Neue Tauchcomputer von Suunto: D6i Novo und Zoop

Neu ist die Schutzschicht gegen Schmutz und Fett sowie die verlängerte Haltbarkeit des Armbands. Der D6i Novo kann zudem mit der SUUNTO DM5 Software und Movescount.com synchronisiert werden, damit Tauchgänge, Bilder und Videos lassen sich damit auf den Social Media Kanälen teilen.Der neue Suunto Zoop Novo in der Farbe Lime. Foto: SuuntoDer neue Suunto Zoop Novo in der Farbe Lime. Foto: Suunto

Suunto Zoop Novo

Der Suunto Zoop Novo erscheint in neuem Look und mit erweiterten Funktionen. Der Tauchcomputer im Armbanduhrenformat hat alles, was sich ein Sporttaucher wünschen kann. Alle wichtigen Daten sind dank Hintergrundbeleuchtung, großem Display und Zahlen klar erkennbar. Er ist mit fünf Tauchmodi ausgestattet (Luft, Nitrox, Messen, Freitauchen und Aus). Die Handhabung wurde durch die Verwendung der 4-Tasten-Bedienung vereinfacht, die man bereits von den Tauchcomputern der Suunto D-Serie kennt. Zudem setzt der finnische Uhrenhersteller neue Akzente im Design: Der Zoop Novo ist in den frischen Farben Lime und Blau sowie im klassischen Schwarz erhältlich. Er kann zudem mit der Suunto DM5- Software und Movescount.com synchronisiert werden.

Video: Suunto D6i Novo

Das könnte Sie auch interessieren: Weitere Tauchcomputer im Test