Besucher erleben im Care-Energy Sports-Dome ab 2019 ein in Deutschland einzigartiges 360-Grad Erlebnis mit vielen Trendsportarten sowie einem umfangreichen Wellness- und Gastronomie-Angebot.

Besucher erleben im Care-Energy Sports-Dome ab 2019 ein in Deutschland einzigartiges 360-Grad Erlebnis mit vielen Trendsportarten sowie einem umfangreichen Wellness- und Gastronomie-Angebot. © Foto: Hascher Jehle/HafenCity Hamburg GmbH

Tauchturm in Hamburg: Indoor-Sportzentrum in der Hafen City geplant

Die Planungen laufen schon seit einigen Jahren: In naher Zukunft soll es auch einen Tauchturm in Hamburg geben. Das geplante Indoor-Sportzentrum Care-Energy Sports-Dome in der Hafen City wird neben Einrichtungen für unterschiedlichste Sportarten auch ein über 20 Meter tiefes Tauchbecken bekommen. Gestern ist die Entscheidung für das Design des spektakulären Gebäudes gefallen.

In der Hamburger Hafencity hat es am gestrigen Donnerstag eine Pressekonferenz zum geplanten Freizeit-Großprojekt gegeben: Der Architektur-Entwurf des neuen Sportzentrums mit dem verheißungsvollen Namen Care-Energy Sports-Dome wurde im HafenCity InfoCenter im Kesselhaus vorgestellt. Erste Bilder zeigen eine beeindruckende Optik des Gebäudes, in dem zukünftig mehr als 25 trendige Sportarten ausgeübt werden können.

Hamburger Hafen City: Indoor-Sportzentrum Care-Energy Sports-Dome in bester Lage

Das geplante Gebäude besticht nicht nur durch modernste Architektur und zeitgemäßen Energiebilanzwerten, sondern befindet sich auch in einer der besten Lagen von ganz Hamburg. Im Vorlauf des Projekts hatte es einen großen Architekturwettbewerb gegeben, um das beste Design für dieses anspruchsvolle Gebäude zu ermitteln.

Der Sieger-Entwurf von HASCHER JEHLE Architektur: Der Care-Energy Sports-Dome fügt sich eindrucksvoll in das geplante Gesamtkonzept im Quartier Baakenhafen der HafenCity Hamburg ein

Der Sieger-Entwurf von HASCHER JEHLE Architektur: Der Care-Energy Sports-Dome fügt sich eindrucksvoll in das geplante Gesamtkonzept im Quartier Baakenhafen der HafenCity Hamburg ein. Foto: Hascher Jehle/HafenCity Hamburg GmbH