Action Sport Tauchreisen nimmt Mexiko neu ins Programm auf

Action Sport Tauchreisen nimmt Mexiko neu ins Programm auf © Action Sport

Tauchen in Mexiko

Action-Sport Tauchreisen entdeckt Mexiko und nimmt es neu in sein Tauchprogramm auf. Schon Jacques-Yves Cousteau war einst begeistert von den vielen Riffen und der Farbenpracht

Die mexikanische Karibikküste ist seit den Zeiten von Jacques-Yves Cousteau bei den Tauchern in aller Welt bekannt. Vor der Ostküste von Mexiko befindet sich das Riff Arrecife Maya welches das zweitgrößte Barriere-Riff der Welt ist, nach dem Great Barrier Riff in Australien. Die Küste bietet eine große Zahl von Revieren zum Tauchen. Diesen taucherischen Leckerbissen bietet nun Action Sport in seinem Programm an.
Zentrum des Tauchsports Das Maya Riff befindet sich an der Ostküste von Mexiko und reicht vom Kap Cabo Catoche bis zu den Inseln Islas de la Bahía in Honduras und verläuft parallel zur Küste in einer Entfernung von 100 Meter bis 200 Kilometer. Dieses Riff hat Mexiko zum Zentrum für den Tauchsport in der Karibik gemacht. Es bietet aber auch eine große Anzahl von Revieren zum Schnorcheln, besonders an den Stränden von Cancun und Cozumel, wo viele Urlauber den Einstieg zum Tauchen beim Schnorcheln vom Stand aus lernen. Es findet sich eine große Zahl von Fischen in allen Farben und eine interessante Meeresfauna. Die Korallenriffe vor der Ostküste von Mexiko gehören zeigen eine ungeheure Farbenpracht. Sie befinden sich in immer warmen Wasser und geringer Tiefe, sodass sie besonders gut auch von wenig erfahrenen Tauchern besucht werden können. Vor Ort wird mit dem deutschen PADI-5-Sterne-Tauchcenter Pro Dive Mexico abgetaucht. Eine Woche im Occidental Allegro Cozumel mit Vollpension, Flug und zehn Bootstauchgängen kostet 1498 Euro pro Person. Weitere Infos findet ihr auf www.action-sport.de