Gesellschaft zur Rettung der Delphine warnt vor Thunfischdosen von Edeka

Gesellschaft zur Rettung der Delphine warnt vor Thunfischdosen von Edeka © Gesellschaft zur Rettung der Delphine

EDEKA verkauft Dosenthunfisch mit „Delphin-Blut“

Auf der Verpackung des EDEKA-Dosenthunfischs steht: „Kontrolliert & Nachhaltig gefangen“ – doch das ist eine Lüge! Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine deckte den Lebensmittelskandal im Supermarkt auf. Auch der WWF kommt dabei nicht gut weg

Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) warnt vor "delphintödlichem" Dosenthunfisch, der in deutschen EDEKA-Filialen verkauft wird. Beim Fang der in den Dosen verarbeiteten gefährdeten Gelbflossen-Thune sterben jedes Jahr über Tausend Delphine. Nach offiziellen Angaben starben allein 2009 etwa 1300 Delphine beim Fang der jetzt auch bei EDEKA erhältlichen Thunfischware, wobei Umweltschützer und viele Experten von einer weit höheren Dunkelziffer sprechen.
WWF und EDEKA machen sich mitschuldig"Besonders fatal für die Glaubwürdigkeit aller Ökolabel und Lebensmittelzertifizierungsprogramme ist, dass dieser Thunfisch vom WWF als ökologisch unbedenklich empfohlen wird", erläutert Ulrike Kirsch, Leiterin des Safe-Thunfischkontrollprogramms der GRD. "EDEKA und WWF machen sich mitschuldig am grausamen Beifangtod unzähliger Delphine". Die bei EDEKA unter dem zynischen Motto "für einen transparenten Einkauf mit gutem Gewissen" firmierenden Produkte sind angeblich mit "weniger Beifang und bestandserhaltend" gefangen. Die GRD wertet dies als massive Verbrauchertäuschung. In Wahrheit stammt der Delphinkiller-Thunfisch von der für ihre rücksichtslosen Piratenfischereimethoden einschlägig bekannten Firma "Seatech International" aus Kolumbien. "Hier wurden und werden Delphine ganz gezielt gequält und getötet", so Ulrike Kirsch. "Das hat nichts mit selektivem Fischfang zu tun, wie auf den Dosen behauptet wird." Deshalb rät die GRD dringend vom Kauf des EDEKA-Delphinkiller-Thunfischs ab!"Auf meinen Weltumsegelungen haben mcih immer Delphine begleitet. Diese Lebewesen waren meine Freunde, haben mir einmal sogra das Leben gerettet. Deshalb fühle ich eine innere Verpflichtung, ihnen zu helfen. Ich appeliere an die Verbraucher durch ihr umsichtiges Verhalten, unseren Einsatz zur Rettung der Delphine zu unterstützen", appelliert der dreifache Weltumsegler und Gründer der GRD, Rollo Gebhard. Wer sicher gehen will, dass an seinem Thunfisch kein Blut von Delphinen klebt, sollte sich an das Logo SAFE beziehungsweise an die regelmäßig aktualisierte Verbraucher-Checkliste der GRD halten. Weitere Infos findet ihr auf www.delphinschutz.org