Die neue TAUCHEN Oktober Ausgabe 2017.
Der „Buddy Watcher“ ermöglicht geräuschlose Unterwasser-Kommunikation. Foto: W. Pölzer

Der „Buddy Watcher“ ermöglicht geräuschlose Unterwasser-Kommunikation. Foto: W. Pölzer

Der „Buddy Watcher“ im Fernsehen

Wo ist bloß mein Buddy abgeblieben!? Ein neuartiges Armband mit Vibrationsfunktion soll ihn zuverlässig über große Distanzen rufen können. Die Entwickler des Startup-Unternehmens „Free Linked“ haben es jetzt in die VOX-Sendung „Die Höhle des Löwen“ geschafft.

Hand aufs Herz! Welcher erfahrene Taucher paddelt ständig Schulter an Schulter durchs Riff um jederzeit seinen Buddy anstupsen zu können? Sei es um ihm die soeben entdeckte winzige Nacktschnecke zu zeigen oder weil man plötzlich ein echtes Problem hat. Lautstarke Tankbanger, Shaker oder gar lärmende UW-Hupen am Inflator sind oft nicht die beste Alternative, will man nicht gleich die ganze Tauchgruppe herbeirufen.
Oder etwa Unterwasser-Fotografen, die sich bekanntermaßen meist mehr auf ihre Motive als auf den Buddy konzentrieren. Oder in Zukunft auch Diveguides die allen Tauchern ihrer Gruppe auf Knopfdruck etwas zeigen oder mitteilen möchten. – Interessante Einsatzmöglichkeiten gibt es viele.

Junge Innovation  aus Baden-Württemberg

Seit 2010 entwickelte das Dreiergespann Feicht, Koch und Sabelfeld, das auf Ultraschall-Kommunikation basierenden „Buddy Watcher“. Damit sind nun Tauch-Partner in der Lage, sich aus bis zu 20 m Entfernung gegenseitig durch einen Knopfdruck zu rufen. Dies steigert Komfort und Sicherheit. Die drei gründeten die sogenannte Free Linked GmbH, ein Start Up Unternehmen dass sich voll und ganz der Entwicklung und Vermarktung ihrer Innovation widmet.

Das junge Unternehmen ist nun auch unter den Finalisten des Cyber-One High-Tech Award des Landes Baden-Württembergs. Hier werden junge und innovative High-Tech Unternehmen des Landes sowohl strategisch als auch finanziell unterstützt. Für die Free-Linked bedeutet das vor allem, erleichterte Einblicke in die Branche zu bekommen. Außerdem wird das Start-Up von renommierten Persönlichkeiten aus Wirtschaft & Politik beraten und gecoacht. Prämiert wird alles neuartige und innovative rum um die Themen High-Tech, Wirtschaft und Entwicklung.

Der „Buddy Watcher“ in der Praxis

Bereits seit Ende 2014 am Markt, aber auf der boot 2015 erstmals präsentiert, kommt der Buddy-Watcher im schmucken Holzkästchen mit Ladeadapter, USB-Kabel und Bedienungsanleitung. Befestigt wird das stylisch neongrün-schwarz gefärbte Kunststoffding mittels Klettband am Handgelenk. In Größe und Form an einen leichtgewichtigen Tauchcomputer erinnernd stört es beim Tauchen überhaupt nicht.

In der Praxis funktioniert alles kinderleicht. Ran ans Handgelenk, zum Einschalten den größeren der beiden Knöpfe drücken bis es kurz vibriert, dann ganz nahe (max. 5 Zentimeter Abstand) zum Buddy-Watcher seines Tauchpartners halten und den kleinen Knopf drücken bis beide Geräte miteinander gepaart/aufeinander abgestimmt sind. Und schon kann’s losgehen. Vergisst man mal, dann geht’s auch unter Wasser noch! Sogar leichter, denn zum Paaren dürfen die beiden Geräte hier bis zu einen Meter auseinander sein.  Nun kann man sich problemlos per Vibrationsalarm rufen. Zusätzlich blinken 10 kleine rote LED´s am Display des Buddy-Watchers. Um lästige Spielereien zu vermeiden ist ein erneuter Ruf erst nach 30 Sekunden möglich.

Die Entwickler kommen ins Fernsehen

Ab 18.08.2015 läuft auf VOX wieder das Format „Die Höhle der Löwen“, jeden Dienstag um 20:15 Uhr. Erfindungen und Geschäftsideen werden von den Kandidaten den sogenannten „Löwen“, fünf finanzkräftigen Geldgebern, vorgestellt.

Dieses Mal dabei sind Vural Öger, Judith Williams, Jochen Schweizer, Frank Thelen und Lencke Wischhusen. Auch Free-Linked ist als Kandidat dabei und wird den Buddy-Watcher vorstellen. Da die Sendung ca. 2 Mio. Zuschauer hat, wird somit die Bekanntheit des Unternehmens und des Produktes „Buddy Watcher“ einen riesen Schritt nach vorne machen. Die Unternehmer erhoffen sich dadurch, dass viele Händler, Privatkunden, sowie Technologiepartner das Unternehmen Schritt für Schritt in ein Unternehmen mittlerer Größe führen.

Der aktuelle Preis für ein Buddy-Watcher Set (2 Geräte) liegt bei 199,98 Euro. Zudem ist mittlerweile eine Masterfunktion auf dem Markt mit dieser kann man alle bestehen Buddy-Teams, die den Buddy-Watcher tragen rufen. Der Preis je Gerät liegt bei 119,98 Euro.

In unserer August Ausgabe haben wir den „Buddy Watcher“ ausführlich getestet.