Neuer Tauchcomputer im Uhrenformat: er „Mantis“ von Scubapro

Neuer Tauchcomputer im Uhrenformat: er „Mantis“ von Scubapro

Neuer Tauchcomputer im Uhrenformat

Scubapro stellt seinen neuesten Tauchcomputer im Uhrenformat vor. Der „Mantis“ verwendet adaptive biometrische Daten und liefert ein persönliches Tauchprofi.

Der "Mantis" ist vielseitig einsetzbar.

Der "Mantis" ist vielseitig einsetzbar.

Uhren-Tauchcomputer sind angesagt, da sie sowohl funktional als auch stylisch sind. Ein Uhrencomputer kann unter der Woche im Büro als modisches Accessoire getragen werden. Nach Feierabend kann er im Fitnessstudio oder im Schwimmbad das Workout überwachen und wenn endlich das Wochenende kommt und es Zeit ist, tauchen zu gehen, ist ein voll ausgestatteter Dekompressionstauchcomputer zur Hand.Der neue "Mantis"-Uhrencomputer von Scubapro ist das perfekte Beispiel für diese Mischung aus Form und Funktion. Sein Gehäuse ist aus hochwertigem rostfreiem 316L-Edelstahl mit einer attraktiven – und schützenden – zweifarbig gebürsteten Oberflächenbeschichtung versehen. Das Firmenlogo steht oben auf der Einfassung des Glases zusammen mit den aufgedruckten Funktionsbeschreibungen für die vier magnetischen Kontrollknöpfe. Das sieht nicht nur optisch gut aus, sondern macht es zudem auch leicht, die Funktionen der Knöpfe zu erkennen, um sich schnell durch das intuitive Menü zu bewegen. Die Daten werden in leicht ablesbaren alphanumerischen Zeichen und Grafiken in einem klaren LCD-Segment-Display hinter Mineralglas angezeigt.
Im kompakten Gehäuse steckt feinste Technik.

Im kompakten Gehäuse steckt feinste Technik.

Für eine optimale Nutzung im Alltag bietet der "Mantis" umfangreiche Uhrenfunktionen, inklusive Stunden- und Minutenanzeige, Datumsanzeige und Alarmfunktion. Der integrierte Höhenmesser sowie das Thermometer ist perfekt für den Sport und das Fitness-Workout. Der Chronograph mit Rundenzeitfunktion ist der ideale Begleiter für das Laufen, wie auch die Herzfrequenzmonitor-Anzeige in Verbindung mit dem optionalen Polar HRM-Brustgurt. Im Schwimmmodus können die Schwimmzeiten, die Zahl der Schwimmzüge und die geschwommene Strecke aufgezeichnet werden.Für das Tauchen bietet der "Mantis" eine Vielzahl von Funktionen. Sein Uwatec-ZHL-8 ADT-MB-Predictive-Multi-Gas-Algorithmus kann drei Gasmischungen berechnen mit einem Sauerstoffgehalt zwischen 21 und 100 Prozent. Zudem bietet er einen Algorithmus für CCR mit einem festen PPO2-Setpoint für das Tauchen mit geschlossenen Kreislaufgeräten. Mit einer maximalen Einsatztiefe von 120 m/394 ft stellt der Mantis vier Tauchmodi bereit: Scuba, Gauge, Apnoe und CCR. Zudem verfügt er über ein verbessertes Logbuch für Apnoetaucher.Wird mit dem Polar-HRM-Gurt getaucht, wird die Dekompressionsberechnung höchst individuell und beispiellos sicher. Im Herbst wird der neue Scubapro-Brustgurt erhältlich sein. Mit diesem wird nicht nur die Herzfrequenz analysiert, es wird auch mithilfe des im Gurt integrierten Temperatursensors die Hauttemperatur und dessen Durchblutung berücksichtigt. Diese Daten fließen in den Dekompressionsalgorithmus ein. Die Berücksichtigung der Herzfrequenz sowie der Hauttemperatur des Tauchers ist bei Scubapro einzigartig – und soll das Tauchen noch sicherer machen!