Titel der 10/18
Klare Linien: Die Netze sind auch ein Problem für die animierten Schweinswale der Design-Studenten

Klare Linien: Die Netze sind auch ein Problem für die animierten Schweinswale der Design-Studenten

Heute ist internationaler Tag des Ostsee-Schweinswals!

Die internationale Wal- und Delfinschutzorganisation WDC und der Fachbereich Design der Hochschule Anhalt in Dessau präsentieren Projekte rund um das Thema Walschutz. Eine Vielzahl kreativer Werke vermittelt eindeutig, dass die kleinen Meeressäuger auf Hilfe angewiesen sind.

Kampf ums Überleben
In der zentralen Ostsee kämpfen Schätzungen zufolge ca. 300 Schweinswale um ihr Überleben. Die größte Gefahr droht ihnen durch Stellnetze und den zunehmenden Unterwasserlärm. Da es sich um eine eigenständige Population handelt, gehören diese Tiere zu den am stärksten bedrohten Walen der Welt. Die wenigsten Menschen wissen, dass es bei uns in Deutschland Wale gibt, und was für ein außergewöhnliches Wildtier wir vor unserer eigenen Haustür haben, so Fabian Ritter, Leiter der WDC-Kampagne Walheimat.
Die Studenten haben zum Thema Kurzfilme und 3D Animationen entwickelt, die fern von schnöden Worten und schwer greifbaren Zahlen eine klare und eingängige Botschaft vermitteln: Wir müssen den Schweinswal vor dem Aussterben bewahren!

Alle Videos und Beiträge unter:
www.wdcs-de.org/walheimat