Vorstand von Sharkproject tritt zurück

Der vierköpfige Vorstand des deutschen Ablegers der Haischutzorganisation Sharkproject zieht sich überraschend von allen Ämter zurück. Ab dem 07. Dezember…

Der vierköpfige Vorstand des deutschen Ablegers der Haischutzorganisation Sharkproject zieht sich überraschend von allen Ämter zurück.

Ab dem 07. Dezember 2019 verlassen Friederike Kremer-Obrock, Sabine Endemann, Meik Obrock und Heiner Endemann Deutschlands renommierte NGO. Als Gründen dafür nennen Sie in einem Brief an die Mitglieder Differenzen in der Ausrichtung mit dem internationalen Vorstand. Etwa fünf Jahre lang wirkt das Team in dieser Zusammensetzung. Sie verstanden sich als Lobbyisten für Haie, Haiforschung und die Bewohner der Meere. Durch ihren Einsatz konnte sich die Organisation vergrößern und professionalisieren. Mit vielen Kampagnen, investigativen Massnahmen und aktiver Präsenz schufen Sie immer wieder Aufmerksamkeit. Sie informierten die Öffentlichkeit immer wieder über Missstände. Unterwasser bedankt sich für den aufopferungsvollen Einsatz und hofft, noch weiterhin viel von diesem tollen Menschen zu hören.