11_2017_tauchen
Top-Foto: So sieht eine Aufnahme von TAUCHEN-Profi-Unterwasserfotograf Paul Munzinger aus.

Top-Foto: So sieht eine Aufnahme von TAUCHEN-Profi-Unterwasserfotograf Paul Munzinger aus. © Foto: Paul Munzinger

Interview mit Chefredakteurin Jasmin Jaerisch: So macht Ihr eure UW-Fotos bekannt

Viele Amateur-UW-Fotografen träumen davon, ihre tollen Bilder von bunten Riffen oder spektakulären Meerestieren auch in Magazinen oder auf den einschlägigen Webseiten für Taucher bekannt zu machen. Autor Tobias Friedrich hat im Rahmen der boot 2017 mit TAUCHEN-Chefredakteurin Jasmin Jaerisch gesprochen und mal nachgefragt: Wie macht man eigentlich seine UW-Fotos bekannt?

Viele Tauchen lieben es, unter Wasser zu fotografieren. Denn es macht Spaß, seine einmaligen Abenteuer in der Unterwasserwelt festzuhalten. Viele Taucher investieren viel Geld in ihre Fotoausrüstung und kaufen sich immer professionellere und teurere Ausrüstung für die Unterwasserfotografie. Wenn die Fotos mit der Zeit immer besser und die Kenntnisse immer ausgefeilter werden, stellen sich viele Amateur-Fotografen die Frage: Soll ich meine Bilder einem Magazin anbieten? TAUCHEN erscheint monatlich mit den besten und spektakulärsten Aufnahmen aus der Unterwasserwelt und auf tauchen.de erscheinen UW-Fotos sogar täglich. Dabei legen unsere Publikationen größten Wert darauf, die schönsten und spektakulärsten Aufnahmen zu veröffentlichen. Für Amateur-UW-Fotografen bietet TAUCHEN beispielsweise das monatliche Leser-Foto-Voting auf TAUCHEN.de. Dort reichen die Unterwasserfotografen häufig Fotos ein, die schon nahezu semi-professionell sind.

Wie mache ich meine besten Unterwasserfotos bekannt?

Aber was, wenn Ihr in der Unterwasserfotografie noch weiter fortgeschritten seid? Jasmin Jaerisch und Tobias Friedrich geben wertvolle Tipps, wie Ihr eure Fotos bekannt machen könnt. Das Interview ist in englischer Sprache geführt worden.