet ihr auf <a target="_blank" href="http://www.safaga-paradise.de">www.safaga-paradise.de</a><br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8211 2014-08-19T05:55:00Z 2014-08-19T05:55:00Z News: Neuer Tauchcomputer <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8211&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12052_5_heinrichs_weikamp_ostc_sport2014.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Heinrichs weikamp</div></div><p><strong>Mit dem &quot;OSTC sport&quot; bringt Heinrichs Weikamp einen Tauchcomputer auf den Markt, der extra für Sporttaucher entwickelt wurde <br /></strong></p>Der Freiburger Hersteller war bisher vor allem für Tauchcomputer für das technische Tauchen bekannt, nun gibt es auch ein eigenes Modell für Sporttaucher, das einfacher zu bedienen und deutlich günstiger ist. Der &quot;OSTC sport&quot; rechnet mit drei Gasen bis zu 100 Prozent Nitrox und kann auch i...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8211&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Mit dem &quot;OSTC sport&quot; bringt Heinrichs Weikamp einen Tauchcomputer auf den Markt, der extra für Sporttaucher entwickelt wurde <br /> Der Freiburger Hersteller war bisher vor allem für Tauchcomputer für das technische Tauchen bekannt, nun gibt es auch ein eigenes Modell für Sporttaucher, das einfacher zu bedienen und deutlich günstiger ist. Der &quot;OSTC sport&quot; rechnet mit drei Gasen bis zu 100 Prozent Nitrox und kann auch im Apnoe-Modus getaucht werden. Die beiden Deko-Modelle, die zur Auswahl stehen, können ganz einfach mit Konservatismus-Faktoren angeglichen werden. In das silberfarbene Aluminium-Gehäuse ist ein 3D-Kompass integriert. Im Tauchmodus hat der &quot;OSTC sport&quot; eine besonders große Anzeige, die durch den farbigen TFT-Bildschirm jederzeit ablesbar ist &#8211; ob bei Sonnenschein oder im dunklen See. Ab September 2014 ist der &quot;OSTC sport&quot; für 495 Euro im Online-Shop von Heinrichs Weikamp erhältlich. Infos: <a href="http://www.heinrichsweikamp.com" target="_blank">www.heinrichsweikamp.com</a><br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8210 2014-08-16T06:00:00Z 2014-08-16T06:00:00Z News: Bonex-Scooter bei den Austrian Divers am Attersee <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8210&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12050_5_20140803_113431.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Austrian Divers</div></div><p><strong>Die Tauchbasis am Attersee bietet ab sofort Tauchen mit Scooter-Antrieb für Sport- und Profitaucher. Die Geräte der Marke &quot;Bonex&quot; ziehen Interessierte mühelos Kilometerweit durchs Wasser. So lassen sich leicht auch weit entfernte Tauchplätze erreichen oder einfach die Geschwindigkeit unter Wasser genießen. <br /> <br /></strong></p>Laut Herstellerangaben sind die Scooter von Bonex weltweit die leichtesten und ausdauerndsten ihrer Art. Ab sofort kann man bei den Austrian Divers &quot;Schnupperscootern&quot;, einen Kurs machen, einen Scooter leihen oder bei Kaufinteresse verschiedene Modelle testen. Infos gibt es jederzeit im Sh...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8210&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Die Tauchbasis am Attersee bietet ab sofort Tauchen mit Scooter-Antrieb für Sport- und Profitaucher. Die Geräte der Marke &quot;Bonex&quot; ziehen Interessierte mühelos Kilometerweit durchs Wasser. So lassen sich leicht auch weit entfernte Tauchplätze erreichen oder einfach die Geschwindigkeit unter Wasser genießen. <br /> <br /> Laut Herstellerangaben sind die Scooter von Bonex weltweit die leichtesten und ausdauerndsten ihrer Art. Ab sofort kann man bei den Austrian Divers &quot;Schnupperscootern&quot;, einen Kurs machen, einen Scooter leihen oder bei Kaufinteresse verschiedene Modelle testen. Infos gibt es jederzeit im Shop in Unterach am Attersee.<br /> <br /> Weitere Infos: <br /> www.austrian-divers.at<br /> <br /> <br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8206 2014-08-14T06:00:00Z 2014-08-14T06:00:00Z News: Emperor Divers mit weiterem neuen Liveaboard auf den Malediven <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8206&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12049_5_Emperor_Atoll_moored.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Emperor Divers</div></div><p><strong>Nach dem großen Erfolg des ersten Tauchsafarischiffs &quot;Voyager&quot;, hat das Unternehmen ein weiteres Boot namens &quot;Atoll&quot; mit ins Programm genommen<br /></strong></p>Die &quot;MV Emperor Atoll&quot; ist ein kleines Liveaboard für maximal zwölf Taucher, das in Male startet und<br /> dessen Route so konzipiert ist, den Reisenden eine einzigartige Malediven-Erfahrung zu ermöglichen.<br /> Sieben Tage an Board des luxuriösen Schiffs kosten inklusive aller essentie...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8206&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Nach dem großen Erfolg des ersten Tauchsafarischiffs &quot;Voyager&quot;, hat das Unternehmen ein weiteres Boot namens &quot;Atoll&quot; mit ins Programm genommen<br /> Die &quot;MV Emperor Atoll&quot; ist ein kleines Liveaboard für maximal zwölf Taucher, das in Male startet und<br /> dessen Route so konzipiert ist, den Reisenden eine einzigartige Malediven-Erfahrung zu ermöglichen.<br /> Sieben Tage an Board des luxuriösen Schiffs kosten inklusive aller essentiellen Leistungen und 17 Tauchgängen und ohne Flüge ab 988 Britische Pfund. <br /> &#160;<br /> Weitere Infos<br /> <a href="http://www.maldives.emperordivers.com" target="_blank">www.maldives.emperordivers.com</a><br /> <a href="mailto:info@emperordivers.com" target="_blank">info@emperordivers.com</a><br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8205 2014-08-13T06:00:00Z 2014-08-13T06:00:00Z News: Neues von Ammonite <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8205&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12048_5_Ammonite.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Ammonite</div></div><p><strong>Neues aus dem Hause Ammonite: Die &quot;Accu-Thermo Tanks&quot; sind da! Und da garantieren nicht nur Licht - sondern auch Wärme.<br /></strong></p>Die brandneuen &quot;Accu-Thermo Tanks&quot; von Ammonite gibt es in den Kapazitäten 10, 18 und 24 Amperestunden. Sie kommen mit weistufigem Magnetschalter, separatem Anschluss für Lampenköpfe, Batteriekapazitätsindikator durch LED und mit dem intelligenten E/O-Management-System, das die Spannung...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8205&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Neues aus dem Hause Ammonite: Die &quot;Accu-Thermo Tanks&quot; sind da! Und da garantieren nicht nur Licht - sondern auch Wärme.<br /> <p>Die brandneuen &quot;Accu-Thermo Tanks&quot; von Ammonite gibt es in den Kapazitäten 10, 18 und 24 Amperestunden. Sie kommen mit weistufigem Magnetschalter, separatem Anschluss für Lampenköpfe, Batteriekapazitätsindikator durch LED und mit dem intelligenten E/O-Management-System, das die Spannung abschaltet, wenn kein Stecker mehr gesteckt ist. Außerdem sind Lithium-Ionen Akkus verbaut. <br /> </p> <p>Ausgeliefert werden die &quot;Accu-Thermo Tanks&quot; mit Ladegerät im Transportkoffer sowie mit der neuen 3-Jahres-Garantie &#8222;AmmoPower&#8220;. Die Versionen kosten 769 Euro (10 Amperestunden), 859 Euro (18 Amperestunden) sowie 998 Euro (24 Amperestunden). <br /> </p> <p>Weitere Infos: <a href="http://www.ammonitesystem.de" target="_blank">www.ammonitesystem.de</a><br /> </p> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8204 2014-08-12T06:00:00Z 2014-08-12T06:00:00Z News: Action-Sport: Jubiläum in Nordhausen <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8204&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12051_5_Banner_747_25jahreactionsport1.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Action-Sport</div></div><p><strong>Action-Sport wird 25 Jahre alt und feiert seinen Geburtstag zusammen mit Subgear und Scubapro am 6. und 7. September 2014 Sundhäuser See. Vorbeischauen lohnt sich.<br /></strong></p>Am 6. und 7. September lädt Action-Sport anlässlich seines 25. Jubiläums an den Sundhäuser See ein - getaucht werden kann auch in der UW-Stadt &quot;Nordhusia&quot;. <br /> Mit dabei sind auch Subgear und Scubapro, deren Equipment man tauchen kann, außerdem sind ein Bullriding-Wettbewerb geplant un...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8204&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Action-Sport wird 25 Jahre alt und feiert seinen Geburtstag zusammen mit Subgear und Scubapro am 6. und 7. September 2014 Sundhäuser See. Vorbeischauen lohnt sich.<br /> Am 6. und 7. September lädt Action-Sport anlässlich seines 25. Jubiläums an den Sundhäuser See ein - getaucht werden kann auch in der UW-Stadt &quot;Nordhusia&quot;. <br /> Mit dabei sind auch Subgear und Scubapro, deren Equipment man tauchen kann, außerdem sind ein Bullriding-Wettbewerb geplant und diverse Workshops, abends gibt es Live-Band und Cocktails sowie Feuerwerk und Lichtshow. Beginner können an Schnuppertauchkursen teilnehmen.<br /> <br /> Weitere Infos: <a href="http://www.as-shops.de/tauchshops/reisenundevents/25-jahre-action-sport-das-event" target="_blank">www.as-shops.de</a><br /> <br /> <br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8203 2014-08-10T06:00:00Z 2014-08-10T06:00:00Z News: Rabattaktion auf Roatan <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8203&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12045_5_AKR_363_cmyk1_extended.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Anthonys Key Resort</div></div><p><strong>Das &quot;Anthony's Key Resort&quot; auf Roatan in Honduras bietet aufgrund der großen Beliebtheit wieder einen Spezialpreis für Tauch-, Schnorchel- und Resortkombinationen an<br /></strong></p>Der Hotel- und Tauchbasisbetreiber &quot;Anthony's Key Resort&quot; bietet für den Mitreisenden einen Rabatt von 50% auf das ausgewählt Hotel-, Tauch- oder Schnorchelpaket auf alle in 2014 angetretenen Reisen. Das heißt, die ertse Person bezahlt den vollen Preis und die zweite Person erhält den Nach...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8203&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Das &quot;Anthony's Key Resort&quot; auf Roatan in Honduras bietet aufgrund der großen Beliebtheit wieder einen Spezialpreis für Tauch-, Schnorchel- und Resortkombinationen an<br /> Der Hotel- und Tauchbasisbetreiber &quot;Anthony's Key Resort&quot; bietet für den Mitreisenden einen Rabatt von 50% auf das ausgewählt Hotel-, Tauch- oder Schnorchelpaket auf alle in 2014 angetretenen Reisen. Das heißt, die ertse Person bezahlt den vollen Preis und die zweite Person erhält den Nachlass. <br /> <br /> Der Reiseveranstalter weist darauf hin, dass nach eigenen Angaben die Restplätze sehr schnell vergeben sind. Der Preis für ein Resort-Paket beginnt ab etwa 800 US-Dollar ohne Flug. <br /> <br /> Alle Informationen und Bedingungen: <br /> <a href="http://www.anthonyskey.com " target="_blank">www.anthonyskey.com</a><br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8202 2014-08-09T06:00:00Z 2014-08-09T06:00:00Z News: Mit individuellem Reiseprogramm nach Galapagos <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8202&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12044_5_DSC09593.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Extratour</div></div><p><strong>Die Galapagos Inseln im pazifischen Ozean sind ein einzigartiges Ökosystem mit einer spektakulären Tierwelt, sowohl über als auch unter Wasser. Die Mitarbeiterin Magdalena Derda des göttinger Tauchreiseveranstalters extratour hat einen längeren Zeitraum auf Galapagos und auf dem Festland in Ecuador gelebt und gearbeitet. Sie hat nun ein wunderschönes Reiseprogramm für Touren auf den Archipel zusammengestellt.<br /></strong></p>Da sie sich bestens vor Ort auskennt, gibt sie auch gern einige Geheitipps weiter. Interessierte können sich ihr persönliches Wunschprogramm anfordern und sich bei extratour Tauchreisen von Magdalena Derda beraten lassen. Eine Woche inkl. Flu&#776;gen, Flugsteuern, einer Nacht in Quito, Inlandsflu&#...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8202&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Die Galapagos Inseln im pazifischen Ozean sind ein einzigartiges Ökosystem mit einer spektakulären Tierwelt, sowohl über als auch unter Wasser. Die Mitarbeiterin Magdalena Derda des göttinger Tauchreiseveranstalters extratour hat einen längeren Zeitraum auf Galapagos und auf dem Festland in Ecuador gelebt und gearbeitet. Sie hat nun ein wunderschönes Reiseprogramm für Touren auf den Archipel zusammengestellt.<br /> Da sie sich bestens vor Ort auskennt, gibt sie auch gern einige Geheitipps weiter. Interessierte können sich ihr persönliches Wunschprogramm anfordern und sich bei extratour Tauchreisen von Magdalena Derda beraten lassen. Eine Woche inkl. Flu&#776;gen, Flugsteuern, einer Nacht in Quito, Inlandsflu&#776;gen, sieben Nächten auf Galapagos inklusive Fru&#776;hstu&#776;ck, Inseltouren und acht Tauchgängen gibt es pro Person schon ab 3925 Euro.<br /> <br /> Information und Buchung:<br /> <a href="mailto:info@extratour-tauchreisen.de" target="_blank">info@extratour-tauchreisen.de</a><br /> <a href="http://www.extratour-tauchreisen.de" target="_blank">www.extratour-tauchreisen.de</a><br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8201 2014-08-08T06:00:00Z 2014-08-08T06:00:00Z News: Diverland Embudu mit Spezialpreis bis Ende September 2014 <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8201&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12043_5_Embudu_von-Osten_Airshot.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Diverland</div></div><p><strong>Die Taucherinsel am Nordrand des Süd-Male-Atolls legt eine Sommeraktion auf. Noch bis Ende September heißt es &quot;2 für 1&quot;: Zwei mal sechs Tage Non-Limit-Tauchen gibt es zum günstigen Preis von nur einem Non-Limit-Tauchpaket<br /></strong></p>Die Aktion gilt rückwirkend vom 01.08. bis zum 30.09.2014 und auch für alle Taucher, die dieses Tauchpaket schon direkt über Diverland gebucht haben. Gegebenenfalls wird der bereits bezahlte Betrag für das zweite Non-Limit-Tauchen-Paket direkt auf der Insel von der Basis zurückerstattet und ausbezah...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8201&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Die Taucherinsel am Nordrand des Süd-Male-Atolls legt eine Sommeraktion auf. Noch bis Ende September heißt es &quot;2 für 1&quot;: Zwei mal sechs Tage Non-Limit-Tauchen gibt es zum günstigen Preis von nur einem Non-Limit-Tauchpaket<br /> Die Aktion gilt rückwirkend vom 01.08. bis zum 30.09.2014 und auch für alle Taucher, die dieses Tauchpaket schon direkt über Diverland gebucht haben. Gegebenenfalls wird der bereits bezahlte Betrag für das zweite Non-Limit-Tauchen-Paket direkt auf der Insel von der Basis zurückerstattet und ausbezahlt.<br /> &#160;<br /> Info und Buchungen: <br /> <a href="mailto:embudu@diverland.com " target="_blank">embudu@diverland.com </a><br /> <a href="http://www.diverland.com" target="_blank">www.diverland.com</a><br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8200 2014-08-07T06:00:00Z 2014-08-07T06:00:00Z News: Rabattaktion von Scubapro <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8200&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12042_5_meridian1tauchcomputer.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Scubapro</div></div><p><strong>Der Equipmenthersteller Scubapro bietet die Tauchcomputer der Baureihe &quot;Meridian&quot; in einem Sommersale stark reduziert an <br /></strong></p>Die &quot;Meridian&quot;-Tauchcomputer mit Saphirglas sind formschön und lassen sich als Armbanduhr am Handgelenk tragen. Sie zeichnen sich besonders dadurch aus, dass sie gleichermaßen kompakt und robust sind, sowie dank einzigartiger Herzfrequenzmessung das Tauchen für den Benutzer noch sicherer m...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8200&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Der Equipmenthersteller Scubapro bietet die Tauchcomputer der Baureihe &quot;Meridian&quot; in einem Sommersale stark reduziert an <br /> Die &quot;Meridian&quot;-Tauchcomputer mit Saphirglas sind formschön und lassen sich als Armbanduhr am Handgelenk tragen. Sie zeichnen sich besonders dadurch aus, dass sie gleichermaßen kompakt und robust sind, sowie dank einzigartiger Herzfrequenzmessung das Tauchen für den Benutzer noch sicherer machen. <br /> <br /> Die Rabattaktion läuft noch bis zum 15. Oktober 2014. <br /> <br /> Weitere Infos: <br /> <a href="http://www.scubapro.com " target="_blank">www.scubapro.com </a><br /> <br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8199 2014-08-06T06:00:00Z 2014-08-06T06:00:00Z News: „Paradiese in Gefahr“: Tolle Riffdokumentation erscheint <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8199&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12039_5_WB_ReeferMadness_WEB.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;The Waterbrothers</div></div><p><strong>Morgen erscheint erstmals eine DVD der kanadischen &#8222;Waterbrothers&#8220; in Deutschland. Die beiden produzieren packende Dokus rund um das Thema Wasser. Zu sehen gibt es auf der neuen DVD unter anderem einen beeindruckenden Trip zum Mesoamerikanischen Korallenriff<br /></strong></p>In Kanada haben die Waterbrothers Alex und Tyler Mifflin eine TV-Serie, deren Episoden sich ums Thema Wasser drehen. Alex hat Umweltwissenschaften studiert, während sein Bruder Tyler sich schon an der Universität dem Filmemachen hingab. Die beiden sind somit das perfekte Team &#8211; und das merkt m...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8199&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Morgen erscheint erstmals eine DVD der kanadischen &#8222;Waterbrothers&#8220; in Deutschland. Die beiden produzieren packende Dokus rund um das Thema Wasser. Zu sehen gibt es auf der neuen DVD unter anderem einen beeindruckenden Trip zum Mesoamerikanischen Korallenriff<br /> In Kanada haben die Waterbrothers Alex und Tyler Mifflin eine TV-Serie, deren Episoden sich ums Thema Wasser drehen. Alex hat Umweltwissenschaften studiert, während sein Bruder Tyler sich schon an der Universität dem Filmemachen hingab. Die beiden sind somit das perfekte Team &#8211; und das merkt man. Auf der DVD, die morgen erscheint, sind drei Folgen ihrer Serie zu sehen: Ausflüge zu den bunten Korallenriffen der Karibik, den schmelzenden Eismassen der Arktis und den großen Seen Nordamerikas. Jede Folge ist randvoll mit spannender Info über die Natur und die Veränderungen, die sie durchmacht. Trotz des vielen Wissens, das vermittelt wird, ist die Serie lustig und macht Spaß: Die beiden Brüder blödeln herum oder denken sich tolle Stunts aus, wie zum Beispiel das Angeln in Mounty-Uniform auf einem Wakeboard.<br /> Was wirklich heraussticht, ist die tolle Struktur der Sendung. Alle Facetten eines Themas werden abgedeckt und außerordentlich gut miteinander vernetzt. Mit einfachen Erklärungen vermitteln die beiden Überblick und umfangreiches Verständnis komplexer Ökosysteme.&#160; In Kombination mit den eindrucksvollen Aufnahmen sind die Filme ein Muss für Taucher und andere Naturliebhaber.<br /> Wer kann, schaut sich das Spektakel auf der Originalsprache an, da die deutsche Übersetzung über das Englische gelegt ist, sodass man beide Tonspuren gleichzeitig hören kann. Wir wünschen uns für die nächsten Folgen eine bessere Synchronisation!<br /> Die DVD kostet 12,99 Euro, eine Blu-ray 14,99 Euro und die 3D-Blu-ray gibt es für 17,99 Euro ab morgen im Handel. Viel Spaß!<br /> <br /> Weitere Infos:<br /> <a target="_blank" href="http://www.TheWaterBrothers.tv">www.TheWaterBrothers.tv</a><br /> <br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8197 2014-08-05T06:00:00Z 2014-08-05T06:00:00Z News: Garnelenzucht bedroht Seegraswiesen in Südchina <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8197&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12033_5_Seegras_mit_Stern_WEB.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Dieuwke Hoeijmakers, ZMT</div></div><p><strong>Garnelen sind lecker. Am besten am Spieß mit etwas Zitrone gegrillt. Doch woher kommen sie? Häufig stammen die Shrimps und Scampis aus Aquakulturen in Südasien. Immerhin besser als im Meer gefangen, denken Sie jetzt? Falsch. Lesen Sie hier, was Aquakultur wirklich bedeutet<br /></strong></p>Die Teiche sind eng aneinandergereiht, an der ganzen Küste entlang. Randvoll mit den kleinen Krebstierchen, die sich so gut verkaufen. Mit einem Zuwachs von durchschnittlich 8,8 Prozent pro Jahr nimmt die Produktion von Fischen und Meeresfrüchten aus Aquakulturen weltweit rasant zu, wobei China das ...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8197&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Garnelen sind lecker. Am besten am Spieß mit etwas Zitrone gegrillt. Doch woher kommen sie? Häufig stammen die Shrimps und Scampis aus Aquakulturen in Südasien. Immerhin besser als im Meer gefangen, denken Sie jetzt? Falsch. Lesen Sie hier, was Aquakultur wirklich bedeutet<br /> Die Teiche sind eng aneinandergereiht, an der ganzen Küste entlang. Randvoll mit den kleinen Krebstierchen, die sich so gut verkaufen. Mit einem Zuwachs von durchschnittlich 8,8 Prozent pro Jahr nimmt die Produktion von Fischen und Meeresfrüchten aus Aquakulturen weltweit rasant zu, wobei China das Land mit den meisten solcher Anlagen ist.<br /> Das Problem bei diesen Zuchtteichen ist, dass ihre ungefilterten Abwässer direkt ins Meer geleitet werden. Die Küstengewässer erhalten so zusätzliche Nähr- und Schwebstoffe &#8211;&#160; zum Beispiel die Nahrungsabfälle und Exkremente der Zuchttiere. &#8222;Wir konnten den Weg der Abwässer aus den Zuchtteichen bis ins Zellgewebe der Seegräser einige Kilometer vor der Küste verfolgen&#8220;, so Dr. Tim Jennerjahn vom Leibniz-Zentrum für Marine Tropenökologie (ZMT) in Bremen.<br /> <b>Mehr Nährstoffe &#8211; das klingt doch eigentlich nicht schlecht. </b><br /> Manche Lebewesen benötigen allerdings das Gegenteil: Klares, nährstofffreies Wasser. So ist es bei Korallenriffen und so ist es bei Seegraswiesen. Die einzigen, die sich über die zusätzlichen Nährstoffe freuen sind die Algen, die als Aufsitzerpflanzen auf dem Seegras wachsen. Bei normalem Bewuchs ist das für das Seegras kein Problem. Vermehren sich die Algen allerdings aufgrund vermehrten Nährstoffeintrags, überwuchern sie die Gräser vollkommen, sodass diese kein Licht mehr abkriegen. Das brauchen sie aber dringend zur überlebenswichtigen Photosynthese. Schwebstoffe trüben das Wasser, was den gleichen Effekt hat. Außerdem kurbeln die Aquakulturabfälle die Bildung von giftigen Schwefelverbindungen an, denen die Wiesen ausgesetzt sind. All das führt zu folgender Gleichung: Mehr Zuchtteiche = Weniger Seegras. Wissenschaftler vom ZMT konnten jetzt nachweisen, dass mit steigender Anzahl der Zuchtteiche die Artenvielfalt und die Wuchsdichte der Seegräser abnimmt.<br /> <b>Warum ist Seegras überhaupt wichtig? </b><br /> Ohne weit auszuholen und vom ökologischen Gleichgewicht zu faseln, kann man kurz zusammenfassen, dass Seegraswiesen eine Art Kinderstube sind. Sie bieten wichtigen Schutz für Jungfische und Schalentiere. Außerdem ist das Gras eine bedeutsame Futterquelle für größere Meereslebewesen wie Schildkröten und Seekühe. Klimatologisch gesehen sind die Wiesen eine Kohlenstoffsenke, also ein Reservoir, das CO<sup>2</sup> aufnimmt. Das Seegras nimmt das im Meerwasser gelöste CO<sup>2</sup> auf und speichert es in seinen Halmen, was der Erderwärmung entgegen wirkt.<br /> Seegraswiesen bedecken weltweit eine Fläche von schätzungsweise 18 Millionen Hektar. Vor einigen Jahren schätzte ein internationales Autorenteam den ökonomischen Wert dieses Lebensraums auf 19.000 US Dollar pro Jahr und Hektar &#8211; mehr als doppelt so viel wie Mangroven, Korallenriffen oder dem tropischen Regenwald zugeschrieben wurde. Durch den Rückgang des Seegraswiesenbestands von jährlich 7% ist die Artenvielfalt in tropischen Küstengebieten akut bedroht. Das Zentrum für Marine Tropenökologie wird daher seine Untersuchungen zur Reaktion der Seegraswiesen auf Umweltveränderungen in den kommenden Jahren intensivieren.<br /> <br /> Weitere Infos:<br /> <a target="_blank" href="http://www.zmt-bremen.de/29.7.14.html">www.zmt-bremen.de/29.7.14.html</a><br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8193 2014-08-04T06:00:00Z 2014-08-04T06:00:00Z News: Nikon Salzkammergut UW-Trophy <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8193&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12020_5_UW_Trophy_HHois_WEB.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Harald Hois</div></div><p><strong>Das Topevent der deutschsprachigen UW-Fotografieszene findet diesen Herbst am (oder besser: im) österreichischen Wolfgangsee statt. Wer sich dem lustigen Live-Shootout und der Jury stellt, dem winken tolle Preise im Wert von 20.000 Euro<br /></strong></p>Alle zwei Jahre findet der Live-Wettbewerb mit echtem Lokalkolorit statt. Dieses Jahr vom 9. bis 12. Oktober und erstmals am Wolfgangsee, der etwa 40 Kilometer östlich von Salzburg liegt. Die Seen des Salzkammergutes zählen zu den bliebtesten Süßwasser-Tauchrevieren Europas, egal ob für Gerätetauche...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8193&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Das Topevent der deutschsprachigen UW-Fotografieszene findet diesen Herbst am (oder besser: im) österreichischen Wolfgangsee statt. Wer sich dem lustigen Live-Shootout und der Jury stellt, dem winken tolle Preise im Wert von 20.000 Euro<br /> Alle zwei Jahre findet der Live-Wettbewerb mit echtem Lokalkolorit statt. Dieses Jahr vom 9. bis 12. Oktober und erstmals am Wolfgangsee, der etwa 40 Kilometer östlich von Salzburg liegt. Die Seen des Salzkammergutes zählen zu den bliebtesten Süßwasser-Tauchrevieren Europas, egal ob für Gerätetaucher oder Apnonisten. Attersee, Traunsee, Hallstättersee, Wolfgangsee, Gosausee und viele andere sind längst über den Status von taucherischen Geheimtipps hinausgewachsen und bieten atemberaubende Motive für Unerwasserfotografen. Schirmherr und Kooperationspartner ist der Tauchsportverband Österreich (TSVÖ). Der gesonderte Apnoefotowettbewerb wird in Kooperation mit Aqua Planet ausgerichtet.<br /> Am Freitag gibt es zunächst das Check-In und den Ausrüstungsverleih an der Tauchbasis, ein Meet &amp; Greet und ein gemeinsames Abendessen. Am Samstag und Sonntag findet der eigentliche Wettbewerb statt, bei dem Taucher nach der Formatierung ihrer Speicherkarte bis zu vier Stunden lang im See auf Fotojagd gehen können. Am Sonntagabend erfolgt die Siegerehrung und der Preisverleih.<br /> Dank der verschiedenen Kategorien gibt es sehr gute Gewinnchancen. Die Einsteiger-, sowie die Fortgeschrittenen-Kategorie wird jeweils unterteilt in Makro und Weitwinkel. Dazu kommen die beiden Apnoe-Kategorien Kompaktklasse und D-SLR/CSC-Klasse, sowie die Länderwertung. Zu gewinnen gibt es tolle Nikon-Kameras, Tauchreisen und &#8211;Kreuzfahrten in den Oman, auf die Malediven und nach Papua-Neuguinea inklusive Tauchen und Vollpension. Außerdem zu nennen ist die Fotoausrüstungsversicherung mit der Laufzeit von einem Jahr und eine Hotelübernachtung für 2 Personen inklusive Frühstück am Wolfgangsee.<br /> <br /> Weitere Infos und Anmeldung unter:<br /> <a target="_blank" href="http://www.salzkammergut-uw-trophy.at"> www.salzkammergut-uw-trophy.at</a><br /> <br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8192 2014-08-03T06:00:00Z 2014-08-03T06:00:00Z News: Neuester Trend: Flyboarding mit Raketenrucksack <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8192&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12019_5_Flyboarding_IruFushi_WEB.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;The Sun Siyam</div></div><p><strong>Wem reiner Strand- und Tauchurlaub zu langweilig ist, der kann ja mal das breit gefächerte Sportangebot des &#8222;The Sun Siyam&#8220; auf der Malediveninsel Iru Fushi ausprobieren. Beim Flybaorden -&#160; das ein bisschen an den Erzfeind Spidermans, den &#8222;Grünen Kobold&#8220;, erinnert, der sich auf einem fliegenden Gleiter durch die Luft bewegt - kommt garantiert kein Inselkoller auf<br /></strong></p>Anschnallen, Düsen an und abheben! Flyboarding ist der neueste Clou auf Iru Fushi, wo Gäste das Meer in vollen Zügen genießen können. Mit einer Art Raketenrucksack, einem sogenannten Wasser-Jetpack fliegen Sportskanonen durch die Luft oder gleiten durchs Wasser. Sie stehen in Boots, die auf einem Br...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8192&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Wem reiner Strand- und Tauchurlaub zu langweilig ist, der kann ja mal das breit gefächerte Sportangebot des &#8222;The Sun Siyam&#8220; auf der Malediveninsel Iru Fushi ausprobieren. Beim Flybaorden -&#160; das ein bisschen an den Erzfeind Spidermans, den &#8222;Grünen Kobold&#8220;, erinnert, der sich auf einem fliegenden Gleiter durch die Luft bewegt - kommt garantiert kein Inselkoller auf<br /> Anschnallen, Düsen an und abheben! Flyboarding ist der neueste Clou auf Iru Fushi, wo Gäste das Meer in vollen Zügen genießen können. Mit einer Art Raketenrucksack, einem sogenannten Wasser-Jetpack fliegen Sportskanonen durch die Luft oder gleiten durchs Wasser. Sie stehen in Boots, die auf einem Brett befestigt und durch einen Schlauch mit einem Boot verbunden sind. Wasser wird durch unterhalb des Brettes angebrachte Jet-Düsen gepumpt und mit dieser Schubkraft wird der Traum vom Fliegen bis in 15 Metern Höhe Wirklichkeit. 30 Minuten kosten 175 USD (zirka 130 EUR), bei einer einstündigen Session sind Gäste mit&#160; 330 USD (zirka 244 EUR) mit von der Partie.<br /> <br /> &#8222;Flyboarding ist sensationell! Diese Aktivität ist eine fantastische Ausweitung unseres großen Wassersportangebotes wie Kiteboarden, Windsurfen, Jet-Ski-fahren und Segeln&#8220;, so Abdulla Thamheed, General Manager im The Sun Siyam Iru Fushi. &#8222;Wir hoffen, dass die Gäste diese Erfahrung genießen und freuen uns darauf, ihnen bald noch weitere Aktivitäten anbieten zu können.&#8220;<br /> <br /> Des Weiteren bietet das &#8222;The Sun Siyam&#8220; Hochseefischen, Wanderungen, Schnorchelsafaris und natürlich auch Tauchen an. Das Resort ist in maledivischem Besitz und liegt im Noonu Atoll. Es beherbergt seine Gäste in insgesamt 221 Strandvillen und Over-Water Bungalows, die in 40 Minuten mit dem Wasserflugzeug ab Malé zu erreichen sind. Außerdem gibt es einen großzügigen Spa-Bereich mit 20 Behandlungszimmern, elf internationale Restaurants und einen Kid&#8217;s Club. <br /> <br /> Weitere Infos:<br /> <a href="http://www.thesunsiyam.com" target="_blank">www.thesunsiyam.com</a><br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8191 2014-08-02T06:00:00Z 2014-08-02T06:00:00Z News: Mit dem Smartphone auf Tauchstation <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8191&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12018_5_LifeProof_Water_WEB.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;LifeProof</div></div><p><strong>Das Handy mit aufs Tauchboot oder zum Schnorcheln nehmen? Unterwasservideos mit dem iPhone machen und noch am Strand auf Facebook posten, zusammen mit dem Selfie beim Chillen auf der Luftmatraze, umgeben von türkisfarbenem Meer? Können Sie machen. Mit den LifeProof-Hüllen für Smartphones und Tablets<br /></strong></p>Die Schutzverpackungen des kalifornischen Herstellers sind wasser-, staub- und schneedicht sowie stoßfest. Damit eignen sie sich nicht nur fürs Tauchen und Schnorcheln, sondern sind auch in alltäglicheren Lebenssituationen überaus praktisch: Zum Beispiel, wenn sie beim Kochen mit ölverschmierten Fin...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8191&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Das Handy mit aufs Tauchboot oder zum Schnorcheln nehmen? Unterwasservideos mit dem iPhone machen und noch am Strand auf Facebook posten, zusammen mit dem Selfie beim Chillen auf der Luftmatraze, umgeben von türkisfarbenem Meer? Können Sie machen. Mit den LifeProof-Hüllen für Smartphones und Tablets<br /> Die Schutzverpackungen des kalifornischen Herstellers sind wasser-, staub- und schneedicht sowie stoßfest. Damit eignen sie sich nicht nur fürs Tauchen und Schnorcheln, sondern sind auch in alltäglicheren Lebenssituationen überaus praktisch: Zum Beispiel, wenn sie beim Kochen mit ölverschmierten Fingern das Rezept nochmal nachschlagen möchten oder bei der Gartenarbeit und dem Werkeln in der Garage. Sie können ihr Smartphone zum Sport oder auf&#8217;s Festival mitnehmen, ohne, dass besondere Vorsicht geboten ist.<br /> Die Hüllen von LifeProof sind die schlankesten der sogenannten &#8222;Rugged Cases&#8220;, also der Smartphonehülsen für den Outdoorgebrauch. Sie erlauben vollständigen Zugriff af alle Knöpfe, Ports, Funktionen und Zubehör. Eine antireflexionsbeschichtete Kameralinse sichert höchste Bildqualität und auch die maximale Tonübertragung und Klangqualität ist sichergestellt. <br /> Erhältlich sind die Handyschützer für das Apple iPhone 4 bis 5s sowie das Samsung Galaxy S3 bis S5 und außerdem für das Apple iPad, iPad Air und iPad Mini. Es gibt zwei verschiedene Varianten: Einmal als LifeProof fre mit integrierter Bildschirmfolie oder als LifeProof nüüd für die Puristen, die nichts zwischen sich und ihren Touchscreen kommen lassen. Beide haben die Rundumschutz-Funktion.<br /> Beliebte Extras sind das &#8222;LifeJacket&#8220;, dass im Notfall als Boje agiert und das Telefon im Wasser niciht untergehen lässt, das Armband zum Joggen und Schwimmen sowie die wasserfesten Adapter, die mit entsprechenden Kopfhörern sogar Musikhören im Wasser ermöglichen. Und wer träumt schon nicht von einem seichten Rifftauchgang mit musikalischer Untermalung von Frank Sinatra, Bach oder der Lieblingsrockband?<br /> Eine Möglichkeit, die LifeProof Produkte genauer kennen zu lernen, gibt es auf der IFA, der internationalen Funkaustellung, vom 5. bis 10. September in Berlin.<br /> <br /> Weitere Infos:<br /> <a href="http://www.lifeproof.com" target="_blank">www.lifeproof.com</a><br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8190 2014-08-01T06:00:00Z 2014-08-01T06:00:00Z News: Der beste Treuhandfonds für Ihre Enkel: Saubere Meere <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8190&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12014_5_Boyan_Idea_WEB.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;The Ocean Cleanup</div></div><p><strong>Der Planet hat schon bessere Zeiten gesehen: Artensterben, Ozeanvermüllung, Klimawandel, Regenwaldabholzung, Überfischung... - das klingt nach den Punkten auf der To-Do-Liste eines Disney-Superhelden. Wer beschließt schon nach dem Schulabschluss, die Welt zu retten? Doch eines dieser Megaprobleme könnte tatsächlich Schnee von gestern sein: Dank eines einzigen, erst 19-jährigen Holländers und seinen Geldgebern. Klingt nach Kino? Vielleicht wird diese Story eines Tages noch verfilmt<br /></strong></p>Vor einem Jahr noch &#8211; oder waren es anderthalb? &#8211; wurde über den Schüler gelacht, der eine neue Methode zur Reinigung der Meere vorgestellt hatte. &#8222;Das wird niemals gehen.&#8220; Sagte man mit Kopfschütteln. &#8222;Es kann nicht funktionieren.&#8220; Bilder von seiner Idee mit eine...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8190&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Der Planet hat schon bessere Zeiten gesehen: Artensterben, Ozeanvermüllung, Klimawandel, Regenwaldabholzung, Überfischung... - das klingt nach den Punkten auf der To-Do-Liste eines Disney-Superhelden. Wer beschließt schon nach dem Schulabschluss, die Welt zu retten? Doch eines dieser Megaprobleme könnte tatsächlich Schnee von gestern sein: Dank eines einzigen, erst 19-jährigen Holländers und seinen Geldgebern. Klingt nach Kino? Vielleicht wird diese Story eines Tages noch verfilmt<br /> Vor einem Jahr noch &#8211; oder waren es anderthalb? &#8211; wurde über den Schüler gelacht, der eine neue Methode zur Reinigung der Meere vorgestellt hatte. &#8222;Das wird niemals gehen.&#8220; Sagte man mit Kopfschütteln. &#8222;Es kann nicht funktionieren.&#8220; Bilder von seiner Idee mit einem Schriftzug in dicken, roten Lettern: &#8222;Fail!&#8220; kursierten im Internet. Und das Erstaunliche war: Er gab nicht auf. Jeder andere Mensch hätte den Kopf eingezogen und sich geschämt, bei so viel öffentlicher Ächtung. Anders Boyan Slat.<br /> <b>&quot;Ein bisschen wie diese Boxershorts mit assymmetrisch eingenähtem Etikett - einfach lästig&quot; </b><br /> - so beschreibt Boyan die Idee, die sich nicht mehr aus seinem Kopf verdrängen ließ.<br /> Also brach er sein Studium ab und grübelte wieder über Ozeanentmüllung nach. Durch Crowdfunding &#8211; also Spenden von anderen, die an seinen Plan glaubten &#8211; war er in der Lage, ein einhundertköpfiges Team aus Experten und Volutären zusammenzustellen und zu leiten, das über ein Jahr lang nur einer Aufgabe hatte: Seine Idee prüfen.<br /> <br /> Nun, der Bericht ist fertig. Die Diagnose ist da. Das Projekt wurde komplett auskonstruiert: Es ist möglich. Jetzt braucht Boyan nur noch genügend Geld, um die Anlage zu bauen. Genügend Geld? Damit tausende Schiffe den Müll aus dem Wasser filtern können? Nein, denn das ist das Grundkonzept von Slat&#8217;s Idee: Man muss den Müll nicht abholen, wenn er durch die Strömung von ganz alleine zu einem kommt.&#160; Es geht um eine fest verankerte Anlage, die ohne Netze und bei minimalem Energieaufwand und CO<sup>2</sup>-Ausstoß in nur zehn Jahren die Hälfte des Mülls im nordpazifischen Müllstrudel aus dem Ozean filtern würde. Auch wenn es beinahe zu fantastisch klingt: Es geht. Die 530-seitige Studie kann von Interessierten jederzeit gelesen werden.<br /> <b>Saubere Ozeane für nur zwei Millionen US-Dollar </b><br /> Das Projekt tritt nun in eine neue Phase: Crowdfunding für die Umsetzung der Pläne. Für läppische zwei Millionen bekommen wir Meere ohne Plastikmüll (an dieser Stelle machen wir&#160; einen kurzen gedanklichen Trip zu den Euro-Rettungspaketen... *träum*). 64 Prozent des Geldes ist bereits gesammelt. Der Rest liegt an uns. Es ist machbar.<br /> <br /> Mehr Infos, den kompletten 530-Seiten Report und den Link zur Spendenaktion finden Sie unter: <br /> <a target="_blank" href="http://www.theoceancleanup.com">www.theoceancleanup.com</a><br /> <br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8189 2014-07-31T06:00:00Z 2014-07-31T06:00:00Z News: Auch Tauchlehrer können noch was lernen! <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8189&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12013_5_Bodensee_Tauchfortbildung_WEB.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;FST Überlingen</div></div><p><strong>Der FST Überlingen am Bodensee führt am Wochenende vom 26.-28. September ein Forbildungs- und Medizinseminar durch. Dafür gibt es 18 anerkannte Weitbildungsstunden zum Lizenzerhalt<br /> <br /></strong></p>Die Weiterbildung richtet sich vor allem an Tauchlehrer des FST sowie dessen Partnerverbände. Die Kosten betragen 70 Euro pro Person und beinhalten den Kurs inklusive Teilnahmebescheinigung mit 18 anerkannten Weiterbildungsstunden zum Lizenzerhalt. Die gesamte Truppe wird auf dem Campingplatz Überli...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8189&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Der FST Überlingen am Bodensee führt am Wochenende vom 26.-28. September ein Forbildungs- und Medizinseminar durch. Dafür gibt es 18 anerkannte Weitbildungsstunden zum Lizenzerhalt<br /> <br /> Die Weiterbildung richtet sich vor allem an Tauchlehrer des FST sowie dessen Partnerverbände. Die Kosten betragen 70 Euro pro Person und beinhalten den Kurs inklusive Teilnahmebescheinigung mit 18 anerkannten Weiterbildungsstunden zum Lizenzerhalt. Die gesamte Truppe wird auf dem Campingplatz Überlingen nächtigen: Die Gebühren sind allerdings selbst zu tragen. Mitbringen müssen die Teilnehmer eine komplette Kaltwasserausrüstung inklusive UW-Lampe, einen USB-Stick und, wenn vorhanden, auch eine UW-Kamera mit Blitz. Der praktische Teil der Veranstaltung wird also nicht&#160; zu kurz kommen. Maximal 14 Teilnehmer. Anmeldeschluss ist der 15. August.<br /> <br /> Anmeldung und Infos:<br /> Camill.Freyler@t-online.de<br /> (Anmeldung mit vollständigem Namen, TL-Lizenznummer, Verbandszugehörigkeit, Telefon, Anschrift und E-Mailadresse.)<br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8194 2014-07-31T02:14:00Z 2014-07-31T02:14:00Z News: Fische in Öl <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8194&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12021_5_wanner_7404914234.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;M. Wanner</div></div><p><strong>Eine Schweizer Künstlerin fertigt aus Fotovorlagen Ölgemälde für die eigenen vier Wände an&#160; <br /></strong></p>Einmal ein echtes Ölbild passend für den eigenen Wohnraum oder als Geschenk ab Fotovorlage malen lassen - das ist eine interessante Idee. Wer ein tolles Ferien- oder UW-Foto geschossen hat und und es jeden Tag an der Wand sehen möchte, kann dieses spezielle Angebot nutzen - in Groß- oder Kleinformat...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8194&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Eine Schweizer Künstlerin fertigt aus Fotovorlagen Ölgemälde für die eigenen vier Wände an&#160; <br /> Einmal ein echtes Ölbild passend für den eigenen Wohnraum oder als Geschenk ab Fotovorlage malen lassen - das ist eine interessante Idee. Wer ein tolles Ferien- oder UW-Foto geschossen hat und und es jeden Tag an der Wand sehen möchte, kann dieses spezielle Angebot nutzen - in Groß- oder Kleinformat. Manuela Wanner aus Stansstad/Schweiz nimmt dafür Aufträge entgegen. Sie blickt auf langjährige Erfahrung im Unterrichten von Malen und Zeichnen sowie Auftragsmalerei zurück und begann bereits im Alter von 14 Jahren ihr erstes Ölbild zu malen. Infos: <a target="_blank" href="http://www.manuwa.ch">www.manuwa.ch</a><br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8188 2014-07-30T06:00:00Z 2014-07-30T06:00:00Z News: Geheimtipp auf den Philippinen <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8188&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12017_5_PH_Buceo_Anilao__DSC5556_WEB.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Carlos Villoch</div></div><p><strong>Sub Aqua hat das im März neu eröffnete Buceo Anilao Beach &amp; Dive Resort in Programm aufgenommen. Es ist das einzige Resort in der Gegend, das seinen Gästen einen Strand bieten kann<br /></strong></p>Auf Grund seiner Nähe zum internationalen Flughafen in Manila ist Anilao im Südwesten von Luzon sehr beliebt. Doch die meisten Urlauber wollen nicht auf einen Strand verzichten: Im Buceo Anilao Beach and Dive Resort muss das auch niemand mehr. Für die Taucher birgt der Strand einige Vorteile: Man ka...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8188&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Sub Aqua hat das im März neu eröffnete Buceo Anilao Beach &amp; Dive Resort in Programm aufgenommen. Es ist das einzige Resort in der Gegend, das seinen Gästen einen Strand bieten kann<br /> Auf Grund seiner Nähe zum internationalen Flughafen in Manila ist Anilao im Südwesten von Luzon sehr beliebt. Doch die meisten Urlauber wollen nicht auf einen Strand verzichten: Im Buceo Anilao Beach and Dive Resort muss das auch niemand mehr. Für die Taucher birgt der Strand einige Vorteile: Man kann nicht nur schön in der Sonne liegen, sondern auch direkt zum Hausriff rauslaufen und die Boote können bei jedem Wetter bequem anlegen um die Gäste zu einem 50 Tauchplätze in der Umgebung zu bringen. Anilao ist berühmt für seine große Artenvielfalt - besonders im Makro- und Muckbereich, zu dem allein 400 verschiedene Gattungen von Nacktschnecken gehören.<br /> <br /> Direkt am Hang erbaut, bietet das Buceo Anilao Beach &amp; Dive Resort seinen Gästen viele Annehmlichkeiten. Dazu gehören neben geräumigen Deluxe-Zimmern mit Meerblick zwei übereinander liegende Pools, erstklassige Küche, Wellnessangebote und Ausflüge nach Tagaytay, ins Hidden Valley oder zum berühmten Taal Vulkan. Um die Reise optimal auszunutzen, empfiehlt das Sub Aqua Team, den Aufenthalt mit anderen Destinationen der Philippinen oder Palau zu kombinieren.<br /> <br /> Weitere Infos:<br /> <a href="http://www.sub-aqua.de" target="_blank">www.sub-aqua.de</a><br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8187 2014-07-29T06:00:00Z 2014-07-29T06:00:00Z News: Ein Ort zum Träumen <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8187&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12011_5_Ever_Soneva_So_Celestial1_WEB.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Soneva Fushi</div></div><p><strong>Relais und Châteaux nimmt das &#8222;Soneva Fushi&#8220; als einziges Resort auf den Malediven in seine Kollektion auf. Das Eco-Luxusresort wurde vorallem wegen seines einzigartigen Engagements für die Umwelt ausgewählt und bietet unglaubliche Erlebnisse. So gibt es mitten im Urwald der Privatinsel eine eigene Sternwarte<br /></strong></p>Die wegweisende und bisher einzigartige Philosophie des SLOW-LIFE (Sustainable-Local-Organic-Wellness Learning-Inspiration-Fun-Experiences) macht das Resort zu einem solch besonderen Ort. Relais &amp; Châteaux versteht das Luxusresort als Lichtblick des nachhaltigen Tourismus &#8211; nicht zuletzt w...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8187&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Relais und Châteaux nimmt das &#8222;Soneva Fushi&#8220; als einziges Resort auf den Malediven in seine Kollektion auf. Das Eco-Luxusresort wurde vorallem wegen seines einzigartigen Engagements für die Umwelt ausgewählt und bietet unglaubliche Erlebnisse. So gibt es mitten im Urwald der Privatinsel eine eigene Sternwarte<br /> Die wegweisende und bisher einzigartige Philosophie des SLOW-LIFE (Sustainable-Local-Organic-Wellness Learning-Inspiration-Fun-Experiences) macht das Resort zu einem solch besonderen Ort. Relais &amp; Châteaux versteht das Luxusresort als Lichtblick des nachhaltigen Tourismus &#8211; nicht zuletzt wegen seiner Lage tief im Herzen des einzigen von der UNESCO geschützten Biosphärenresevats der Malediven. Es gilt als Vorreiter in Sachen Einsatzbereitschaft gegen den voranschreitenden Klimawandel. Dieses ernsthafte Engagement unterdrückt aber nicht den Spaßfaktor auf den Inseln &#8211; ganz im Gegenteil, es erhöht ihn.<br /> Das Resort ist in den grünen Tropenwald integriert und die Bungalows verteilen sich harmonisch entlang der weißen Sandstrände. Baumhäuser und große Villen aus viel hellem Holz untermauern den Naturluxus des Resorts. Erstklassiges Essen und die atemberaubende Schönheit der Natur und Architektur schaffen zeitlose Entspannung. Im kristallklaren Wasser der dortigen Tauchreviere tummeln sich leuchtend bunte Fischen an schillernden Korallenriffen, um die Meereschildkröten neben Mantarochen ihre Bahnen ziehen.<br /> Hier zeigt sich vor allem eins:<br /> Die Natur ist doch unser größter Luxus.<br /> <br /> Inspiration und Bilder zum Dahinschmelzen unter:<br /> <a target="_blank" href="http://www.soneva.com">www.soneva.com</a><br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8185 2014-07-28T06:00:00Z 2014-07-28T06:00:00Z News: Vermüllte Meere gibt’s jetzt auch im Museum <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8185&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12008_5_JM_Schlorke__JMS3957_aquarium_mu776ll_ozeaneumWEB.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Johannes-Maria Schlorke, Deutsches Meeresmuseum</div></div><p><strong>Im Deutschen Meeresmuseum kann man jetzt neben einer Tag-und-Nacht-Installation am Korallenriff einen Müllstrudel betrachten &#8211; eben die ganze Vielfalt dessen, was das Meer zu bieten hat<br /></strong></p>Das Meeresmuseum reagiert auf die Veränderungen im Ozean uns stellt auch die neuesten Mitbewohner vor: Wo sonst Fische und Wirbellose des Nordatlantiks zu sehen waren, kreiseln jetzt Joghurtbecher, Tüten und Plastikverpackungen durch das 17 000 Liter fassende Becken.<br /> Der Anblick des scheinbar...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8185&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Im Deutschen Meeresmuseum kann man jetzt neben einer Tag-und-Nacht-Installation am Korallenriff einen Müllstrudel betrachten &#8211; eben die ganze Vielfalt dessen, was das Meer zu bieten hat<br /> Das Meeresmuseum reagiert auf die Veränderungen im Ozean uns stellt auch die neuesten Mitbewohner vor: Wo sonst Fische und Wirbellose des Nordatlantiks zu sehen waren, kreiseln jetzt Joghurtbecher, Tüten und Plastikverpackungen durch das 17 000 Liter fassende Becken.<br /> Der Anblick des scheinbar schwerelosen Mülls im Aquarium fesselt den Blick der Betrachter und zeigt ihnen doch nur einen Bruchteil der gigantischen Vermüllung der Ozeane. Dort wachsen mehrere hundert Kilometer breite Müllteppiche immer weiter. Für uns Menschen wird davon nur der kleine Teil sichtbar, der irgendwann die Küsten erreicht. Was in der Natur die großen ozeanischen Strömungssysteme verursachen, erledigen im Ozeaneum drei Strömungspumpen. Mit einem Augenzwinkern erfahren Sie auf Tafeln neben dem Becken mehr über Vorkommen, Sozialverhalten oder Lebensdauer der Plastikmüll-Individuen. Das Müllstrudel-Aquarium im Ozeaneum ist noch bis Ende dieses Jahres zu sehen und wirbt im Zusammenspiel mit dem Jahresmotto &#8222;Kein Plastik Meer&#8220; für den Schutz der Ozeane.<br /> <b>Verfolgen Sie das tägliche Gewusel am Riff im Zeitraffer!</b><br /> Ab sofort präsentiert das Stralsunder MEERESMUSEUM eine Ton-Licht-Installation an seiner 9,2 Meter hohen Korallenriffpfeiler-Vitrine. Der Wechsel zwischen Tag und Nacht gibt den Takt für den Jahrtausende alten Rhythmus der Lebewesen im tropischen Korallenriff vor. Selbst nachts kommt&#160; das dortige Leben nicht zur Ruhe. Das Ökosystem Korallenriff ist von zahlreichen Symbiosen gekennzeichnet: Korallen bauen mit Algen riesige Riffe, Lippfische bieten größeren Fischen sogenannte Putzerstationen und Clownsfische verteidigen ihre Wohnanemone, die ihnen dafür Raum und Schutz bietet. Papageifische ernähren sich von Korallenpolypen und knabbern dabei mit ihren harten Kiefern Teile des Riffs ab. Die Kalkbrösel verteilen sie als Korallensand auf dem Meeresboden. Nachts hüllen sich diese Fische in eine schützende Schleimschicht &#8211; ihren Pyjama &#8211; um nicht entdeckt zu werden. Diese und weitere Informationen sind in der neuen Installation gebündelt und werden von zwei Sprechern vorgestellt. 2 500 energiesparende LEDs und 125 Spot-Strahler simulieren Tag und Nacht. Die Präparate stammen von Museums-Expeditionen in das Rote Meer in den Jahren 1976 und 1979 sowie aus vom Zoll beschlagnahmten Souvenir-Korallen.<br /> <br /> Weitere Infos: <br /> <a href="http://www.meeresmuseum.de" target="_blank">www.meeresmuseum.de</a><br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8184 2014-07-27T06:00:00Z 2014-07-27T06:00:00Z News: Dive & Dream hat ein neues Tauchresort auf Nord-Bali im Angebot <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8184&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12007_5_dd_nbdc06_WEB.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Dive & Dream Tauchreisen GmbH</div></div><p><strong>Warum das kleine North Bali Divecenter mit ins Programm genommen wurde? Vielleicht wegen der Nähe zum Steilwand-Topspot Menjangan oder der tollen &#8222;All you can do&#8220;-Komplettpakete?<br /></strong></p>Beides! Der North Bali Divecenter gehört zum familiären North Bali Beach Cottages &amp; Spa, das 2006 eröffnet wurde und unter deutscher Leitung steht. Es befindet sich im Dorf Penyabangan, das 10 Kilometer entfernt vom etwas größeren, aber ebenfalls touristisch wenig erschlossenen Permuteran an der...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8184&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Warum das kleine North Bali Divecenter mit ins Programm genommen wurde? Vielleicht wegen der Nähe zum Steilwand-Topspot Menjangan oder der tollen &#8222;All you can do&#8220;-Komplettpakete?<br /> Beides! Der North Bali Divecenter gehört zum familiären North Bali Beach Cottages &amp; Spa, das 2006 eröffnet wurde und unter deutscher Leitung steht. Es befindet sich im Dorf Penyabangan, das 10 Kilometer entfernt vom etwas größeren, aber ebenfalls touristisch wenig erschlossenen Permuteran an der Nordwestküste Balis liegt. In einen tropischen Garten eingebettet liegen die Zimmer und Bungalows des Resorts: Alle mit Meerblick, eigener Terasse und balinesischen Holzmöbeln. Es gibt einen Pool, ein halboffenes Restaurant mit guter balinesischer Küche und gratis WLAN. Die Fahrt vom Flughafen hierher dauert rund dreieinhalb Stunden - dafür genießt man Abgeschiedenheit und eines der besten Tauchreviere Balis: Menjangan, für viele das Unterwasser-Highlight der indonesischen Insel. Hier fallen die Steilwände senkrecht in die Tiefe, über und über bewachsen mit bunten Gorgonien und Federsternen. Die Fischschwärme stehen im Blauwasser und ab und zu lässt sich ein Hai blicken. Der Tauchcenter verfügt über drei Boote, welche die Gäste schnell zu den besten Tauchplätzen wie Magic Forest, Puri Jati oder dem Critter-Eldorado in der Secret Bay bringen können. Gratis Nitrox!<br /> Es gibt spannende Pauschalangebote für die ultimative Bali-Begegnung: Wohnen, Tauchen, Landtouren, Vukanbesteigungen, Speisen und Softdrinks, Massagen und Wäschedienst sind inklusive &#8211; frei nach dem Motto &#8222;All you can do!&#8220;.<br /> 8 Tage/7 Nächte inklusive &#8222;All you can do&#8220;-Paket und Transfers kosten nur 920 Euro pro Person.<br /> <br /> Infos und Buchungen:<br /> <a target="_blank" href="http://www.dive-and-dream.de">www.dive-and-dream.de</a><br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8183 2014-07-26T06:00:00Z 2014-07-26T06:00:00Z News: DAN Veranstaltungen im Spätsommer <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8183&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12006_5_DDD_Re769union2013_HaemerlinkWEB.jpg.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;DAN</div></div><p><strong>Im Augst und September finden wieder Safety Briefings und der International Divers Day, organisiert vom Divers Alert Network, statt. Ziel der Veranstaltungen ist es das Wissen der Taucher in Sachen Tauchsicherheit und Tauchrecht aufzupolieren, um den Tauchsport zur einer schöneren und risikoärmeren Erfahrung für alle zu machen<br /></strong></p>Das DAN Safety Briefing findet am 23. August in Hamburg und am 7. September in Meersburg am Bodensee statt. Es gibt Vorträge für drei Zielgruppen: Für den allgemeinen Taucher ist der Vortrag über Unfallursachen und deren Vermeidung sowie Tauchmedizin. Es sei auch gesagt, dass die Teilnahme am Safety...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8183&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Im Augst und September finden wieder Safety Briefings und der International Divers Day, organisiert vom Divers Alert Network, statt. Ziel der Veranstaltungen ist es das Wissen der Taucher in Sachen Tauchsicherheit und Tauchrecht aufzupolieren, um den Tauchsport zur einer schöneren und risikoärmeren Erfahrung für alle zu machen<br /> Das DAN Safety Briefing findet am 23. August in Hamburg und am 7. September in Meersburg am Bodensee statt. Es gibt Vorträge für drei Zielgruppen: Für den allgemeinen Taucher ist der Vortrag über Unfallursachen und deren Vermeidung sowie Tauchmedizin. Es sei auch gesagt, dass die Teilnahme am Safety Briefing (neben dem offensichtlichen Zugewinn an Wissen und damit auch an Sicherheit) mit einer vergünstigten DAN-Mitgliedschaft und Versicherung prämiert wird. Für Divemaster und Tauchlehrer gibt es eine Präsentation über Risiko-Management und das kleine ABC des Tauchrechts: Teilnehmer erlernen die Anwendung einer Risiko-Matrix, die dabei hilft, Gefahren zu identifizieren, evaluieren und vorzubeugen oder zu entschärfen. Der juristische Teil der Veranstaltung konzentriert sich auf die Unterschiede zwischen &#8222;fahrlässig&#8220; und &#8222;grob fahrlässig&#8220;, die rechtlichen Auswirkungen des internationalen Arbeitsplatzes sowie eine umsichtige Absicherung, was anhand von Definitionen, Versicherungsklassen, Policen und Deckungen erläutert wird. Für Tauchbasenleiter ist der Vortrag über Tauch- und Betriebssicherheit. Dabei geht es vor allem um Haftung und weitergehende Verantwortung sowie das Erkennen und Einschätzen von Risiken. <br /> <br /> Der International DAN Divers Day findet am 28. September in Wiesbaden statt. Renommierte Wissenschaftler und Ärzte wie Dr. A. Marroni, Dr. U. v. Laak, Dr. C. Balestra, Dr. A. Koch, A. Pacher und M. Kemmerer halten Vorträge zur Tauchsicherheit und -medizin. Für DAN-Mitglieder ist der Eintritt kostenlos, alle anderen bezahlen 20 Euro. Der internationale Tauchtag von DAN ist ein Update in Sachen Sicherheit, das veranstaltet wird, um die Zahl der Unfälle und Todesopfer in unserem Lieblingssport zu minimieren. Ein Besuch lohnt sich daher unbedingt.<br /> <br /> Infos und Anmeldung unter:<br /> <a href="http://www.daneurope.org/news" target="_blank">www.daneurope.org/news</a><br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8186 2014-07-25T03:00:00Z 2014-07-25T03:00:00Z News: Rückruf-Aktion: Aladin Square Tauchcomputer <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8186&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12010_5_Aladin_Square_WEB.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Scubapro</div></div><p><strong>Sie besitzen einen Aladin<sup><sub>2</sub></sup>-Tauchcomputer? Dann checken Sie mal ganz schnell die Seriennummer. Endet sie auf 003, senden Sie Ihren Helfer bitte an Scubapro zurück! Diese Computer setzen Taucher möglicherweise dem Risiko einer Dekompressionskrankheit aus!!<br /></strong></p>Johnson Outdoors Diving, der Hersteller von Scubapro, gibt heute den Rückruf von 204 Aladin Square Computern bekannt, deren Sereinnummer auf 003 endet und die im Zeitraum von März bis Juni 2014 gekauft wurden. Die Seriennummer ist in Weiß auf der Rückseite des Gehäuses aufgedruckt. Kunden, die einen...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8186&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Sie besitzen einen Aladin<sup><sub>2</sub></sup>-Tauchcomputer? Dann checken Sie mal ganz schnell die Seriennummer. Endet sie auf 003, senden Sie Ihren Helfer bitte an Scubapro zurück! Diese Computer setzen Taucher möglicherweise dem Risiko einer Dekompressionskrankheit aus!!<br /> Johnson Outdoors Diving, der Hersteller von Scubapro, gibt heute den Rückruf von 204 Aladin Square Computern bekannt, deren Sereinnummer auf 003 endet und die im Zeitraum von März bis Juni 2014 gekauft wurden. Die Seriennummer ist in Weiß auf der Rückseite des Gehäuses aufgedruckt. Kunden, die einen dieser Computer benutzen, sollten die Vewendung umgehend einstellen und das Gerät für einen kostenlosen Umtausch an ihren autorisierten Scubapro-Händler zurückgeben.<br /> Das Unternehmen hat einige wenige Meldungen über Produktfehler erhalten. Glücklicherweise gab es keine Berichte über Unfälle oder Verletzungen.<br /> <br /> Nähere Infos:<br /> <a href="http://www.scubapro.de" target="_blank"> www.scubapro.de</a><br /> Jahr Top Special Verlag tauchen.de_aktuell/news_8181 2014-07-24T06:00:00Z 2014-07-24T06:00:00Z News: Rebreather-Tauchen in Soma Bay! <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8181&amp;class=59" ><img src="http://www.tauchen.de/__we_thumbs__/12005_5_HollisExplorer_SomaBayWEB.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;Orca Dive Club Soma Bay</div></div><p><strong>Im Orca Club Soma Bay kann man jetzt den Hollis Explorer tauchen - ein fürs Sporttauchen konzipiertes Kreislaufgerät. Für die, die sich mit dem Kreiseltauchen noch nicht auskennen, bietet die Tauchbasis am Roten Meer einen zweitägigen Kurs an<br /></strong></p>Rebreather-Tauchen ist nur was für Tekkies? Falsch gedacht! Die Vorteile des Kreislauftauchens lassen sich auch beim freizeitlichen Sporttauchen nutzen. Der Hollis Explorer wurde extra dafür entwickelt und macht das Tauchen mit Rebreather einfach und angenehm. Der Rebreather Kurs im Orca Club Soma...[<a href="http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=8181&amp;class=59" >mehr</a>]</div></div> Im Orca Club Soma Bay kann man jetzt den Hollis Explorer tauchen - ein fürs Sporttauchen konzipiertes Kreislaufgerät. Für die, die sich mit dem Kreiseltauchen noch nicht auskennen, bietet die Tauchbasis am Roten Meer einen zweitägigen Kurs an<br /> Rebreather-Tauchen ist nur was für Tekkies? Falsch gedacht! Die Vorteile des Kreislauftauchens lassen sich auch beim freizeitlichen Sporttauchen nutzen. Der Hollis Explorer wurde extra dafür entwickelt und macht das Tauchen mit Rebreather einfach und angenehm. Der Rebreather Kurs im Orca Club Soma Bay besteht aus Theorie, einem Probetauchgang im Pool, einem Tauchgang im Meer und einem anschließenden Test. Während der Theorieeinheit wird die Funktionsweise des Hollis Explorer erklärt, der daraufihin einmal auseinander genommen wird. Die Unterschiede zwischen Rebreather und &#8222;normalem&#8220; Flaschentauchen werden verständlich dargelegt.<br /> <br /> <b>Bleibt eigentlich nur noch eine Frage: Warum sollte man einen Rebreather Kurs machen, wenn man bereits tauchen kann? </b><br /> Die Vorteile des Hollis Explorer sprechen für sich: Man kann viel länger tauchen &#8211; bis zu zwei Stunden reicht der Atemkalk. Außerdem produziert man so kaum Blasen, was völlig neue Begegnungen mit den Fischen ermöglicht, die sonst von der Blubbersäule abgeschreckt werden. Die Luft, die eingeatmet wird ist zudem warm und bereits angefeuchtet &#8211; der Taucher kühlt weniger schnell aus und leidet nicht unter starkem Flüssigkeitsverlust, wie es sonst üblich ist. <br /> <br /> <a href="http://www.orca-dieclub-somabay.com" target="_blank">www.orca-diveclub-somabay.com</a><br />