Alles okay! Ein Taucher muss aber auch noch mehr Zeichen beherrschen

Alles okay! Ein Taucher muss aber auch noch mehr Zeichen beherrschen © T. Christ

Talk-Runde

UW-Zeichen sind ein alter Hut? Auch wenn ihr die tauchgangsrelevanten Zeichen intus habt, wie sieht es mit der internen Gruppenkommunikation aus?

Neulich in Hemmoor: Eine Gruppe taucht entlang der Straße ab. Bereits in neun Metern Tiefe an  der Ausbildungsplattform hat der Diveguide einen großen Vorsprung. In unregelmäßigen Abständen und Tauchtiefen reihen sich die Schüler hinter ihm auf. Deutlich ist zu erkennen, dass die Gruppenmitglieder nicht miteinander kommunizieren.Gerade wenn in einer größeren Gruppe getaucht wird, sollte darauf geachtet werden, dass nicht nur die tauchgangsrelevanten Zeichen wie Restdruck in der Flasche oder Auf- und Abtauchen gebrieft werden, sondern dass auch die Zeichen für die Gruppenkommunikation bekannt sind. Und zwar allen!UW-Zeichen für Fortgeschrittene & Tekkis
Deko-Stopp oder Gaswechsel - gerade bei anspruchsvollen technischen Tauchgängen sollte der Tauchpartner, aber auch die gesamte Gruppe, sich immer genau im Klaren darüber sein, in welchem Stadium der Tauchgangsplanung sich jeder Taucher befindet. Mehr dazu findet ihr in unserer Fotostrecke ...