Orcas greifen Boote in Spanien an

Eine Gruppe von Orcas greift Boote in Spanien an, was Seeleute in Angst und Schrecken versetzt und Wissenschaftler verwirrt. Was es damit auf sich hat, liest du hier.


Viele Seeleute haben in den vergangenen zwei Monaten Notrufe gesendet, nachdem Orcas ihre Boote schwer beschädigt und Besatzungsmitglieder verletzt hatten. Die Zeitung "The Guardian" hat einige Stimmen von Betroffenen in der Straße von Gibraltar eingefangen:

Ein Besatzungsmitglied eines betroffenen Bootes erzählte von neun Orcas umgeben gewesen zu sein, die das Boot eine Stunde lang rammten, wodurch es sich um 180 Grad drehte und der Motor ausfiel.

Er sagte: "Der Lärm war wirklich beängstigend". "Sie haben den Kiel gerammt. Da war dieses schreckliche Echo. Ich dachte, sie könnten das Boot kentern lassen. Und dieser ohrenbetäubende Lärm, während sie miteinander kommunizierten. Sie pfeiften sich gegenseitig an. Es war so laut, dass wir schreien mussten."

Einige Tage zuvor war ein Mann allein mit dem Motorboot unterwegs, als er ein Geräusch "wie ein Vorschlaghammer" hörte und sah, wie sich sein Steuerrad "mit unglaublicher Kraft drehte". 

In einem ähnlichen Fall erzählte ein Besatzungsmitglied eines anderen Bootes in der Nähe von Barbate bei der Straße von Gibraltar, dass die Kraft der auf das Schiff auftreffenden Orcas "dem Steuermann fast die Schulter auskugelte und die ganze Yacht um 120 Grad drehte".

Forscher: "Verhalten sehr ungewöhnlich"

Forscher, die von "The Guardian" zitiert wurden sagten es sei nicht ungewöhnlich, dass Orcas, die sehr soziale und neugierige Tiere sind, Booten folgen oder sogar spielerisch mit ihnen interagieren. Es ist jedoch unnatürlich, dass sie aggressiv werden.

Experten sagen, dass dieses Verhalten höchst ungewöhnlich sei. Es wäre unwahrscheinlich, wenn auch nicht unmöglich, dass die Angriffe der Orcas vorsätzlich seien.

Eine Forscherin glaubt, dass das Rammen auf Stress hindeuten könnte, da die Orcas von Gibraltar gefährdet sind und in den lauten und verschmutzten Gewässern der belebten Meerenge oft mit Fischerbooten um Nahrung konkurrieren.

"Für Orcas ist es verrückt, ein Stück von einem Ruder abzubrechen", sagte Rocío Espada. Die Forscherin arbeitet mit dem Labor für Meeresbiologie an der Universität Sevilla. Sie beobachtet diese Orcapopulation in der Meerenge von Gibraltar seit Jahren. "Ich habe gesehen, wie diese Orcas herangewachsen sind. Ich kenne ihre Lebensgeschichte, ich habe aber noch nie Angriffe gesehen oder davon gehört."

"Der schlimmste Lebensraum für Orcas"

Ezequiel Andréu Cazalla, ein Walforscher, beschrieb die Meerenge von Gibraltar als "den schlimmsten Lebensraum für Orcas". 😔