Die Tauchwelt rund um Zakynthos

Passend zu unserer Reisereportage »Lebe Deinen Traum« (Ausgabe 04/21), in der es um das Tauchen und Reisen rund um die griechische Insel Zakynthos geht, gibt es auch »bewegte« Bilder eines Tauchgangs am Wrack der Zakynthos.


Das Wrack der Zakynthos

Selten hat man die Gelegenheit, an einem weitgehend unbekannten Wrack zu tauchen. Noch seltener ist es, ein solches im Mittelmeer zu finden. Udo und Rose Kefrig hatten das Glück und konnten damals als eines der ersten Tauchteams überhaupt das Wrack der Zakynthos erforschen.

Die Wracktour

Wie alle Mehr- oder Tagestouren wird auch diese Tagestour zur »ZAKYNTHOS« mit dem Hochseetüchtigen Motor-Katamaran "CAT-CAT" durchgeführt. Schiffsgröße: Länge 12m, Breite 4m, 2x 375HP Yanmar Diesel. Maximal 12 Gäste, Fahrzeit zirka 2,5 Stunden für ein Weg. Gestartet wird  von der Tauchbasis Nero-Sport in Limni Keri/auf der Insel Zakynthos bis zum Divespot. Dort werden, unterbrochen von einer Oberflächenpause von zirka 2 Stunden inklusiv eines kleinen Barbeque zwei  Tauchgänge durchgeführt.

Durch die Lage des Wracks bedingt ist ein Tauchen mit Nitrox unumgänglich. Selbstverständlich wird dieses durch die Tauchbasis abgedeckt. Variable Mischungsverhältnisse bis 40% O² sind möglich. Sollte keine Nitrox Qualifikation seitens der Tauchgäste vorhanden sein, so ist diese vor Ort zu erlangen.

Tauchqualifikation und Mindestanforderung

Nitrox Brevet und selbständiges sicheres Tauchen mit geeignetem Equipment. AOWD oder adäquates Brevet oder Minimum 50 geloggte Tauchgänge. Davon mindesten vier  Tauchgänge innerhalb der letzten vier Wochen vor dem ersten Wracktaugang.

Kosten

Tauchpreis variabel je nach Tauchpaket ab zirka 20 Euro, zuzüglich 4 Euro für Nitrox pro Tank. 

Barbeque optional 8 Euro pro Person.

Dieselumlage 50 Euro pro Person.

Mindest Teilnehmeranzahl 8 Personen, Maximal 12 Personen

Buchungs-Adressen für diese Wracktour bei: www.nero-sport.de

Statement der Tauchbasis

Nero-Sport möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass es bei dem Untergang der Zakynthos keine Toten im Wrack gegeben hat und sie es deshalb auch unter Ethischen Gesichtspunkten absolut in Ordnung finden dieses Wrack zu betauchen.