Die beiden Ersten Stufen „MK25“ und „MK2 EVO“.

Die beiden Ersten Stufen „MK25“ und „MK2 EVO“. © Scubapro

Scubapro-Atemregler mit neuer XTIS-Technologie

„XTIS“ – Extended Thermal Insulating System – steht für einen neuen Schutz beim Kaltwassertauchen. Das Isolations-System hebt die Performance der Ersten Stufen „MK25“ und „MK2 EVO“ auf ein neues Level. Perfekter Kälteschutz kombiniert mit vielen neuen Features sorgen für ein einzigartiges Taucherlebnis.

Die Illustration zeigt die neue Technologie, die in den Reglern steckt.

Die Illustration zeigt die neue Technologie, die in den Reglern steckt. Foto: Scubapro

Bei den Ersten Stufen "MK25" und "MK2 EVO" schützt die neue "XTIS"-Technologie die inneren Metallteile durch isolierende Abdeckungen und Beschichtungen komplett vor kaltem Wasser. XTIS soll die "MK25 EVO" um beeindruckende 30 Prozent widerstandsfähiger gegen Vereisung machen, bei der "MK2 EVO" sollen es sogar 50 Prozent sein. Das System bietet darüber hinaus höchste Luftlieferleistung und prompte Luftlieferung bei minimaler Atemarbeit.Corrado Cominetti, Forschungs- und Entwicklungsleiter, ergänzt: "Die bestmögliche Widerstandsfähigkeit gegen Vereisung war das Hauptziel bei der Entwicklung von "XTIS". Einerseits hatten wir das Know-how aus den Erfahrungen mit "TIS", andererseits klang es sehr schwierig, etwas zu verbessern, was seit Jahren sehr gute Ergebnisse lieferte. Dennoch zeigten die Laboranalysen von Prototypen unter extremen Einsatzbedingungen, dass eine bessere Leistung möglich war. Das Endergebnis war überwältigend. Die völlige Isolationsbeschichtung des Nassbereichs verzögerte die Vereisung so sehr, dass die Verbesserung zu "TIS" eindeutig war. Die Namensergänzung "EVO" steht für Evolution. Denn das, was wir getan haben, ist eine Evolution bestehender Atemregler und Technologien. Wir sind stolz auf das Ergebnis."
"MK25 EVO" – auch im Kaltwasser ein SpitzensportlerZusätzlich zur  Umgebungs-Isolation durch "XTIS" besteht die "MK25 EVO" aus technisch hoch entwickelten inneren Bauteilen – jedes davon darauf ausgelegt, höchste Atemleistung in kaltem Wasser zu bieten. Und das beim gleichbleibenden Vorteil der hohen Luftlieferleistung eines kolbengesteuerten Atemreglers. Zu diesen neuen Komponenten gehören eine isolierende Beschichtung der Feder, ein neuer Wärmetausch-Zylinder, eine neue Kolbengröße für leichtes und feinfühliges Ansprechverhalten beim Einatmen, eine Antifrost-Abdeckung sowie ein größerer Block und ein größeres Gewinde für die Abschlusskappe. Außen wurden Wärmetauschrippen am Gehäuse angebracht, um den Wärmeaustausch weiter zu verbessern.Wie die "MK25" verfügt die "MK25 EVO" über eine außen liegende Einstellschraube für den Mitteldruck und ist damit besonders servicefreundlich. Sie bietet zudem zwei Hochdruckanschlüsse sowie fünf Niederdruckabgänge, die an einem drehbaren Gehäusekopf angebracht sind und so eine optimale Schlauchführung gewährleisten."MK2 EVO" – das Arbeitstier unter den AtemreglernNeben der isolierenden "XTIS"-Modifikation wartet die "MK2 EVO" mit klassischem Downstream-Kolben mit weiteren technischen Neuheiten wie der isolierenden Hülse und Beschichtung für die Feder, einer isolierenden Hülse für den Kolben sowie einer isolierenden Muffe und dem Anti-Vereisungsdeckel auf. Alle Komponenten arbeiten mit dem "XTIS" zusammen, erhöhen so die Vereisungssicherheit der "MK2 EVO" und verbessern die allgemeinen Atemeigenschaften.Die neuen Stufen "MK25 EVO" und "MK2 EVO" sind mit folgenden Kombinationen (DIN und INT) erhältlich:MK25 EVO/A700: 689 Euro                        MK25 EVO/A700 Black Tech: 829 EuroMK25 EVO/G260: 489 Euro                       MK25 EVO/G260 Tactical: 649 EuroMK25 EVO/S600: 559 Euro                        MK2 EVO/R195: 259 EuroWeitere Infos: www.scubapro.com