Während die meisten Haifischeier undurchsichtig sind, sind die von den Sarawak-Zwergschwellhaien durchsichtig, so dass man das Baby im Inneren sehen kann. Foto von Cheng-Chang Lee

Während die meisten Haifischeier undurchsichtig sind, sind die von den Sarawak-Zwergschwellhaien durchsichtig, so dass man das Baby im Inneren sehen kann. Foto von Cheng-Chang Lee

Dieser Hai hat eine einzigartige Art Babys zu machen

Die Arten der Fortpflanzung von Haien sind faszinierend. Von der Lebendgeburt über die Eiablage bis hin zur ungeschlechtlichen Fortpflanzung verfügen Haie über eine erstaunliche Vielfalt an Methoden der Reproduktion. Jetzt wurde sogar eine völlig neue entdeckt!


Ein erst letztes Jahr veröffentlichtes Lehrbuch identifizierte noch 10 einzigartige Methoden der Fortpflanzung von Haien. Jetzt aber enthüllt eine neue Studie eine völlig neue Methode bei Sarawak-Zwergschwellhaien (Cephaloscyllium sarawakensis). Zeit, die Lehrbücher neu zu schreiben! 😉

Wie Haie Eier legen

Um zu verstehen, was neu und anders ist an der Art, wie der Sarawak-Zwergschwellhai Babys macht, ist es wichtig zu verstehen, wie Haie Eier legen. Vor dieser Studie kannten die Wissenschaftler zwei Möglichkeiten:

  • Einfache Oviparie (single oviparity): ein oder zwei Eier gelangen schnell in die Gebärmutter des Hais und lassen diese im Laufe der Fortpflanzungssaison für weitere Eier frei
  • Mehrfache Oviparie (multiple oviparity): viele Eier entwickeln sich über einen längeren Zeitraum gleichzeitig in der Gebärmutter und bringen reife Embryonen hervor

Die Sarawak-Zwergschwellhaie vermischen im Wesentlichen diese beiden Strategien.

Die Weibchen produzieren ein Ei nach dem anderen, wie bei der einfachen Oviparie, aber das Ei hat einen längeren Aufenthalt in der Gebärmutter, wie bei der multiplen Oviparie. Dies führt dazu, dass jede Mutter weniger, aber grössere und besser entwickelte Baby-Hai-Eier hat, die eine bessere Überlebenschance haben.

Durchsichtige Eier

Die Eier des Sarawak-Schwellhais fallen auch aus einem anderen Grund auf: Sie sind völlig durchsichtig. Als der Hauptautor der Studie und pensionierter Meeresbiologe: Kazuhiro Nakaya, der die Begriffe einfache und multiple Oviparie geprägt hat, sie zum ersten Mal sah, war er völlig verblüfft. Er war nur bsiher nur auf Eier gestoßen, die gelblich, bräunlich oder schwärzlich gefärbt waren und sich besser zur Tarnung eigneten.

"Anders als alle anderen Haie"

"Zuerst dachten wir, dass die Entdeckung durchsichtiger Eier schon ein Grund wäre darüber zu berichten, aber als wir weitere Haie untersuchten stellten wir fest, dass die Fortpflanzungsweise ziemlich einzigartig war. Anders als bei allen anderen bekannten eierlegenden Haien", sagt Nakaya.

Hsuan-Ching Ho, vom taiwanesischen Nationalmuseum für Meeresbiologie und Koautor der Studie sagt, er habe von den Eiern erfahren, als lokale Fischer im Südwesten Taiwans ihr eigenartiges Aussehen bemerkten und das Museum anriefen. Ohne ihre Hilfe hätten er und andere Wissenschaftler möglicherweise nie etwas über die einzigartigen Eihüllen und die Fortpflanzungsstrategie erfahren, durch die sie entstanden sind.

Noch viel über Haie zu lernen

Viele Wissenschaftler sagen, dass Studien wie die von Nakaya und Ho zeigen, dass wir noch so viel mehr über Haie lernen müssen. "Die Vielfalt der Ansätze zur Fortpflanzung bei Haien zeigt die Schönheit und Komplexität der Natur und wie erstaunlich die Welt ist".

Die Studie

Hier findest du die Studie: https://www.nature.com/articles/s41598-020-68923-1