11_2017_tauchen
manta-1839778_1920

manta-1839778_1920 © Die Salomonen sind ein echtes Tauchparadies. Foto: Pixabay

Solomons Dive Fest 2017: Großes Taucherfest im Pazifik

Um ihre einzigartigen Tauchplätze gebührend zu feiern, haben sich die Salomonen im Pazifik ein ganz besonderes Event überlegt: Vom 02. bis 07. Oktober 2017 wird im Westen der Inselgruppe das 2. jährliche Solomons Dive Fest 2017 stattfinden.

In diesem Jahr wird das 75-jährige Jubiläum der Schlacht um Guadalcanal gefeiert. Die Veranstaltung ist für die Menschen der „Hapi-Inseln“ extrem wichtig. Die Einwohner sind sehr stolz darauf, denn sie haben hart für ihre Freiheit gekämpft. Das allein ist für die Menschen auf den Salomonen schon Grund genug zum Feiern – ein Fest zu Ehren ihrer wertvollen Unterwasserwelt zu veranstalten, setzt dem ganzen jedoch noch die Krone auf.

Volles Programm auf den Solomonen

Und deshalb wird es beim Solomons Dive Fest 2017 ein umfangreiches Programm der regionalen Tauchschulen und Dive Center geben: Die örtlichen Basen „Dive Gizo“, „SIDE Dive Munda“ und das Tauchsafari-Schiff „SIDE MV Taka“ sorgen dafür, dass für alle Taucher reichlich Tauchausflüge, kulturelle Aktivitäten, Fotowettbewerbe und Workshops angeboten werden – mit Schwerpunkt auf zwei der besten Tauchplätze der Salomonen: Munda und Gizo. Das Festival bietet auch die Möglichkeit, Tauchgänge vom renommierten Liveaboard MV Taka aus zu erleben.

Herrliches Tauchen auf den Salomonen

Die Salomon-Inseln, die wie eine Reihe von tiefgrünen Perlen von Papua-Neuguinea bis Vanuatu reichen, sind der Inbegriff eines versteckten Südpazifik-Paradieses mit einer wahrhaft lebendigen Kultur, die reich an Kunst und Tanz ist. Dieser verstreute Archipel von 992 reich bewaldeten Berginseln und tiefliegenden Korallenatollen hat schon seit 1568 internationalen Tourismus angezogen, als der spanische Entdecker Alvaro de Mendana zuerst in diese versteckte Ecke des Südpazifiks fuhr. Mendanas Vermächtnis kann noch heute auf den Salomonen gefunden werden, da viele der Inseln die spanischen Namen tragen, die er ihnen gab – Santa Isabel, San Cristóbal und vielleicht der bekannteste von allen, Guadalcanal. Der Name ist gleichbedeutend mit dem berüchtigten und sehr blutigen Feldzug im Zweiten Weltkrieg im Jahr 1942 und die Initialzündung für die Alliierten Sieg über die japanischen Streitkräfte.