Naturparadies Macleod im Mergui-Archipel: mein Strand

Naturparadies Macleod im Mergui-Archipel: mein Strand © Manta Reisen

Geheimtipp Myanmar

Wer ausgefallene, exotische Tauchreiseziele mag, ist auf Macleod im Mergui-Archipel in Myanmar genau richtig. Das Markenzeichen der Insel in der Andamanensee sind ursprüngliche Spots abseits jeglichen (Taucher-)Trubels

Seit ein paar Jahren ist Myanmar auch für Taucher eine attraktive Destination, schließlich liegt im Westen des ehemaligen Burma die Andamanensee. Im Naturschutzgebiet des Mergui-Archipels, rund 60 Kilometer vom Festland entfernt, befindet sich auf der Insel Macleod das Nabucco's Myanmar Andaman Resort, das einzige Hotel in dieser wilden und ursprünglichen Inselwelt, ein charmantes "Hideaway" (im wahrsten Sinn des Worts!) abseits ausgetretener Touristenpfade. Die Bungalowanlage für maximal 40 Gäste ist in die Dschungellandschaft integriert, die Naturkulisse wird vervollständigt durch eine Lagune, eingerahmt von einem strahlend hellen, mondsichelförmigen Sandstrand. Dem Resort angeschlossen ist die Basis der Extra Divers, die bis zu vier Tauchgänge täglich organisiert und rund 30 Plätze ansteuert. Dabei wird vormittags ein Two-Tank-Dive unternommen, zudem gibt es nachmittags und abends zwei weitere Abstiegsmöglichkeiten. Direkt vor dem Resort ist ein Hausriff, am Ausgang der Bucht stehen drei einzelne Felsinseln, ein Spot, der in fünf Minuten angefahren wird. An ihm kann man stellvertretend für die gesamte Region Korallengärten und viele Fische wie Drachenköpfe, Muränen und kleine Zackenbarsche sehen. Preisbeispiel: sechs Nächte im Nabucco's Myanmar Andaman Resrt inklusive Halbpension, Transfers und Flug ab 2275 Schweizer Franken (CHF). 13 Nächte ab 2745 CHF. Infos: www.manta.ch