12_2018_tauchen

Project Aware gegen die Vermüllung der Meere

Mit einer neuen Kampagne setzt sich Project Aware gegen die Verschmutzung unserer Meere ein. Viele Meerestiere wie Meeresschildkröten, Wale oder Delphine leiden unter der Vermüllung der Ozeane.

Mit einer groß angelegte Kampagne „die hässliche Reise des Mülls“ will Project Aware auf die Verschmutzung der Ozeane aufmerksam machen. Der Müll, der in den Ozeanen treibt, ist der von uns tagtäglich produzierte Abfall, der seinen Reiseweg bis in unsere Meere findet. Abfall reist auf dem Landweg, in Bächen, Flüssen und durch die Kanalisation bis zum Meer. Einmal im Meer angekommen, kann er von seinem Ankunftsort aus tausende Kilometer weit bis in die entlegensten Gebiete treiben und dabei auf seiner Reise eine Spur der Zerstoörung hinterlassen. Jedes Jahr tötet dieser Müll tausende von Meerestieren und Seevögeln, erstickt Korallenriffe und für das Ökosystem wichtige Unterwasserwelten. Außerdem verschmutzt er unsere Strände und unsere schönsten Erholungsorte. Eine bessere Aufklärung über Ursachen und Wirkungen ist für die Durchsetzung von Veränderungen bei der Infrastruktur- und Abfallmanagementpolitik auf allen Ebenen extrem wichtig. Wer ist verantwortlich? Wir alle. Gemeinsam können wir helfen, diese Verschmutzungen zu vermeiden und hinter uns aufräumen. Für einen sauberen und gesunden Meeresplaneten.

Überall auf der Welt haben Gerätetaucher dem Müll den Kampf angesagt – mit und ohne Flossen. Project Aware ruft alle Taucher dazu auf, Müll einzusammeln und zu entsorgen. Weitere Infos findet ihr auf www.projectaware.org