Titel der 10/18
Die „Rash Guard“-Shirts von Subgear bieten Schutz vor UV-Strahlung.

Die „Rash Guard“-Shirts von Subgear bieten Schutz vor UV-Strahlung.

Neue „Rash Guards“ von Subgear

Optimaler Schutz vor Sonnenbrand, praktischer Quallenschutz und zusätzliche Wärmeisolierung unter dem Neoprenanzug – Subgear stellt seine neuesten „Rash Guard“-Shirts vor.

Ein „Rash Guard“ sollte bei keinem Schnorchel- und Tauchurlaub fehlen. Die schädliche UV-Strahlung hat bei den Subgear-Shirts keine Chance, denn die Hemden sind nach dem neuen europäischen UV-Standard 801 getestet und bestehen aus hochtechnischen Materialien. Die neue Europäische Norm UV-Standard 801 wurde geschaffen, weil die bisherige australische NORM SPF50+ sich als nicht ausreichend erwies. Im neuen Verfahren wird nicht nur das neue Gewebe getestet, sondern auch nasses, gedehntes und gebrauchtes Material, so wie es im echten Leben auch vorkommt.

Die „Rash Guards“ versetzen den Taucher mit ihren fröhlichen Farben gleich in den Gute-Laune-Modus. Neben dem Sonnenschutz eignen sie sich hervorragend als Quallenschutz beim Schnorcheln oder als zusätzliche Wärmeisolierung unter dem Neoprenanzug. Außerdem sind sie atmungsaktiv, schnell trocknend, antibakteriell und sehr leicht. Sie bieten zudem einen wesentlich besseren Windschutz als normale T-Shirts und sind bei Bootsfahrten besonders praktisch.

Die Damen-Modelle werden in den Größen XS bis L angeboten, die Herrenshirts gibt es von S bis XXL. Die Langarmmodelle kostet 44 Euro, die Kurzarmmodelle sind für 42,50 Euro zu haben. Info: www.subgear.com

Weitere Fotos