Die „Moondiver Explorer“ steuert ab September das Atoll Banco Chinchorro vor Mexikos Yucatan-Halbinsel an

Die „Moondiver Explorer“ steuert ab September das Atoll Banco Chinchorro vor Mexikos Yucatan-Halbinsel an © DMD Reisen

Mexikos einziges Atoll

Ein neues, bisher kaum betauchtes Top-Revier wird jetzt erschlossen: das Atoll Banco Chinchorro. Es erstreckt sich vor der Halbinsel Yucatan bis nach Honduras und wird mit der „Moondiver Explorer“ angesteuert

Das Atoll, das eine ursprüngliche Unterwasserwelt und enormen Fischreichtum präsentiert, liegt circa 30 Kilometer vor der Costa Maya, es ist rund 45 Kilometer lang und 14 Kilometer breit. Mit Tagestauchbooten ist es aufgrund der Entfernung von der Küste schwierig zu erreichen, allein die Überfahrt dauert rund zweieinhalb Stunden. Zudem sind die Törns zu den Topspots dieser Tauchregion wind- und wetterabhängig. Ab September aber werden einwöchige Kreuzfahrten mit dem Safarischiff "Moondiver Explorer" zum Banco Chinchorro organisiert. Das Schiff ist 28 Meter lang und verfügt über acht Kabinen im Unterdeck (alle klimatisiert, mit eigener Dusche/WC und Stockbetten ausgestattet). Eine Tauchplattform ermöglicht einen bequemen Ein- und Ausstieg. Die Tauchbedingungen: Die Wassertemperaturen der Karibik liegen im Sommer bei durchschnittlich 28 Grad, in den Wintermonaten bei rund 22 Grad. Die Sichtweiten betragen 15 bis 45 Meter. Preisbeispiel: Eine Woche mit Vollpension inklusive Getränke und bis zu fünf Tauchgängen pro Tag kostet 1450 Euro (zuzüglich Kosten für Flughafentransfer und Hafensteuer). Weitere Infos: www.dmd-reisen.de