Titel der 10/18

Nasen-OP

Bei mir ist in Kürze eine KTP-Laserung der Nasenmuschel, Septumplastik, Nasenklappenerweiterung/Spreader Grafts wegen folgender Diagnose „chronische Nasenatmungsbehinderung bei Sep­tumdeviation und Nasenklappenengstelle, Ansaugphänomen“ geplant. Ich persönlich würde nur die Laserung durchführen lassen. Nach Aussage des Arztes sind die anderen Eingriffe ebenfalls ratsam. Meine Frage: Wie wirkt das Ganze sich auf die Tauchtauglichkeit aus? Nach Aussage des Arztes, übrigens keinem Tauchmediziner, ist der gesamte Eingriff nach circa acht Wochen verheilt. Der Taucherei steht dann nichts im Wege. Sehen Sie das auch so?

Die Einschätzung Ihres HNO-Arztes ist im Prinzip richtig: Bei unkompliziertem Verlauf sollten Sie nach acht Wochen auch wieder tauchtauglich sein. Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, können Sie zusätzlich Kontakt zu Dr. Klingmann aufnehmen und sich auch dessen Meinung einholen. Dr. Klingmann ist Oberarzt der Universitäts-HNO-Klinik Heidelberg und derzeit der im deutschen Sprachraum renommierteste Experte im Bereich HNO-ärztlicher Tauchmedizin. Kontakt ist über seine Homepage www.tauchersprechstunde.de möglich.