Cover der TAUCHEN 12/17
Wer auf Zeitreise gehen möchte, sollte diesen Termin nicht verpassen: Am 26.9.2015 ab 10 Uhr im Tauchclub Fürstenwalde am Helenesee. Foto: L. Seveke

Wer auf Zeitreise gehen möchte, sollte diesen Termin nicht verpassen: Am 26.9.2015 ab 10 Uhr im Tauchclub Fürstenwalde am Helenesee. Foto: L. Seveke

Historische Zeitreise in die Tauchgeschichte

Vintage-Fans aufgepasst: Am 26. September 2015 startet wieder das Herbsttreffen der Historischen Tauchergesellschaft e. V. am Helenesee bei Frankfurt/Oder.

Viel zu schade für die Mottenkiste: Helmtauchausrüstungen, Zweischlauch-Regler und Uralt-Rebreather werden von den Mitgliedern der Historischen Tauchgesellschaft liebevoll zum Leben erweckt. „Wir basteln nicht nur, sondern tauchen auch mit den Gerätschaften“, berichtet Norbert Gierschner begeistert. Aber den Vintage-Fans geht es nicht nur ums Sammeln und Restaurieren oder die Suche nach alten Magazin- oder Filmdokumenten. „Ganz wichtig sind uns der Erfahrungsaustausch und die Kontakte zu Liebhabern“, so Gierschner.

Und so ungewöhnlich sieht das alte Equipment aus: Auf dem Foto oben rechts sieht manzwei Herren mit den sogenannten „Klodeckeln“ um den Hals. Uwe Mattern (links) hat ein Eigenbaugerät auf dem Rücken: Am 2×4-Liter-Tank mit Doppelanschluss ist ein einstufiger „Bonito 65“-Lungenautomat angeschlossen. Ein Einschlauchregler dient als Reserve. Neben ihm steht René Enter mit dem Medi „713“ und einem Tarierkragen mit altem Gewichtsgurt. Noch origineller wirkt die Ausrüstung im Foto oben links: Lutz Drössler (links) mit Eigenbau-Rebreather und André Starke mit umgebauten Panzer-Tauchretter zeugen vom Einfallsreichtum der Tüftler.

Wer auf Zeitreise gehen möchte, sollte diesen Termin nicht verpassen: Am 26.9.2015 ab 10 Uhr im Tauchclub Fürstenwalde am Helenesee.

www.historische-tauchergesellschaft.de