Titel der 10/18
Model Heike Wellmann und Fotografin Margit Sablowski bei der Siegerehrung (v. l.)

Model Heike Wellmann und Fotografin Margit Sablowski bei der Siegerehrung (v. l.) © VDST, Arnd Winkler

Gold und Bronze fürs VDST-Foto-Team

Der Verband Deutscher Sporttaucher (VDST) hat bei den 15. Underwater Photograph World Championships der CMAS zwei Medaillen geholt.

Das Siegerbild von Margit Sablowski mit der Kamera und Heike Wellmann als Model. Foto: VDST, Margit Sablowski

Das Siegerbild von Margit Sablowski mit der Kamera und Heike Wellmann als Model. Foto: VDST, Margit Sablowski

Vom 21. bis 25. Mai 2015 fanden im holländischen Zeeland die 15. „CMAS Underwater Photography World Championship2“ statt. Es trafen sich dort 38 Fotografen aus insgesamt 20 Nationen, um in den fünf Kategorien „Lobster“, „Fische“, „Weitwinkel ohne Model“, „Weitwinkel mit Model“ und „Nahaufnahme/Makro“ ihr Können zu messen. Die Athletinnen des Verbandes Deutscher Sporttaucher (VDST) Margit Sablowski mit der Kamera und Heike Wellmann als Model gewannen dabei die Goldmedaille in der Königsdisziplin der Unterwasserfotografie „Weitwinkel mit Model“. Margit Sablowski erreicht zudem den dritten Platz in der Gesamtwertung und erhält damit Bronze. Arnd Winkler, Fachbereichsleiter Visuelle Medien im VDST ist begeistert: „Das hat das Team klasse gemacht! Für diesen Erfolg waren neben dem fotografischen Können auch Ortskenntnisse und hartes Training vor Ort die Grundlage. Darauf hat das Team zwei Jahre hingearbeitet, um dann am Ende diesen Topshot abgeben zu können!“

Das deutsche Nationalteam ist, neben den Gewinnerinnen, mit Bernhard Conrad als Fotograf mit Model Claudia Huth, Teamkaptain Frank Pastors sowie VDST-Fachbereichsleiter Arnd Winkler bereits eine Woche vorher angereist. Um sich gegen die starke Konkurrenz zu behaupten, wurde sofort mit dem Training begonnen. Ziel war es, einen Podiumsplatz zu erkämpfen. Mit der erreichten Gold- und der Bronze-Medaille wurde für den VDST das beste Ergebnis seit 19 Jahren erreicht. „Wir sind so stolz auf das Ergebnis“, freuen sich die Gewinnerinnen Margit Sablowski und Heike Wellmann, „da hat sich die harte Vorbereitung absolut gelohnt!“ Auch VDST-Präsident Franz Brümmer freut sich: „Eine tolle Leistung! Und eine sehr schöne Aufnahme! Gratulation an Margit und Heike!“

Der Tauchspot und Unterwasserwelt

Die Siegerehrung. Foto: VDST, Arnd Winkler

Die Siegerehrung. Foto: VDST, Arnd Winkler

Der UW-Fotowettbewerb des Weltverbands fand im Schelde-Delta, im holländischen Zeeland statt. An hunderten Kilometern schützen hier künstliche Deiche und Dämme das Festland. Damit bilden sie das größte künstliche Unterwasserriff der Welt. Die Unterwasserlandschaft in Zeeland wird hauptsächlich von den künstlich errichteten Deichen, der Zeeland-Brücke und hängenden Muschelfarmen bestimmt. Die Deiche sind eingebettet in einen Teppich aus weißen, roten, rosa, lila, gelben und orangen Anemonen, Schwämme und Seescheiden. Es gibt einige Fischarten – wie beispielsweise Grundeln und Plattfische – sowie Hummer, Seesterne, Schnecken und Garnelen. Im Mai kommen zudem auch Tintenfische auf die Oosterschelde um sich zu paaren, sodass man das Paarungsritual hautnah beobachten kann.

Weitere Infos: 
www.netherlands2015.com