12_2018_tauchen
2012_02_mares_techfit.jpg

2012_02_mares_techfit.jpg

Test: Mares Tech Fit

Mit dem „Tech Fit“ stellt Mares einen neuen Trockentauchanzug vor, der nicht nur Tech-Taucher ansprechen soll. Wir hatten eines der ersten Modelle im Dauereinsatz.

Seitdem sich die itali-enische Firma Mares mit dem japanischen Trockentauchanzughersteller Mobby’s zusammengeschlossen hat, sind nicht nur die Preise für die hoch-wertigen Produkte gepurzelt, sondern auch neue Innovationen entstanden. Die auffälligste Innovation am „Tech Fit“ sind die Ventile, die in dieser Art zum ersten Mal an einem Trockentauchanzug verbaut werden Ansonsten trägt der Anzug die typischen Merkmale eines Mobby’s-Anzugs. Nicht typisch (für Mobby’s) aber bekannt ist der frontale und diagonale Trockenzipper und der damit verbundene (einstellbare) Torso. Denn der wurde vor vielen Jahren schon von der Firma DUI patentiert. Die Vorteile eines solchen verstellbaren Torsos liegen auf der Hand: Leichtes Ein- und Aussteigen, ideale Größenanpassung (auch ohne Maßanfertigung) und, dank der Lage des Reißverschluss, ein Maximum an Bewegungsfreiheit für Arme, Schultern und Oberkörper. Usus für einen Anzug von Mares (by Mobby’s) ist die hochwertige Qualität des Materials. Der „Tech Fit“ besteht aus zwei Lagen: Außen befindet sich robustes Cordura (500 Denier), innen eine wasserdichte aus Tarpaulin (zwei verklebte Schichten aus PVC). Dank des Cordura-Materials widersteht der Anzug auch harten mechanischen Belastungen wie Schnitte und Abtrieb (zum Beispiel vom Harness). Innen sind die Nähte mit einem zusätzlichen Band versiegelt. Normal bei Mobb’s sind die sehr bequemen und warmen Stiefel. Mit ihnen lassen sich alle möglichen (und unmöglichen) Flossenschläge durchführen, ohne dass man möglicherweise Krämpfe bekommt. Um die Anforderungen, die von Tech-Tauchern gestellt werden, zu erfüllen, sind an den Oberschenkeln zwei große Taschen angebracht, die mittels Klett verschlossen werden können. Damit der Inhalt (zum Beispiel Ersatzmaske, Reel, Boje) gesichert werden kann, wurde pro Tasche ein D-Ring eingearbeitet. Allerdings befinden sich die Ringe ganz unten in den Taschen. Praktischer wären sie im oberen Teil, da man dadurch das Sicherungsband kürzer halten könnte. Thomas Christ

Produktmerkmale: Mares Tech Fit

Material: Tarpaulin/Cordura
Reißverschluss: Front, diagonal
Kopfhaube: separat

Füßlinge/Stiefel: Neoprenboots
Hosenträger: ja
Manschetten: Latex
Standardgrößen Unisex: XS
bis XXL
Schuhgrößen: 39 bis 46,5
Maßanfertigung: nein
Taschen: zwei (Beintaschen)
Preis: 1199 Euro
www.mares.com

TAUCHEN meint: Mit dem „Tech Fit“ hat Mares einen robusten, aber sehr flexiblen Trockentauchanzug entwickelt, der alle Belange von Sport- und Tech-Tauchern abdeckt.

TestberichtPDF Download