Die vier Preise, die es zu gewinnen gibt, beschreiben wir Ihnen weiter unten.

Die vier Preise, die es zu gewinnen gibt, beschreiben wir Ihnen weiter unten. © moonrun/stock.adobe.com, T. Hickman

Gewinnspiel zur 500sten Ausgabe: Vier Top-Preise!

Zum fünfhundertsten Mal ist das Magazin TAUCHEN in der August-Ausgabe 2019 erschienen. Ein guter Grund für uns, Sie zu diesem Gewinnspiel einzuladen.

Hier sind die vier Preise, mit denen Sie Ihre Tauchausrüstung mit etwas Glück aufpeppen können.

Aqualung Tauchcomputer "i200C"

 

Der neue Tauchcomputer "i200C" von Aqua Lung.

Den „i200C“-Tauchcomputer im Sportuhr-Design von Aqua Lung im Wert von 359 Euro können Sie in einer von sechs Farben gewinnen. Noch cooler ist aber das Innenleben. Der „i200C“ lässt die Verwendung von drei Nitroxmischungen mit bis zu 100 Prozent Sauerstoff zu. Er bietet vier Betriebsmodi: Air, Nitrox, Gauge (Tiefen- und Zeitmessung) sowie Free Dive. Zwischen diesem Apnoemodus und dem Gerätetauch-Modus ist ein unbeschränkter Wechsel möglich. Die Batterie kann vom Nutzer gewechselt werden, ein Werkzeug zum Öffnen des Batteriefachs liegt bei. Einstellungen und Berechnungen bleiben übrigens beim Batteriewechsel erhalten. Per Bluetooth-Schnittstelle können Tauchdaten und Einstellungen des „i200C“ drahtlos per Mobilgerät verwaltet werden. Ein digitales Logbuch kann man über die kostenlose App „Diverlog+“ führen.

Mares Reise-Jacket „Magellan“

Ein Reisejacket, das sich auch im Baggersee gut macht ist das "Magellan" von Mares.

Das Mares „Magellan“ ist ein gut durchdachtes, kompaktes Reisejacket im Wert von 299 Euro. Es ist auf das Wesentliche reduziert und dadurch leicht und klein verpackbar, bietet aber alles was man braucht. Wie unser Test in TAUCHEN 5/2019 zeigt, kann es durchaus als Ganzjahres-Jacket verwendet werden, nicht zuletzt durch seinen Auftrieb von 18,5 Litern in allen Größen. In die Bleitaschen passen – je nach Jacketgröße – jeweils vier bis sechs Kilo, das reicht meist auch in kalten Gewässern. Unter jeder Bleitasche ist ein leicht nach hinten verschobener D-Ring aus Alu angebracht, in den man eine Stage einhängen kann. Dieser redundanten Luftvorrat bringt gerade im Urlaub, wo meist kein Zweitautomat verwendet werden kann, mehr Sicherheit.

Stanley „Mobile Montagebox“

 

Eine hervorragende Taucherboc auf Rädern ist die "Mobile Montagebox" von Stanley. © T. Hickman

Die „Mobile Montagebox“ (natürlich ohne den hier abgebildeten Inhalt) von Stanley im Wert von circa 200 Euro ist eigentlich eine Werkzeugbox, aber man sieht sie schon seit Jahren als Taucherbox an deutschen Seen. Kein Wunder, denn sie ist leicht und vermeidet Waserpfützen im Auto und passt in den Kofferraum der meisten Kombis. So richtig punktet sie aber im Freien: Dank des ausziehbaren Griffs und der beiden gummierten Kunststoffräder kann sie bequem und rückenschonendend zur Unterkunft oder zum Tauchplatz gerollt werden. Noch ein Vorteil: Sie hat ein Schloss und kann zudem mit einer Kette an einem Baum angeschlossen werden. Mehr Infos gibts im Test in TAUCHEN 5/2019.

Xcel „Thermoflex TB3 5/4“

 

Im Ocean-Ramsey-Design kommt der "Thermoflex TB3 5/4" von Xcel daher.

Vom Xcel-Vertrieb Liquid Sports gibt es einen „Thermoflex TB3 5/4“ aus der Ocean-Ramsey-Serie für Damen mit Whaleshark- und für Herren mit Tigershark-Design im Wert von 299 Euro. Die Innenkaschierung dieses Anzugs besteht aus „ThermoBamboo“, einem Material, das sowohl wärmedämmend als auch wasserabweisend ist. Es wird aus aus recycelten PET-Flaschen und Bambuskohle hergestellt. An Armen und Beinen wird vier Millimeter starkes „UltraStretch Limestone“-Neopren verwendet, im Rumpfbereich finden sich fünf Millimeter. Dieses Neopren wird umweltfreundlich statt auf Erdölbasis aus Kalkstein (Limestone) hergestellt.

Rückblick in unsere Vergangenheit


Versäumen Sie nicht, anlässlich der „runden Ausgabe“ einen Blick in unsere Vergangenheit zu werfen. Sie finden dort Heftinhalte aus 500 TAUCHEN-Ausgaben. Manche regen zum Schmunzeln an, andere zum Nachdenken aber interessant sind sie alle. Besonders natürlich die Statements von Tauchern, die uns in diesen 500 Ausgaben begleitet haben. Es ist spannend zu sehen, wie sich der Tauchsport in allen seinen Teilbereichen weiterentwickelt hat. Denn nicht jeder kann sich vorstellen, wie man vor über 40 Jahren Reisen ans Rote Meer unternommen hat ... Lassen Sie sich überraschen!
Die „500er“-Ausgabe können Sie hier bestellen.

So machen Sie mit!


Um einen der oben beschriebenen Preise zu gewinnen, müssen Sie nur das Formular unten ausfüllen, und schon sind Sie im Lostopf. Teilnahmeschluss ist der 13. August 2019. Wir drücken ihnen die Daumen!
TEILNAHMEBEDINGUNGEN: Der Wert des Gewinns kann nicht in bar ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Unsere ausführlichen Teilnahmebedingungen finden Sie unter www.jahr-tsv.de/teilnahmebedingungen. Selbstverständlich können Sie an unserem Gewinnspiel auch teilnehmen, wenn Sie unseren Newsletter bereits abonniert haben.

Die Zeit ist abgelaufen, das Formular ist geschlossen.



  1. Christine

    Danke für die vielen spannenden und informativen Artikel, ich habe schon viel gelernt und vielleicht ein paar Fehler wenige gemacht.


Schreibe einen neuen Kommentar