Apnoe-Weltrekord im Streckentauchen unter Eis: Die türkische Fahne wurde im Loch im Eis gehisst.

Apnoe-Weltrekord im Streckentauchen unter Eis: Die türkische Fahne wurde im Loch im Eis gehisst.

Apnoe-Taucherin sprengt Weltrekord im Streckentauchen unter Eis

Die türkische Apnoe-Taucherin Derya Can aus dem beliebten Ferienort Kas in der Türkei hat einen neuen Weltrekord aufgestellt – im Streckentauchen unter Eis im tief winterlichen Weissensee. Eine Meisterleistung.

Bereits vor zwei Wochen ist die Apnoe-Taucherin Derya Can mit ihrem Team aus der Türkei zum Weissensee nach Kärnten gereist, um dort die Vorbereitungen für ihren Rekordversuch im Streckentauchen unter Eis zu treffen. Die Bedingungen konnten kaum unterschiedlicher sein: Vom mediterranen Klima in Kas reiste die Sportlerin ins eiskalte Kärnten.

Streckentauchen unter Eis: Derya Can ist eine feste Größe im Freediving

Die Sportlerin hat in der Vergangenheit bereits fünf Weltrekorde des Verbandes CMAS aufgestellt und bei den Weltmeisterschaften im Apnoe diverse Medaillen in unterschiedlichen Wettkampf-Kategorien gewonnen. Der letzte Weltrekord von Derya Can ist noch gar nicht lange her: sie hat erst Ende 2016 in der Kategorie „Variables Gewicht mit Monoflosse“ einen neuen Rekord mit 111 Metern aufgestellt – zugleich der tiefste Tauchgang der zweifachen Mutter. Can suchte seitdem nach einer neuen Herausforderung.

Streckentauchen unter Eis: Glückwunsch an die neue Rekordhalterin.

Streckentauchen unter Eis: Glückwunsch an die neue Rekordhalterin.

Weltrekordversuch gemeinsam mit Weissensee-Tauchbasis vorbereitet

Derya Can hat bereits seit einiger Zeit ihren Weltrekordversuch gemeinsam mit der Tauchbasis Yachtdiver am Weissensee vorbereitet und war bereits Mitte Februar im örtlichen Hotel Moser eingecheckt, um sich auf den spannenden Versuch vorzubereiten. Unterstützt wurde sie dabei von der örtlichen Tauchsport-Größe Ernst Turnschek von Yachtdiver Weissensee, der Can beim Training vor Ort unterstützt hat. Die Tauchschule hat langjährige Erfahrungen mit dem Eistauchen – und die wurde bei diesem Weltrekordversuch auch dringend benötigt, denn der Apnoe-Tauchgang im Streckentauchen unter Eis hatte es in sich.