Titel der 10/18
Von den Mönchsrobben existieren weniger als 500 Tiere.

Von den Mönchsrobben existieren weniger als 500 Tiere. © Miguel Pereira

Das Madeira Diving Center fährt neue Spots an

Das Madeira Diving Center erweitert sein Tauchplatzangebot. Ab diesem Jahr geht es nun auch zur Robbeninsel, wo man auf Mönchsrobben treffen kann.

Ab diesem Jahr untenimmt das Madeira Diving Center Tauchausfahrten zu den Nachbarinseln Desertas. Dort stehen die Mönchsrobben unter Schutz, von denen es weltweit weniger als 500 Stück gibt. Außerdem locken die Inseln mit einer wunderschönen UW-Welt mit tropischen Fischschwärmen und einer betauchbaren Höhle. Ein eindrucksvolles Erlebnis! Auf dem Weg zu den Desertas kann man zudem häufig Delfine und andere Wale beobachten.

Tauchen am Ostkap Canical mit dem Madeira Diving Center

Zusätzlich zu den fünf Spots am Hausriff und den vier Bootstauchplätzen im Naturschutzpark Garajau bietet die Tauchbasis von Alice und Felix Waschkewitz Tauchgänge am Ostkap Canical an. Die wunderschönen, unberührten Plätze zeichnen sich durch kristallklares Wasser mit bis zu 40 Metern Sichtweite und atemberaubende Steilwände und Canyons aus. Besonderheiten sind riesige Schwarze Korallen, die dort vor Madeira einzigartig sind.

Preisbeispiel: Fünf Tauchgänge am Hausriff (inklusive Flasche & Blei) kosten ab 119 Euro.