Die Schweinswalpopulation in der Ostsee ist stark vom Aussterben bedroht.

Die Schweinswalpopulation in der Ostsee ist stark vom Aussterben bedroht.

Hallo kleiner Wal

Aktion zum Schutz der kleinsten Vertreter ihrer Art: Mithilfe eines Kreativwettbewerbes wurden Kinder und Jugendliche dazu aufgefordert, sich mit den Schweinswalen in der Ostsee auseinander zu setzen. Es sind Ergebnisse entstanden, die auch Erwachsenen die Augen öffnen

Die Schweinswalpopulationen vor Deutschlands Küsten sind akut vom Aussterben bedroht – lediglich 300 Tiere sind in der zentralen Ostsee noch beheimatet. Um auf die besorgniserregende Situation der Tiere aufmerksam zu machen, haben der NABU, das Schutzabkommen für Kleinwale in Nord- und Ostsee, "Whale and Dolphin Conservation" und "OceanCare" zu einem Kreativwettbewerb aufgerufen. Schirmheer des Wettbewerbs ist Schauspieler und Umweltschützer Hannes Jaenicke.Siegerin des Wettbewerbs wurde Laura Stattkus, die mit ihrem Stop-Motion-Film "Hallo kleiner Wal" überzeugt hat. "Das Video von Laura Stattkus ist sehr liebevoll inszeniert. Sie hat ihre Geschichte eindringlich erzählt und mit wenigen Mitteln eine starke und emotionale Botschaft geschaffen. Das Wichtigste ist jedoch, dass sich hier ein junger Mensch viele Gedanken gemacht hat. Wenn die Schweinswale bei uns eine Zukunft haben, dann auch durch Menschen wie sie", begründeten die Juroren ihre Entscheidung. Ausführliche Informationen zum Wettbewerb, Hintergrundinformationen und andere Einsendungen finden Sie auf der Website www.schweinswal.eu und unter www.nabu.de.Das Gewinnervideo: