Tauchen mit Zahnschmerzen: Barotrauma im Zahn

Der Zahnschmerz beim Tauchen kommt ganz plötzlich

Plötzlich durchfährt ihn ein höllischer Schmerz, sodass er kaum seinen Atemregler im Mund behalten kann. Es fühlt sich an wie ein Bohrer ohne Betäubung: Ist etwa die neue Kunststofffüllung geplatzt?In Panik zieht er so heftig am Schnellablass des Jackets, dass das Band durchreißt. Zum Glück erkennt sein Buddy das Problem, reicht ihm die Hand und steckt Fabian Blei in die Tasche, damit der Tauchgang sicher beendet werden kann. Die Diagnose: Luft in der Füllung. Sein Fehler: Unterbleit beim ersten Tauchgang.
Tauchgangsabbruch: Beide steigen ganz langsam und behutsam mit einem Sicherheitsstopp an die Oberfläche.

Tauchgangsabbruch: Beide steigen ganz langsam und behutsam mit einem Sicherheitsstopp an die Oberfläche.

Fehler 1:

Beim ersten Tauchgang sollten Taucher immer großzügig mit dem Blei sein. Lieber ein paar Kilo zu viel, als zu wenig mitnehmen. Am Ende des Tauchgangs kann mit 50 bar Restluft bequem ein exakter Bleicheck gemacht werden: Wenn man mit angehaltenem Atemzug auf Augenhöhe an der Wasseroberfläche schwebt, ist man perfekt austariert.

Fehler 2:

Der Buddy war am Anfang zu passiv. Gerade beim Ab- und Auftauchen sollte man unbedingt in der Nähe des Partners bleiben, um mögliche Probleme schnell zu managen.

Michael Krüger