Tauchlehrer entfernt Fischernetz aus dem Maul eines Hais

Während eines Tauchgangs bemerkt ein Tauchlehrer einen Hai, dem ein Fischernetz aus dem Maul hängt. Der Hai schien schwach zu sein. Der Taucher wusste, dass der Hai nicht überleben würde, wenn er nichts tun würde.


Die meisten Menschen haben Angst vor Haien. Menschen töten jedes Jahr weit mehr Haie, als Menschen die bei Unfällen mit Haien ums Leben kommen.

Es ist jedoch schwierig, die Wirkung all der Medien, die Haie als bösartige Killer darstellen, rückgängig zu machen. Selbst wenn jemand einen Hai in Not sehen und Mitgefühl empfinden würde, hätte er wahrscheinlich zu viel Angst, etwas dagegen zu unternehmen. Eine Ausnahme ist Iñaki. Ein Tauchlehrer in der Nähe von Byron Bay, Australien.

Während eines Tauchgangs bemerkte Iñaki einen Hai, dem ein Fischernetz aus dem Maul hing. Der Hai schien schwach zu sein und Iñaki wusste, dass der Hai nicht überleben würde, wenn er nichts tun würde. Die Netze hindern Tiere oft am Fressen.

Der Hai lässt sich helfen

Iñaki tauchte zu dem Hai und begann seinen Versuch, ihn aus dem lebensbedrohlichen Netz zu befreien. Der Hai schien zu verstehen, was vor sich ging und erlaubte Iñaki ihm zu helfen. Er brauchte einige Versuche, aber schließlich war Iñaki in der Lage das riesige Netz aus dem Maul des Hais zu ziehen!

Wenige Augenblicke später kehrte der Hai mit einem anderen Hai zurück und teilte Augenkontakt mit Iñaki, bevor er wegschwamm. Jetzt klärt Iñaki die Menschen noch mehr als zuvor über den Schaden auf, den die Meeresverschmutzung verursacht. Er ermutigt die Menschen, Meerestiere zu schützen, indem sie ihren Müll ordnungsgemäß entsorgen.

Inspirierend! 

Das Vertrauen und die Tapferkeit, die sowohl Iñaki als auch der Hai zeigten, inspirieren uns. Wir sind so froh, dass jemand für dieses arme Tier da war! Wir hoffen, dass die Geschichte von Iñaki für dich genauso herzerwärmend und lehrreich ist, wie für uns.