Titel der 10/18

In der Krakenbucht von Cala D´Or

Auf Tour in den Tauchbasen des balearischen Verbands PDIA auf Mallorca und Menorca: TAUCHEN-Redakteur Michael Krüger besucht heute die Basis „Diven Mallorca“ in Cala D´Or im Südosten der Insel.

Steffi Dehmelt begrüßt uns herzlich. „Wir sind dieses Jahr ganz neu hier und freuen uns riesig auf die ersten Tauchgäste“, sagt die Basisleiterin. Die Cala D’or Divers“ haben ihren Laden direkt in der Hotelanlage „Apartments Playa Ferrera“ oberhalb der Bucht Cala Ferrera.“Seit dieser Saison gehören wir der dive’n Gruppe an und halten uns an den hohen Qualitätsstandard“, sagt Steffi während sie uns herumführt. Die Basis ist modern nach neuesten Standards ausgestattet: neue Leihausrüstungen, genügend Platz für eigenes Equipment, einen Trockenraum, warme Duschen. Ein Ausbildungspool sowie ein kleiner Shop gehören dazu. Mit einem Kaffee in der Hand treffen wir uns auf der Terrasse zum Briefing: Der Spot Cala Egos ist angepeilt. Unser Diveguide Jens und Agnez bringen uns zum Tauchplatz. Die Wassertemperatur liegt hier bei 21 Grad. Die Sicht ist gut und liegt bei etwa 20 Metern. Nach 86 Minuten Tauchzeit, maximale Tiefe, 18 Meter, sind wir zurück und sind der Meinung, dass dieser Tauchplatz den falschen Namen trägt. Cala Octopus wäre passender. Ein dutzend Kraken in allen Größen und Stimmungszuständen haben wir während dieses langen Tauchgangs erlebt. Vorsichtig, ängstlich, mutig, neugierig – von winzig klein bis zu Kopfgröße in Handball-Dimensionen. „Im Moment sind hier unheimlich viele Tintenfische unterwegs – auch Sepien“, sagt Divemaster Jörg. Ein schönes und vielfältiges Hausriff. Neben Kraken lassen sich auch viele Muränen blicken. Ein toller Tauchgang. Jetzt geht es weiter zum Robinson Club Cala Serena.

http://www.dive-n-mallorca.com

http://www.pdia-divingcenter.de