Die aktuelle Tauchen Magazin 08 2017.

SPIRO SUB DIVING ELBA

Informationen

Die Tauchschule SPIRO SUB ELBA besteht seit 1974 in Marina di Campo. Sie ist im westlichen Teil der Insel Elba, wenn man die Nord-Süd Achse Procchio – Marina di Campo betrachtet, die einzige deutsche, deutschsprachige Tauchbasis in dieser Region. Die Nähe der Tauchbasis zu verschiedenen Hotels in Marina di Campo ist für die Gäste sehr vorteilhaft. Drei Campingplätze und diverse Appartementanlagen garantieren gute Unterkunft, die das Tauchcenter gerne vermittelt

Bequemes und sicheres Tauchen ist garantiert. Ein Kompressor  zum Füllen der Flaschen ist an Bord des Tauchschiffes Marianna installiert. Die Ausrüstung kann an Bord gelassen werden. Eine Bordtoilette rundes das Ganze ab.

Egal, ob für Tauchschüler, unerfahrene oder selbständige Taucher, SPIRO SUB bietet für jeden das Richtige an. Tauchgäste, die keinen Tauchpartner haben, sind in bester Gesellschaft.
Bei SPIRO SUB kann man auch noch selbstständig, ohne Guide, die schöne Unterwasserwelt der Insel Elba erleben. Vorraussetzung dafür ist natürlich die entsprechende Erfahrung. SPIRO SUB bietet selbstverständlich für unerfahrene Taucher und diejenigen, die sich nicht um die Unterwassernavigation kümmern wollen, geführte Tauchgänge an.

Klares Wasser, Steilwände mit weissen, gelben Gorgonien und roten Korallen, sowie sanft abfallende Riffe mit purpurroten Fächerkorallen laden zum Schweben und Entspannen ein. Der Fischreichtum ist erstaunlich und für das Mittelmeer sehr vielfältig. Grosse Barrakudaschulen sowie Zackenbarsche viele Muränen und auch niedere Tiere wie Nacktschnecken sind die Regel.

Interessant sind auch die limitierten Tauchausfahrten ins Naturschutzgebiet der ehemaligen Gefängnisinsel Pianosa,welche die Tauchschule organisiert dort wird ursprüngliches Mittelmeertauchen garantiert , Der Park ist erst seit 2013 offen und erst im Frühjahr 2017 wird ein weiterer Tauchplatz, an dem bisher noch nie ein Tourist getaucht hat, freigegeben.

SPIRO SUB bildet nach den Richtlinien von PADI aus. PADI ist weltweit anerkannt. Die Ausbildungsmaterialien sind auf dem neuesten Stand. So kann z.B. mit dem eLearning Programm die Theorie des Beginnerkurses ( Open Water Diver ) sowie des Fortgeschrittenenkurses ( Advanced Open Water Diver ), komplett online Zuhause gemacht werden.

SPIRO SUB DIVING ELBA

seit 1974, deutsche Tauchschule

VIA DELLA FOCE 27

57034 Marina Di Campo

Italien

spirosub-volki@elbalink.it

http://spirosub.isoladelba.it

+39 338 2689 379

  • Ansprechpartner

    VOLKI KAMMERER

  • Tauchlehrer4
  • AusbildungPADI

Ausstattung und Tauchen

Flaschen 10l, 12l, 15l
Kompressoren 2 Kompressoren
bis 500 Liter pro Minute Liter pro Minute
Servicewerkstatt
Kameraverleih
Nitrox bis 50% Nitrox
Dekokammer in Dekokammer 15km entfernt
Tauchschiffe 2
ein Tauchschiff, ein Tauchboot
Besonderheiten

KOMPRESSOR AN BORD

Steilwand
Höhle
Wrack ELVIOSCOTT
tiefste Stelle in 13 m
Kindertauchen PADI
Besonderheiten

TAUCHAUSFAHRTEN INS NATURSCHUTZGEBIET Kinderbetreuung Parkplätze Unterkunftvermittlung Taucheressen

Besucherbewertungen

  1. Erika

    Da ich meinen Kurs erst bei Spiro Sub gemacht habe kann ich nicht viel sagen, nur folgendes: Der Kurs war toll und intensiv. Danach konnte ich mit meinem Mann tauchen gehen und es waren für mein Empfinden sehr schöne Tauchgänge. Mein Mann, ein erfahrener Taucher, war mit allem sehr zufrieden, besonders mit der Ausfahrt in Naturschutzgebiet nach Pianosa. Als Frau fühlte man sich sehr gut betreut, da auch eine Frau auf der Basis mitgearbeitet hat. Eine tolle Sache bei diesem Sport, bei dem sonst die Männer dominieren. Ich konnte an fast allen Tauchplätzen trotz meiner Unerfahrenheit mittauchen, da diese wirklich in jeder verschiedener Tiefe was zu bieten haben, egal ob du Anfänger oder erfahrener „Tieftaucher“ bist Das Essen am Freitag abend war auch sehr schön und wirklich lecker. Das Restaurant Bologna im Hafen von Marina di Campo ist wirklich zu empfehlen.

  2. K. Olga Domenica

    Wir haben dieses Jahr unseren Urlaub mal für ein paar Tage Anfang Oktober 2014 auf Elba geplant und wollten mal die Tauchplätze dort kennen lernen. Wir setzten uns per E-Mail mit einigen Tauchbasen in Verbindung und alle haben sich in kürzester Zeit zurückgemeldet. Letztendlich haben wir uns für den Süden der Insel und die Basis von Spiro-Sub entschieden, da unser Campingplatz direkt nebenan lag. Volki und sein Team haben uns von Anfang an freundlich aufgenommen und uns all unseren noch offenen Fragen beantwortet. Die Tauchplätze waren alle super und für uns sehr abwechslungs-und fischreich. Teils Steilwände, rote Gorgonien und kleine Höhlen. Das Wasser noch angenehm warm, die Sichtverhältnisse je nach Tauchplatz noch 20-30 m.
    Die Tauchbasis ist klein und familiär, aber genau das hat uns sehr gefallen. Das Boot, die „Marianna“ hat Charakter und ist mit allem Nötigsten ausgestattet. Sogar ein Kompressor ist an Boot, das spart das lästige Flaschentragen. Unsere Ausrüstung durften wir für unsere Tauchtage auf dem Boot lassen, super easy.
    Die Crew war trotz des nahen Saisonendes noch hilfsbereit und immer freundlich. Volki hat den Überblick und alles gut im Griff, auch sein Boot. Die Tauchpreise sind gerechtfertigt, da wir den Service auf dem Boot nicht alltäglich fanden. Das war ganz sicher nicht unser letzter Tauchurlaub auf dieser Basis, wir werden wiederkommen

  3. Alois Schranzhofer

    Wir waren ganz am Anfang nach der 1 Stern Gmas-Prüfung bei Pit, so hiess der erste Tauchbasisleiter, tauchen. Das war 1982 und in Erinnerung ist mir der Nachttauchgang geblieben, mit der wunderschönen Gorgonienwand in voller blüte, hat ausgesehen wie ein riesiges Blumenfeld. Der Bericht von K. Olga Domenica hat mich wieder animiert, doch nochmals tauchen zu gehen und werde sicher nächstes Jahr nochmals Elba besuchen. Habe vor 1 Monat die ganze Tauchausrüstung verschenkt, werden halt die Ausrüstung bei Volki mieten. Uns hat Elba schon damals super gefallen und frage mich nun, weshalb wir eine so lange Zeit nicht mehr dahin gefahren sind.


Schreibe einen neuen Kommentar

Bewertung: