Titel der 10/18
Pierre-Yves Cousteau

Pierre-Yves Cousteau © Cousteau Divers

Cousteau-Ausstellung in Stralsund

Pierre-Yves Cousteau, der jüngste Sohn des berühmten Meeresforschers und Filmemachers Jacques-Yves Cousteau, eröffnet im Deutschen Meeresmuseum Stralsund eine Fotoausstellung zum Leben und Schaffen seines Vaters

Pierre-Yves besucht das Deutsche Meeresmuseum Stralsund am 16. September 2011. Um 17 Uhr wird der 29-Jährige eine Fotoausstellung zum Wirken seines Vaters im Chor des Meeresmuseums der Ostsee-Hansestadt eröffnen, wenig später, um 20 Uhr, stellt er im Ozeaneum in einer Deutschlandpremiere seinen Film „Secrets of the Mediterranean: Cousteau’s Lost World“ vor. Die Verbindungen des Meeresmuseums zur ehemaligen Taucherlegende bestehen seit Jahrzehnten: Im Erdgeschoss des Museums befindet sich bereits seit 1982 ein Modell des Forschungsschiffs „Calypso“ im Maßstab 1:50. Zudem verfolgen das Deutsche Meeresmuseum und die 1973 von Jacques-Yves Cousteau gegründete Cousteau-Gesellschaft gemeinsame Ziele: Meeresschutz, Öffentlichkeitsarbeit für die Meere und die weitere Erforschung der Ozeane. Der 100. Geburtstag des Franzosen und das 60-jährige Bestehen des Museums waren Anfang des Jahres Anlass, eine umfangreiche Partnerschaft zu vereinbaren. „Dass wir jetzt den jüngsten Sohn von Jacques-Yves Cousteau mit einer Ausstellung und seinem fabelhaften Film bei uns begrüßen können, ist für uns ein besonderes Ereignis und ein weiterer Höhepunkt im Rahmen unseres Jubiläums“, so Museumsdirektor Dr. Harald Behnke. In dem 45-minütigen Film zeigt Pierre-Yves, ein begeisterter Forschungstaucher und Präsident der Cousteau Divers, die Teil der Cousteau-Gesellschaft sind, gemeinsam mit dem Biologen Enric Sala sowohl Schönheiten als auch Probleme des Mittelmeerraums im Jahr 2010. Karten für den Film- und Vortragsabend mit Pierre-Yves Cousteau sind an der Kasse des Ozeaneums täglich von 9.30 bis 18.30 Uhr und als Online-Ticket unter www.ozeaneum.de für acht Euro erhältlich. Weitere Infos: www.meeresmuseum.de