Titel der 10/18
Mares und SSI gehen in Zukunft gemeinsame Wege

Mares und SSI gehen in Zukunft gemeinsame Wege

MARES übernimmt SSI

Das gab’s noch nie: Ein Tauchartikelhersteller übernimmt eine Ausbildungsorganisation. HEAD, der Mutterkonzern von MARES, hat SSI gekauft!

Vor wenigen Stunden ging in der Redaktion die Meldung ein, dass zwei bedeutende Unternehmen der Tauchsportbranche in Zukunft gemeinsame Wege gehen werden. HEAD (Mutterkonzern von MARES) und SSI (Scuba Schools International) unterzeichneten einen rechtsgültigen Vertrag, mit dem SSI von HEAD erworben wurde. Der Vertrag wird zum 1. Januar 2014 in Kraft treten.

Die ganze Pressemitteilung lautet:
„Der Zusammenschluss dieser zwei Firmen ist bisher einzigartig in der Branche und bietet neue Chancen für noch mehr Spaß und Sicherheit im Tauchsport. Taucher weltweit können sich freuen – die Zukunft wird attraktive Neuerungen bereithalten.
Mit Blick auf die HEAD Produktlinien wird eines ganz deutlich – HEAD ist ein Leader in der Sportbranche. Zu den führenden Marken im HEAD-Portfolio gehört auch MARES, einer der drei weltweit führenden Tauchartikelhersteller. Die MARES-Produkte harmonieren perfekt mit den SSI-Ausbildungskonzepten in den Bereichen Schwimmen, Schnorcheln, Freitauchen und Gerätetauchen. MARES betreibt eigene Niederlassungen in den meisten Kernmärkten und arbeitet zusätzlich mit Distributoren in 50 weiteren Ländern zusammen.
In den letzten Jahren hat sich SSI global zu der am schnellsten wachsenden Ausbildungsorganisation entwickelt. Professionelle Dive Center und Resorts schätzen an SSI besonders die Ausbildungsphilosophie und Qualität der Materialien sowie den einzigartigen Business Support. Mehr als 40 Jahre Erfahrung und innovative Produkte wie Freediving, Extended Range und Swim Schools International machen SSI zur ersten Wahl für aktive Taucher und diejenigen, die es werden wollen. Das SSI-Netzwerk mit mehr als 2500 Dive Centern und Resorts rund um den Erdball bietet wassersportbegeisterten Menschen täglich ‚The Ultimate Dive Experience‘!

Um wirklich Großes in der Zukunft zu erreichen, werden die beiden Geschäftsfelder von MARES und SSI nach und nach optimal zusammengeführt. Kundenzufriedenheit und der gewohnt schnelle und zuverlässige Service sind dabei die obersten Ziele. Beide Partner werden weiterhin ihre Geschäftsstrategien auf höchste Qualität zu einem fairen Preis ausrichten. Darüber hinaus werden integrierte Konzepte und Dienstleistungen für Ausbildung und Ausrüstung entwickelt werden.“

Ella Stoß, Geschäftsführerin von SSI Deutschland, fügte der Meldung hinzu: „Guido Wätzig, Geschäftsführer des SSI European Service Center, bleibt bei SSI. Robert Stoß bleibt auch, aber nur noch als Consultant!“

Weitere Infos findet ihr auf www.mares.com.