Titel der 10/18
Ein sogenannter Pod: Alte Orca-Weibchen führen mit ihrer Erfahrung die Gruppe an.

Ein sogenannter Pod: Alte Orca-Weibchen führen mit ihrer Erfahrung die Gruppe an. © Foto: WDC/FEROP - de.whales.org

Orca Granny: Der älteste Schwertwal der Welt

Orcas können steinalt werden: Der älteste bekannte Schwertwal der Welt ist die Orca-Dame Granny und wird in diesem Jahr 105 Jahre alt. Die Grande Dame gibt in der Familie auch den Ton an. Warum das ganz schlechte Nachrichten für Aquarien-Betreiber wie SeaWorld sind.

Die mittlerweile 105 Jahre alte Orca-Dame ist auch unter dem Namen J2 Granny bekannt und vor allem an ihrem Sattelfleck hinter der Rückenflosse zu erkennen. Sie ist höchstwahrscheinlich Jahrgang 1911 und damit ein Jahr vor dem Untergang der Titanic geboren. 1967 ist sie sogar in Gefangenschaft geraten, wurde aber wegen ihres damals schon hohen Alters wieder freigelassen. Aber warum werden weibliche Schwertwale so alt?

Biblisches Alter der Schwertwale: Orca Granny hat schon Urenkel

J2 alias Granny ist die älteste von allen Schwertwalen. Niemand weiß genau, wie alt sie wirklich ist, aber Berechnungen ihres Alters gehen davon aus, dass sie in diesem Jahr 105 Jahre alt ist. Ausgerechnet hat man dieses Alter anhand ihrer Nachkommen: Denn Schwertwale können ab dem 15. Lebensjahr Kinder bekommen und bleiben nur bis zum 40. Lebensjahr geschlechtsreif. Weil Granny im sogenannten J-Pod lebt – einer Gruppe von ungefähr 25 Orcas – zu denen vor allem ihr Nachwuchs gehört, konnten Experten ihr Alter recht zuverlässig schätzen. Denn es gibt Fotos von Granny aus den 1930er Jahren und aus dem Jahr 1971, die sie mit einem ihrer Söhne zeigen: J1 Ruffles. Weil man davon ausgeht, dass Ruffles eines ihrer letzten Kinder und zum Zeitpunkt der ersten Aufnahme mindestens 20 Jahre alt war, konnte man ihr Alter im Jahr 1971 auf etwa 60 Jahre schätzen. Kurios hierbei: Die bekannte Lebenserwartung von wild lebenden weiblichen Orcas liegt zwischen 60 und 80 Jahren, so dass Granny dieses bereits um Jahrzehnte überschritten und Enkel und Urenkel in ihrem J-Pod hat.

Die Orca-Oma gibt in der Gruppe den Ton an

Evolutionstheoretisch ist so eine lange Lebensphase nach den Wechseljahren absolut ungewöhnlich. Normalerweise sterben Säugetiere bereits einige Jahre bis Jahrzehnte, nachdem sie keine Junge mehr bekommen können. Zum letzten Mal gesehen wurde die Schwertwal-Dame vor einigen Monaten inmitten ihrer zahlreichen Kinder. Nur drei Arten von Wirbeltieren hat so eine lange Lebensspanne nach den Wechseljahren: Die Schwertwale, der Kurzflossen-Grindwal und der Mensch.

Aber warum leben die Orca-Damen noch so lange weiter?




Kommentarfunktion deaktiviert.