Wozu haben Robben Schnurrhaare?

Wozu haben Robben Schnurrhaare?

Wozu haben Robben eigentlich Schnurrhaare?

Robben haben hochempfindliche Schnurrhaare, die es ihnen ermöglichen, auch unter schlechten Sichtbedingungen effektiv zu jagen. Wie das funktioniert, liest du hier.


Mit ihren speziell geformten Schnurrhaaren können sie die Störungen erkennen, die von anderen Lebewesen, die sich durch das Wasser bewegen, hinterlassen werden, selbst wenn sie sich selbst bewegen.

Wenn du ein Seehund wärst, könnte es für dich eine Herausforderung sein, Nahrung zu finden. 😉 Seehunde leben zum Beispiel oft in Küstengewässern, die durch Gezeiten und Stürme stark aufgewühlt werden. Dadurch wird das Wasser sehr trüb und es kann für die Robbe schwierig sein, ihre Beute zu sehen.

Die Geheimwaffe der Robben

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Robben sich bei der Jagd nicht nur auf ihre großen Augen und ihr empfindliches Gehör verlassen. Ihre Experimente haben gezeigt, dass eine Robbe selbst mit verbundenen Augen und Kopfhörern ihre Beute finden kann. Die Geheimwaffe der Robbe sind ihre Schnurrhaare.

Wozu dienen die Schnurrhaare?

Im Gegensatz zum Menschen haben die meisten Säugetiere Schnurrhaare. Diese dicken drahtigen Haare sind an der Basis mit Nervenenden besetzt, die sie sehr empfindlich für jede Bewegung machen. Während man mit Schnurrhaaren etwas berühren und abtasten kann, kann ein Meerestier wie eine Robbe damit auch Vibrationen im Wasser wahrnehmen.

Bei der Verfolgung von Vibrationen Unterwasser richtet die Robbe ihre Schnurrhaare auf, so dass sie von ihrem Gesicht weggehalten werden. Ein schwimmender Fisch verursacht wirbelnde Störungen im Wasser. Die Schnurrhaare einer Robbe können diese Spuren erkennen und den Weg des Fisches verfolgen. Dadurch kann sie die Richtung des Fisches, den Abstand zum Fisch und sogar einen Hinweis auf die Größe des Fisches bekommen.

Manche Wissenschaftler glauben, dass Robben die Empfindlichkeit ihrer Schnurrhaare sogar kontrollieren können. 

Warum sind Schnurrhaare einer Robbe gewellt?

Säugetiere haben im Allgemeinen regelmäßig geformte, runde Schnurrhaare. Aber fast alle Robbenarten haben Schnurrhaare, die unregelmäßig und gewellt sind. Warum ist das so?

Die unregelmäßige Form der Schnurrhaare hält sie beim Schwimmen der Robbe fest. Die Schnurrhaare vibrieren nur als Reaktion auf hydrodynamische Spuren.

Noch viel zu entdecken

Experimente von Wissenschaftlern haben gezeigt, dass Robben empfindlich genug sind, um Fische in 100 m Entfernung zu entdecken.

Die Geheimnisse der Robben werden weiter erforscht. Man versucht noch zu verstehen, wie die Robbe Vibrationen an den Schnurrhaaren in ein Verständnis dafür umwandelt, wo sich ihr Ziel befindet. Wissenschaftler hoffen, dass sie ihre Entdeckungen nutzen können, um verbesserte Sensorsysteme für Schiffe, U-Boote und Unterwasserroboter zu entwickeln.