Werner-Lau

Werner-Lau © So ist die aktuelle Situation an den Werner-Lau-Standorten auf der Welt.

Coronakrise: Aktuelle Situation bei Werner Lau Tauchbasen

Zur Coronakrise: Aktueller Bericht von Werner Lau zur Lage an den Tauchbasen und Tauchresorts weltweit.

Werner Lau besitzt überall auf der Welt Tauchbasen und Tauchresorts. Hier ein aktueller Bericht zur Lage in den Destinationen.


Fuerteventura

Unser Tauchbasis ist geschlossen, der Club wird aller Voraussicht nach in den nächsten Tagen geschlossen werden. In Fuerteventura gilt Ausgangssperre und die gleichen Empfehlungen wie überall auf der Welt: Abstand halten, Hände waschen, so wenig Kontakt wie möglich. Unser Team ist aktuell noch vor Ort – Sylvie und Basti sind selber im Urlaub und hängen auf einer Selbstversorgerfarm in Costa Rica fest.

Zypern

Sowohl der Club als auch die Basis sind geschlossen. Andrea und Valantis sind wohl auf und werden weiter berichten.

Malediven

Bathala: Die Insel und die Tauchbasis sind aktuell geschlossen. Alle Gäste sind abgereist. Vor Ort sind aktuell noch etwa 50 Mitarbeiter, die Animation sowie Dani, Miro und Tofail. Alle kommen gut klar und werden versorgt. Es gibt sicher schlechtere Plätze, wo man aktuell sein kann.

Medhufushi: Die Insel und die Tauchbasiss sind im Moment noch offen. Sobald der letzte Gast abgereist ist, wird auch hier geschlossen. Evelyn und Team haben sich entschlossen vorerst dort zu bleiben. Die Versorgung ist gesichert. Auch hier sind alle wohl auf!

Filitheyo: Heute sind noch 89 Gäste vor Ort – wann die letzte Abreise sein wird ist unklar. Ansonten ist die Situation wie auf Medhufushi. Mika und Béné halten die Stellung. Wer von unserem Person geht oder bleibt wird sich in den nächsten Tagen entscheiden.

Sheena: Unser Liveaboard liegt mit aktuell 5 Gästen vor Male. 2 Gästen sollen morgen, 2 am Sonntag und der letzte Gast am Montag fliegen. Danach wird sich die Sheena auf die Heimreise in den Süden machen und dann, nach 14 tägiger vorsorglicher Quarantäne vermutlich den Heimathafen unsere Captain Harish anfahren.

Ägypten

Sharm el Sheikh: unsere Tauchbasis ist geschlossen. Darja, Yassir und Ali bleiben vor Ort und sorgen für die Sicherheit der Tauchbasis. Unserer Partner Rolf und Petra sind noch in der Dominikanischen Republik und können hoffentlich in drei Tagen nach Deutschland reisen. Wann sie wieder nach Ägypten einreisen können ist ungewiss.

Marsa Alam: es sind aktuell nur noch ganz wenige Gäste vor Ort. Peter und Eva, Kazo und Sophie kümmern sich um alles und halten auch hier die Stellung. Eva ist schon fleißig am Posten und wird Euch auch weiterhin auf dem Laufenden halten. Die Stimmung ist gut!

Bali

Unsere Hotels sind aktuell zu etwa 30% belegt. Wir gehen im Moment davon aus, dass wir das Siddhartha und das Alam Anda vorübergehend schließen werden. Stefan und Chantal sowie Mateja und Tobi sind vor Ort und schauen nach dem Rechten. Barbara ist in Deutschland und unterstützt von hieraus. Die Tauchbasis im Pondok Sari ist bereits geschlossen. Ines und Düde sind im Oman und kommen dort aktuell auch nicht weg.


Headoffice

Unser Headoffice arbeitet wie gehabt aus dem Homeoffice. Die Flut von Stornierungen, Umbuchungen und Anfragen ist gewaltig. Wir stehen in engem Kontakt mit unseren Veranstaltern und schauen, dass wir alle Gäste aus den Zielgebieten nach Hause bekommen.
Wir erfahren viel Verständniss von unseren Kunden und Kollegen aber auch Unverständnis und Panik kommen bei uns an. Wir appelieren hier an alle: Gerade in dieser Situation müssen wir zusammenhalten und Anstand bewahren. Lilly und Werner Lau sind ebenfalls im Homeoffice in der Schweiz und arbeiten „around the clock“. Liebe Leute bleibt besonnen in dieser Zeit, geht anständig und respektvoll miteinander um. Seid geduldig und haltet Euch an die Regeln in dieser Situation, bleibt zuhause und bleibt gesund. Wir werden auf allen Kanälen weiter berichten.
Werner Lau


Weitere Infos auf www.wernerlau.com