Titel der 10/18
Die neue FocTec-Lampen haben das Dimmermodul standardmäßig verbaut.

Die neue FocTec-Lampen haben das Dimmermodul standardmäßig verbaut. © Foto: Frank Schwuch

Ohne Taste aber mit neuem Namen

TillyTec heisst jetzt FocTec. Der Lampenbauer der für hochwertige, modulare Systeme bekannt ist hat sich nicht nur einen neuen Firmennamen verpasst, sondern auch eine Weltneuheit. Ein innovatives Schaltsystem mit dem die Lampen durch reine Berührung des Gehäuses ein- und ausgeschaltet werden.

Sieht aus wie ein Schalter ist aber keiner: Die Kerbe dient dazu dass man nicht bei jeder Berührung ein- und ausschaltet. Foto: Frank Schwuch

Das bewährte TillyTec TT und MPL System wurde weiterentwickelt. Ab sofort wird unter dem Namen Foc-Tec ein neues System vertrieben. Foc-Tec ist seit zehn Jahren maßgeblich an der Entwicklung und Produktion des MPL- und TT-Systems beteiligt. Tilly Tec wird es aber weiterhin gebenn. Verkauf, Vertrieb, Reparaturen, Upgrades und Service wird nahtlos fortgeführt werden.
Die weltweit einzigartige Modularität der beiden Systeme wird  bei zukünftigen Entwicklungen erhalten bleiben. Die Lampen können so jederzeit mitwachsen und gleichzeitig der jeweiligen Tauchsituation angepasst werden. Egal ob Sporttaucher, Technischer Taucher, Berufs- oder Militärtaucher – jeder kann sich auf Basis seiner Bedürfnisse seine optimale Lampe zusammenstellen. Ob mit oder ohne Regelelektronik, alles ist möglich. Außerdem arbeitet man ständig an neuen Technologien und Innovationen. So konnte ein Schaltsystem für die neuen Lampen entwickelt werden, bei dem man keinen Schalter mehr braucht: Der Nanokinetische Schalter, eine Weltneuheit auf dem Tauchlampenmarkt. Mit der neuen Art Tauchlampen zu schalten benötigt man keinen Durchbruch mehr, keinen Magnetschalter und auch keinen Reedkontakt. Die Lampe wird durch die reine Berührung des Gehäuses ein- und ausgeschaltet.

Info: www.foc-tec.de