Titel der 10/18
Vor Mallorca wurde ein 1600 Jahre altes Schiffswrack entdeckt.

Vor Mallorca wurde ein 1600 Jahre altes Schiffswrack entdeckt. © Foto: youtube.com

Völlig unberührt: Antikes Wrack vor Mallorca gefunden

Vor der Ferieninsel Mallorca ist ein antikes Wrack gefunden worden, das mindestens 1600 Jahre alt und noch nahezu unberührt sein soll. Forscher berichten, dass sich das Schiff nahe Cabrera in etwa 70 Metern tiefe befinden soll und bezeichnen das Wrack als ein „archäologisches Prachtstück“.

Soweit bisher bekannt ist, soll es sich bei dem antiken Wrack um einen römischen Frachter handeln, der vor knapp 1600 Jahren Güter aus Nordafrika geladen hatte. Videoaufnahmen, die die UW-Archäologen vom Balearischen Institut für Meeresarchäologie (IBEAM) veröffentlicht haben, zeigen überwachsene Tongefäße, zwischen denen sich unter anderem eine Muräne versteckt.

Fischer finden antikes, römisches Schiffswrack

Der Fund des Wracks ist auf einen Fischer zurückzuführen, der in der Nähe des Schutzgebiets Cabrera in seinem Netz antike Scherben der Tonvasen entdeckt hat. Der Forscher Enrique Aragón hat daraufhin mit seinem Team versucht, das Wrack zu lokalisieren und hatte bereits im April 2016 erste Aufnahmen von dem römischen Frachter mit einer Kamera an einem Seil gemacht. „Soweit wir wissen, handelt es sich um den ersten Fund eines Wracks in spanischen Gewässern, das seit dem Sinken völlig unberührt geblieben ist“, berichtete Javier Rodríguez gegenüber der Mallorca Zeitung. Dass das Schiffswrack in dem Naturschutzgebiet gelegen habe, in dem Tauchen und Fischen verboten sei, habe sicher dazu beigetragen, dass das Wrack noch so gut erhalten sei, so Rodríguez gegenüber der Regionalzeitung.