_WPO0788

_WPO0788 © Die beeindruckende MY Blue: Ab Herbst auch mit dem sicheren ENOS-System ausgestattet. Foto: Wolfgang Pölzer

Ägypten-Liveaboard MY Blue ab Herbst mit Enos unterwegs

Der neue und exklusive Ägypten-Liveaboard MY Blue ist ab Herbst auch mit dem sicheren Rettungssystem Enos ausgestattet.

Immer wieder liest man, dass Taucher bei einem Tauchgang in Strömung geraten und vom Riff abgetrieben sind. Dies kann gefährlich werden, wenn die UW-Sportler nicht mit der richtigen Sicherheitsausrüstung ausgestattet sind. Besonders wichtig ist ein Seenotrettungssystem auf Tauchsafaris, die weit ab vom Schuss unterwegs sind.

Enos ab Herbst auch auf der MY Blue

Das Enos Rettungssystem hat sich in den letzten Jahren den Ruf erarbeitet, eines der sichersten und einfachsten Seenotrettungssysteme zu sein. Die Taucher tragen während ihrer Tauchtouren den Sender am Jacket. Kommt jemand in eine Notsituation, weil er beispielsweise von einer Strömung abgetrieben wird, kann er an der Oberfläche den Sender aktivieren und schnell Hilfe herbeirufen.

Die richtige Sicherheitsausrüstung auf Tauchsafaris ist von größter Wichtigkeit: ENOS gehört zu den hochentwickelten Systemen.

Die richtige Sicherheitsausrüstung auf Tauchsafaris ist von größter Wichtigkeit: ENOS gehört zu den hochentwickelten Systemen. Foto: Omneia

Die MY Blue ist ab Herbst auch mit diesem Sicherheitssystem ausgestattet. Betätigt ein Taucher den Sender, geht auf dem Tauchschiff ein Alarm los. Die MY Blue ist zudem das erste Safarischiff, das im Roten Meer kreuzt und den Rettungssender gleich mit den passenden Bojen kombiniert hat. So wird der Enos-Sender direkt an einer leuchtenden Signalboje befestigt und im Notfall schon während des Aufstiegs mit der Boje nach oben geschossen werden. So kann schon früher Hilfe gerufen werden. Zudem hat der Sender an der Bojenspitze durch die erhöhte Lage eine größere Reichweite.

Video: Longimanus an Brothers Island

Informationen und Buchung der MY Blue unter: www.omneia.de