© boot Düsseldorf

Eintauchen in eine neue Dimension

Die boot Düsseldorf initiiert neuen »dive award« gemeinsam mit den führenden Tauchmedien: TAUCHEN, VDST Sporttaucher, taucher.net, divemaster und wetnotes.


Die boot Düsseldorf taucht in eine neue Dimension ein und entwickelt sich weiter zur größten weltweiten Präsentation für den internationalen Tauchsport. Für die kommende Messe vom 22. bis 30. Januar 2022 werden alle Global Player der Tauchbranche in den Hallen 11 und 12 des Düsseldorfer Messegeländes an Bord sein und ihre neuesten Entwicklungen und Innovationen dem Markt vorstellen. »Tauchen hat sich in den vergangenen zwei Jahren zu einer echten Trendsportart entwickelt. Viele Interessierte haben, Pandemie bedingt, entdeckt, dass es auch in ihren heimatlichen Gefilden fantastische Tauchgewässer gibt und den Sport lieben gelernt. Diesen Tauchnewcomern, aber ebenfalls den erfahrenen Sportlern, bieten wir mit der boot 2022 die einzigartige Möglichkeit endlich wieder den Markt erkunden zu können und Gleichgesinnte zu treffen. Ich freue mich schon jetzt wieder, auf die tolle Stimmung in den Tauchhallen, der richtige Mix aus Information, Innovation und Community-Treffpunkt«, sagt Petros Michelidakis, Project Director der boot Düsseldorf.
Mit ihrer Kooperation mit führenden Tauchmedien wird die boot Düsseldorf einen weiteren Entwicklungsschritt für die Tauchbranche beschreiten. Gemeinsam mit den populären Fachmagazinen TAUCHEN, VDST Sporttaucher, divemaster und wetnotes sowie der beliebten Internetplattform taucher.net hat sie den neuen »dive award« mit fünf interessanten Kategorien ins Leben gerufen. 
Im Bereich »Personality«, werden bedeutende Tauchsportler, Pädagogen sowie Menschen, die sich besonders öffentlichkeitswirksam um das Tauchen und die Ozeane verdient gemacht haben, zur Wahl vorgeschlagen. Mit »Product« soll die beste neue technische Entwicklung des Jahres ausgezeichnet werden. In der Kategorie »Destination« geht es um besonders reizvolle oder beliebte Tauchreiseziele. Mit »Climate« entsprechen die Initiatoren dem Anliegen der Taucher nach einem größeren Schutz der Meere. Hier sind Initiativen und Unternehmen, Wissenschaftler, Lobbyisten oder Spendensammler gefragt, die sich für Klimaneutralität und die Erhaltung unserer Umwelt einsetzen und ihr Leben und ihre Arbeit der Erhaltung der Gesundheit unserer Ozeane widmen. Fünfte Kategorie ist das Thema »Innovation«, hier werden Menschen, Initiativen oder Unternehmen nominiert, die die Zukunft der Tauchbranche aktiv vorantreiben und hervorragende Arbeit für deren Grundlagen/Ressourcen leisten.
Michelidakis: »Im ersten Zug werden die Fachleute aus den Tauchmedien Nominierte für die Kategorien des 'dive award‘ vorschlagen. Diese werden ab Januar auf boot.de und den Medien sowie am Freitag der boot in der Halle 12 vorgestellt. Zweiter Schritt ist anschließend das 'Public Voting‘. Hier sind dann alle Tauchfans gefragt, denn bis zum Herbst 2022 dürfen sie ihre Favoriten in den einzelnen Klassen selbst wählen. Die Sieger werden auf der boot 2023 präsentiert und mit dem 'dive award‘ ausgezeichnet. Ich bin mir sicher, dass dieser Preis die Tauchbranche weiter stärken und die Attraktivität des Sports noch populärer machen wird. Dazu beitragen wollen wir auch mit unserem sympathischen Logo des Awards, für das wir eine Taucherbrille und Schnorchel aus dem Luftbläschen blubbern gewählt haben.« 
Die Aktivitäten und Entwicklungen der Nominierten werden über das Jahr 2022 in den beteiligten Medien intensiv begleitet, so dass sich die Tauchfans ein genaues Bild über sie machen können. Analog zum bekannten »ocean tribute« Award der boot Düsseldorf gibt es für das »Public Voting« eine eigene Website, die ab Januar 2022 eingerichtet ist.

 

boot Düsseldorf 2022

 Veranstaltungsdatum 22. bis 30. Januar 2022
 Ticketshop shop.messe-duesseldorf.de
 Öffnungszeiten /

 

Mehr Infos zur Messe: www.boot.de