Das Cover der TAUCHEN 4/18
Bildschöner Küstenabschnitt auf Sardinien

Bildschöner Küstenabschnitt auf Sardinien © Lou Pe/Pixelio.de

Suche nach verschollenem Wrack vor Sardinien

Sardinien gilt mit seinen Höhlenlandschaften als Eldorado für technische Taucher. Nun soll ein neues Wrack die Tauchplätze bereichern. Die Suchexpedition mit einem Sidescan-Sonar steht interessierten Tauchern offen

Der Tauchausbildungsverband InnerSpace Explorers (ISE), der sich das Thema Exploration groß auf die Fahnen geschrieben hat, plant im August eine Wracksuche in der Nähe von Cala Gonone auf der Mitttelmeerinsel. Die ungefähre Position des Wracks ist bereits bekannt. Mittels eines Sidescan-Sonars, der zur Ausrüstung des Verbandes gehört, soll nun die exakte Position des Wracks ausfindig gemacht werden, das in einer Tiefe von 60 Metern vermutet wird. Die Chance, das Wrack auch tatsächlich zu finden sowie dann die Erstbetauchung durchzuführen, schätzt ISE-Präsident Achim Schlöffel auf 90 Prozent.

Daten & Fakten zur Wracksuche
Termin: 12. bis 18. August 2012, Anmeldeschluss: 31. Mai 2012
Kosten: 990 Euro je Teilnehmer inklusive Übernachtung/Frühstück und fünf Projekttage mit Sonarsuche und Tauchgängen. Optional kann in einer Verlängerungswoche anschließend noch der „Cave 1“ Kurs bei ISE hinzugebucht werden. Anmeldung und weitere Informationen über Jochen Grau per E-Mail an jochen@is-expl.com. Weitere Infos: http://is-expl.com/travel/show/13