Eine Taucheruhr ist auch heute noch ein Statement bei UW-Sportlern.

Eine Taucheruhr ist auch heute noch ein Statement bei UW-Sportlern. © Foto: Oris

Taucheruhren: Must-haves für stilbewusste Wassersportler

Taucheruhren können die Tauchzeit messen und dienen auch heute noch als wichtiges Backup-Instrument für Taucher, die mit einem Computer unterwegs sind. Aber vor allem sind die schicken Zeitmesser ein Must-have und Statement für stilsichere Sportler, die ihre Liebe zur Unterwasserwelt zum Ausdruck bringen wollen.

In den 50er Jahres des 20. Jahrhunderts kamen mit dem populärer werdenden Tauchsport auch die ersten Taucheruhren auf den Markt. Die Zeitmesser hatten damals tatsächlich eine wichtige Aufgabe: Bevor es moderne Tauchcomputer gab, wurden Tauchuhren verwendet, um die Tauchzeit zu messen. Heute verwendet man beim Tauchen moderne Rechner, die stets der aktuellen Tiefe angepasst und mithilfe von komplizierten Rechenmodellen die maximal erlaubte Grundzeit bestimmen. Dennoch haben sie weiterhin als Rückversicherung einen wichtigen Sinn.

Auch beim Apnoe-Tauchen sind Taucheruhren ein Top-Accessoire zur Zeitmessung!

Stilsicher in die Unterwasserwelt: Taucher lieben Uhren!

Taucheruhren haben heute in Zeiten moderner Computer also nach wie vor einen wichtigen Nutzen: Einige Taucher verwenden sie als Backup, falls Ihr Tauchcomputer unter Wasser ausfallen sollte. Das macht sich vor allem auch darin bemerkbar, dass Taucheruhren heute beliebter sind als je zuvor! Alle großen und renommierten Uhrenhersteller haben die schicken Zeitmesser speziell für Taucher im Sortiment. Und für Taucher auf der anderen Seite sind die Armbanduhren ein Statement, mit dem sie ihre Liebe für die Unterwasserwelt zeigen können und gleichzeitig ein Statement setzen.

Unser letztes großes Taucheruhren-Special in der 11/2016

Immer im November erscheint unser großes Taucheruhren-Special mit spannenden Hintergrundberichten und den neuesten Uhrenmodellen. Das Heft kann immer noch bestellt werden: Hier klicken!

Die TAUCHEN 11/2016.

Die TAUCHEN 11/2016.




Kommentarfunktion deaktiviert.