Das Safariboot fährt viele südlich gelegene Tauchplätze im Roten Meer an.

Das Safariboot fährt viele südlich gelegene Tauchplätze im Roten Meer an.

Safari im Süden

Super Facelifting: Frisch aus dem Trockendock, wird die Emperor Asmaa ab Ende April zusammen mit Emperor Divers Hamata neue Touren und Routen zu den atemberaubenden Tauchplätzen der Fury Shoals und von St. Johns anbieten

Der neue Standort der Emperor Asmaa ermöglicht erheblich geringere Fahrtzeiten nach St. Johns und zu den legendären Fury Shoals. Die für Taucher maßgeschneiderte Motorjacht bietet bequem Platz für 20 Gäste in zehn Doppelkabinen, jeweils mit eigenem Bad. Außerdem wartet das Safarischiff mit individuell klimatisierten Kabinen, großzügigem Tauchdeck,  Sonnendeck sowie, je nach lokaler Verfügbarkeit, gratis WLAN auf. Mindestens zwei Tauchguides sind mit an Bord und Nitrox steht kostenlos zur Verfügung: Auf Anfrage zwei Nitrox-Tanks täglich. Mit der "Fury & Friends"- Tour bietet die Emperor Asmaa jetzt ein tolles Angebot für Taucher, die einige der besten Riffe des Roten Meeres erkunden wollen. Die Safari kostet 644 Euro, dauert 7 Nächte und beinhaltet 25 oder mehr Tauchgänge. Weitere Informationen unter www.emperordivers.de.