Das Azur Window auf Gozo war das Wahrzeichen der Insel. Heute morgen ist es eingestürzt! Im Vordergrund sieht man das Blue Hole, in dem Taucher auf- und abtauchen.

Das Azur Window auf Gozo war das Wahrzeichen der Insel. Heute morgen ist es eingestürzt! Im Vordergrund sieht man das Blue Hole, in dem Taucher auf- und abtauchen. © Foto: Pixabay.com | Lizenz: CC0 Public Domain

Azure Window: Gozos Wahrzeichen ist eingestürzt

Das Azure Window auf Gozo war das Wahrzeichen der kleinen Mittelmeerinsel. Weltberühmt wurde die Felsformation als Drehort diverser Hollywood-Filme und durch Szenen der Hitserie „Game of Thrones“. Unter Tauchern ist der Spot als „Blue Hole“ und „Inland Sea“ bekannt – einer der schönsten Tauchplätze des Malta-Archipels. Heute morgen ist das Azure Window kollabiert.

Viele Menschen kennen das Azure Window aus dem Fernsehen – beispielsweise aus der Hitserie „Game of Thrones“. Darin kampierte die Königin Daenerys Targaryen mit ihrem Volk direkt an der natürlich entstandenen Felsformation. Nur eine von vielen Hollywood-Produktionen, die auf Gozo und Malta gedreht worden sind. Taucher haben den Spot aufgrund sehr abwechslungsreicher Tauchmöglichkeiten geschätzt: Man kann dort von einem See, der Zugang zum Meer hatte, durch eine kleine Höhle ins offene Meer tauchen. Von dort ging es linke Schulter entlang der Felsküste von Gozo, bis man zum Blue Hole kam, einem breiten Unterwasserkamin, in dem man bis zur Meeresoberfläche auftauchen konnte und einen herrlichen Blick ins tiefe Blau des offenen Meeres hatte. Bisher gehen Taucher vor Ort davon aus, dass dies auch in Zukunft weiterhin möglich sein sollte und der Tauchplatz vom Einsturz nicht oder wenig betroffen ist.

Einfach verschwunden: Maltas Premier ist bestürzt und postet ein Foto von dem Ort, an dem bis heute früh das Azure Window stand. Screenshot: Twitter

Einfach verschwunden: Maltas Premier ist bestürzt und postet ein Foto von dem Ort, an dem bis heute früh das Azure Window stand. Screenshot: Twitter

Azure Window war schon länger brüchig – Tauchplatz nicht betroffen

„Der Fuß des Azure Window ist gegen 9.30 Uhr kollabiert und hat dabei das komplette Fenster mit in die Tiefe gerissen“, berichtet uns Mark Busuttil von St. Andrews Divers Cove aus dem nahegelegenen Ferienort Xlendi. „Alle Versuche, den Zusammenbruch des Fensters zu verhindert, waren nutzlos. Das ist sehr traurig, aber wir müssen das akzeptieren“, so Basuttil. Es hatte einen starken Sturm mit Windstärken zwischen 8 und 9 mit Böen bis zu Windstärke 10 gegeben. „Tausende Menschen sind nach Dwejra gekommen, um das Fehlen des Azure Windows zu sehen. Zum Glück wurde niemand verletzt“, berichtet der Tauchlehrer und betont, dass das Tauchen an diesem herrlichen Tauchplatz nicht betroffen ist. Im Gegenteil, zukünftig werden die Tauchschulen weniger Probleme haben, dort einen Parkplatz zu finden. Und der Tauchgang am Blue Hole sei auch nicht betroffen. Vielleicht sei der sogar noch attraktiver geworden, weil dort jetzt möglicherweise mehr große Felsen unter Wasser liegen.

Gozo in TAUCHEN 09/2016

Gozo bietet klasse Tauchplätze! Wolfgang Pölzer hat sich für uns in größere Tiefen begeben und die Tiefen Wracks vor Maltas kleiner Schwesterinsel betaucht. Das Heft könnt Ihr noch bestellen: Hier klicken! 

TAUCHEN Ausgabe 09/2016 mit einem Bericht über Gozo.

TAUCHEN Ausgabe 09/2016 mit einem Bericht über Gozo.