11_2017_tauchen
Dieses Bild mit Fledermausfischen stammt aus dem Tauchparadies Raja Ampat in Indonesien.

Dieses Bild mit Fledermausfischen stammt aus dem Tauchparadies Raja Ampat in Indonesien. © Foto: Thomas Haider

53. „Wildlife Photographer of the Year“ Wettbewerb startet im Oktober

Der weltweit führende Wildlife-Fotowettbewerb startet seine jährliche weltumspannende Suche nach den besten und kreativsten Naturaufnahmen.

Der Wettbewerb steht Amateur-, Berufs- und Jungfotografen offen und nimmt ab dem 24. Oktober 2016 acht Wochen lang Beiträge an. Einsendeschluss ist am Donnerstag, den 15. Dezember 2016. Der Vorsitzende der Jury Lewis Blackwell erklärt: „Wieder einmal rufen wir in die Wildnis hinaus, auf der Suche nach Fotografen, die uns zeigen, was sich außerhalb unserer Menschenwelt wirklich abspielt. Da draußen gibt es schätzungsweise acht Millionen andere Tier- und Pflanzenarten, und die meisten ihrer evolvierenden Verhaltensweisen sind bislang noch nicht mithilfe der Fotografie erkundet worden.“

Wildlife Photographer of the Year: In zahlreichen Kategorien wird die Diversität der Flora und Fauna unseres Planeten erforscht

In einer Reihe von Kategorien wird die Diversität der Flora und Fauna unserer Welt erforscht, von atemberaubenden Landschaften bis hin zu überraschendem Tierverhalten. Mit nahezu 50.000 Beiträgen aus 96 Ländern war der letzte Wettbewerb konkurrenzstärker als je zuvor. Lediglich 100 Fotos werden es schaffen, in die Schlussrunde zu kommen.

In vielen Kategorien wird die Schönheit unseres Planeten abgebildet. Foto: Paul Souders

In vielen Kategorien wird die Schönheit unseres Planeten abgebildet. Foto: Paul Souders

Die Bilder werden aufgrund ihrer Originalität, Kunstfertigkeit und technischen Komplexität ausgewählt. Zu den Jurymitgliedern zählen dieses Jahr der Natur- und Umweltschutz-Fotograf Daniel Beltrá, die Naturfotojournalistin Britta Jaschinkski und die Wildlife-Autorin Rosamund Kidman Cox, die ihren Jurydienst im 30. Jahr ableistet. Den Teilnehmern bietet sich die Chance, bei einer im Natural History Museum in London stattfindenden glanzvollen Preisverleihung im Mittelpunkt des Interesses zu stehen und mitzuerleben, wie ihr Bild auf der ganzen Welt auf Tour geht und in der alljährlichen Ausstellung ein Millionenpublikum erreicht. Außerdem werden die preisgekrönten Bilder in einem Hardcover-Buch veröffentlicht, das in übersetzter Version überall in der Welt verkauft wird. Für Gesamtsieger und Nachwuchssieger winken beträchtliche Geldpreise.

Weitere Infos finden Sie unter www.wildlifephotographeroftheyear.com