Titel der 10/18
Ken Nedimyer

Ken Nedimyer © Florida Keys News Bureau

Riff-Retter in Florida von CNN ausgezeichnet

Ken Nedimyer, Gründer und Präsident der Coral Restoration Foundation (CRF) auf Key Largo/Florida Keys wurde zum „CNN Hero“ ernannt. Seit zehn Jahren setzt er sich für die UW-Welt ein – unter anderem auch durch den Aufbau einer Korallen-Baumschule

„CNN Hero“ lautet seit kurzem der offizielle Titel von Ken Nedimyer, dem Gründer und Präsident der Coral Restoration Foundation (CRF) auf Key Largo, Florida Keys. Anfang März wurde der heute 56-Jährige für seinen unermüdlichen Einsatz für die Korallenriffe vom amerikanischen Fernsehsender CNN ausgezeichnet. Nedimyer, der sich seit zehn Jahren für die Unterwasserwelt engagiert, gilt als Pionier für die Entwicklung neuer Techniken zur Wiederaufforstung der Korallen. Darüber hinaus leistet Nedimyer wertvolle aufklärerische Arbeit vor Ort und bei Besuchern der Florida Keys. So können sich umweltbewusste Urlauber beispielsweise als freiwillige Helfer bei Nedimyer bewerben. In Workshops lernen sie alles über das Ökosystem „Riff“ und bei Tauchgängen können sich Interessierte an der Pflege der „Korallen-Baumschule“ beteiligen.
Gegen 10 000 durchgesetzt
Zum „CNN Hero“ werden Menschen gewählt, die durch ihren Einsatz und ihr Engagement die Welt verändern und sich auf einzigartige Weise für den Schutz und das Leben auf der Erde einsetzen. Jedes Jahr werden mehr als 10 000 Personen aus über 100 Ländern für den Titel „CNN Hero“ vorgeschlagen. 30 kommen in die engere Wahl und nur zehn gelangen ins Finale. Jeder Finalist erhält einen Zuschuss von 50 000 US-Dollar. Der Sieger, der im Herbst von Fans aus aller Herren Länder gewählt wird, erhält 250 000 US-Dollar.
Korallen-Baumschule mit über 23 000 Stecklingen
Das Ziel von Nedimyer und seinem kleinen Team von Meeresbiologen der CRF ist es, die für die Riffbildung wichtigen und bedrohten Steinkorallen zu rekultivieren, zu züchten und auszupflanzen. Die über 4000 Quadratmeter große „Korallen-Baumschule“ der CRF in den unter Naturschutz stehenden Gewässern der Florida Keys vor Key Largo gilt als eine der größten Projekte weltweit. Über 23 000 Korallenstecklinge unterschiedlichster Größen wachsen hier heran, um später ein neues, eigenständiges Leben in einem Riff zu führen. Dort bieten sie Schutz und Heimat für unterschiedlichste Fischarten und fördern, indem sie sich fortpflanzen, die Besiedlung des Meeresbodens mit neuen Korallenstöcken.

Der CNN-Beitrag über Ken Nedimyer findet ihr auf www.cnn.com/2012/03/01/us/cnnheroes-nedimyer-coral-reefs/index.html. Hintergrundinformationen zur Coral Restoration Foundation gibt’s auf www.coralrestoration.org. Weitere Infos zu den Florida Keys & Key West: www.fla-keys.de sowie auf www.facebook.com/floridakeysandkeywest und www.twitter.com/thefloridakeys